in , ,

Verteidiger sauer: Menowin wegen Gerichtsfehler in den Knast

menowinmiegeltitel
Menowin Fröhlich und Andre Miegel - Screenshots: YouTube/SAT.1, Andre Miegel

Menowin Fröhlichs Verteidiger Andre Miegel ist sauer. Auf YouTube erklärte er am Sonntag, dass sein Mandant nur wegen einem Fehler in das Gefängnis gehen soll. Und diesen Fehler habe das Gericht gemacht und nicht Menowin.

Gerade wurde der Sänger vom Darmstädter Landgericht zu 14 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Miegel will das Urteil anfechten. Aus seiner Sicht ist das Urteil ein Skandal.

Eigentlich sei Menowin für seine Tat vom Landgericht Darmstadt ja schon zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Dieses Urteil wurde aber vom Oberlandesgericht gekippt. Denn in dem Urteil des Landgerichts habe sich ein Fehler befunden.

MenowinTochter
Tochter Jiepèn und Vater Menowin. Hier erklärt er seiner Tochter in der Doku, dass ihm Gefängnis droht – Foto: RTL – Zu sehen in „Mein Dämon und ich“ auf RTL+

Menowin Fröhlich und die Drogentherapie

Und so soll es, laut Miegel, zu dem Fehler gekommen sein: Das Gericht habe zum einen festgehalten, dass für Menowin eine Bewährung in Frage komme, weil er plane eine Drogentherapie zu beginnen. Ein Ereignis, das demnach zu diesem Zeitpunkt noch in der Zukunft gelegen hätte. Im Urteil habe dann aber gestanden, dass Menowin bereits eine Drogentherapie absolviert habe.

Das sei ein klarer Widerspruch und deshalb habe das Oberlandesgericht das Urteil zurückgewiesen, so Miegel. Deshalb sei es zu einer erneuten Verhandlung gekommen. Jetzt müsse sein Mandant diesen Fehler ausbaden, indem er drei Jahre nach der Tat in das Gefängnis soll.

Dabei, so Miegel, habe Menowin die Drogentherapie erfolgreich durchgeführt und nehme auch weiterhin an Sitzungen teil. Dieser Fortschritt sei nun in Gefahr, weil im Gefängnis eine Therapie bei so kurzer Haftdauer nicht möglich sei.

Verteidiger Andre Miegel erklärt, warum das Urteil aus seiner Sicht falsch ist.

Menowin ließ sich nicht begutachten

Der Verteidiger erklärte auch, dass sich sein Mandant vor dem Verfahren nicht von einem Sachverständigen begutachten ließ. Dies habe er auf seinen Rat hin abgelehnt.

2019 war Menowin betrunken Auto gefahren und hatte einen Unfall verursacht. 2020 soll er einen Taxifahrer geprellt haben. Der Sänger war durch seine Teilnahme bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) bekannt geworden. Durch Straftaten und Drogen war er immer wieder aufgefallen und hatte auch bereits eine Haftstrafe absitzen müssen.

Weitere Artikel:

Oliver Pocher: Jetzt will der Schläger eine Aussprache

Ekelhaft: Michael Wendler feiert Gewalt gegen Pocher

Angriff auf Oliver Pocher: Der wahre Hintergrund

Gewalt gegen Oliver Pocher beim Boxkampf von Felix Sturm

Couple Challenge 2022: Rote Karte für Didi Veron – Der Grund

Couple Challenge 2022 extrem: Trennung vor laufender Kamera

Prominent getrennt – Schock: Krebsdiagnose für Doreen Dietel

Liebes-Comeback bei Georgina Fleur und Kubilay Özdemir?

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing.

Deshalb werden abwertende und/oder beleidigende Kommentare nicht akzeptiert.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
limahdivanuschkatitel

„Love Island“-Frust: Schon wieder solche Männer am Start

pocherfatcomedytitel2

Oliver Pocher: Schockierende Vorwürfe von Fat Comedy