in , ,

„Love Island“-Frust: Schon wieder solche Männer am Start

limahdivanuschkatitel
Mahdi und Vanuschka - Screenshot: RTLZWEI

Ein Kommentar der Autorin Sigrid Schulz

Bei „Love Island“ werden scheinbar bevorzugt schräge Kerle gecastet. Das kann doch kein Zufall mehr sein. In der letzten Staffel war es Jannik, der Frauen immer wieder Hoffnungen machte, um sich dann der nächsten zuzuwenden. Die Staffel war übrigens nicht ganz so erfolgreich. Das hätte doch zu denken geben müssen.

Und eigentlich schien es auch so, denn die Idee mit dem „Brotel“ war gar nicht so verkehrt. Doch dann ging es direkt wieder auf die alte Art weiter. Es wurde für Frauenüberschuss gesorgt. Die Männer durften bei der ersten richtigen Paarungszeremonie wählen und waren wieder obenauf.

Das Ergebnis kam sofort mit der Nachricht vom Einzug der neuen Frauen. Zuerst sorgte Nico für Erstaunen. Sein Benehmen gegenüber Lara war wirklich übel. Erst ließ er sie einfach stehen, als er hörte, dass neue Granaten ins Brotel ziehen. Dann nahm er sich nicht einmal zwei Minuten, nachdem Lara dank ihm rausgeflogen war, um ihr auf Wiedersehen zu sagen.

limahdivanuschka1
Mahdi und Vanuschka in der Pivat Suite – Screenshot: RTLZWEI

„Love Island 2022“: Pechvogel Vanuschka

Nach Lara war Vanuschka betroffen. Bucci hatte doch so von ihr geschwärmt. Er hatte ihr erzählt, dass er im Brotel vor lauter Sehnsucht nach ihr unter ihrem Bild schlafen würde. Was für eine miese und scheinheilige Nummer. Denn kaum war Sandrine eingezogen, da war Vanuschka für Bucci Geschichte. Im Nachhinein war diese Sehnsuchtsnummer also offensichtlich reine Taktik, um sich ein Couple und damit den Verbleib auf „Love Island“ zu sichern.

Das ist ärgerlich, aber Vanuschka ließ sich nicht beirren und öffnete ihr Herz und ihre Arme für Neuzugang Mahdi. Wieder wirkte alles so schön und harmonisch. Wieder wurde geküsst und gekuschelt. Aber dann das:

In der Sonntagabendfolge erzählte Mahdi in dem einen Moment seiner Vanuschka, wie sexy sie sei. Und im nächsten Moment versuchte er sein Glück bei Vanessa. Wie bitte? Geht’s noch? Zwar stieg Vanessa nicht darauf ein, aber im Sprechzimmer erklärte doch Mahdi tatsächlich knallhart, dass er sofort zu Vanessa wechseln würde, wenn er es denn könnte.

Vannuschka wurde zwar über den Annäherungsversuch von Vanessa aufgeklärt, aber dass es so krass ist, das ahnt die Ärmste ja nicht. Gruselig. Es wäre gut, wenn „Love Island“ mal eine Stunde der Wahrheit einführt.

limahdivanuschka2
Screenshot: RTLZWEI

„Love Island“ ohne Romantik: Mahdi und Vanuschka in der „Privat Suite“

Für die Zuschauer*innen ist das aber auch kein Spaß. Denn unmittelbar nach dem Versuch bei Vanessa geht Mahdi mit Vanuschka in die „Privat Suite“. Es wird gemeinsam gebadet, geknuscht und gekuschelt. Aber diese Bilder können nur theoretisch romantisch sein. Mit dem Wissen, was unmittelbar zuvor war, könnte das Level der Romantik mit nur noch „einschlägigen Filmchen“ vergleichbar sein.

Meine Vermutung ist, dass das daran liegt, dass diese Männer in Wirklichkeit gar keine echte Partnerin suchen. Sie wollen Follower bei Instagram und später in der Disko den dicken Max machen. Da würde eine feste Freundin nur stören.

Was ist mit den Frauen los?

Aber warum lässt sich Vanuschka auf das Spiel ein? Überhaupt, was ist mit den Frauen los? Es gibt ja auch scheinbar sehr nette Islander. Sogar gleich drei: Tom, Adriano und Marc. Aber ausgerechnet die netten Männer haben bei den Frauen überhaupt keine Chance.

Das ist zum Beispiel bei Marc jetzt nun wirklich absolut unverständlich. Der sieht sensationell aus und ist fürsorglich, höflich und liebevoll.

Ich finde es verstörend, dass diese Islanderinnen anscheindend gerne schlecht behandelt werden wollen.

Vielleicht sollte RTLZWEI sich einmal trauen und einfach ganz normale junge Menschen für die nächste Staffel casten. Frauen ohne Schlauchbootlippen und Silikon-Oberweite und Männer ohne dicke Arme und Sixpack.

Wenn die Kandidaten so aussehen, als wenn sie einfach nur mitmachen, um danach auf Instagram jahrelang Geld zu machen, dann ist das vielleicht auch so.

„Love Island 2022“ läuft täglich auf RTLZWEI um 22.15 Uhr. Außer samstags. Das Finale ist am Montag, 11. April.

„Love Island 2022“ bei „Promis und mehr“:

Love Island 2022: Der Mahdi gefällt sogar Aurelia

Love Island 2022: Jess rein, Nico raus + der Fall Leonie

„Love Island“: Weiß Adriano über Jessica längst Bescheid?

„Love Island 2022“: Brotel statt Bromance = mutig + richtig

„Love Island 2022“ startet ohne Paarungszeromonie

Love Island: Sandrine hat mehrere Nationalspieler in der Familie

Love Island 2022 – Die Kandidaten: Wer’s krachen lassen will

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing. Daher werden beleidigende oder abwertende Kommentare nicht akzeptiert.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
pocherfatcomedytitel

Oliver Pocher: Jetzt will der Schläger eine Aussprache

menowinmiegeltitel

Verteidiger sauer: Menowin wegen Gerichtsfehler in den Knast