in , , ,

Love Island: Vor 19 Tagen war Jendrik noch heiß auf Paula

jendrikpaulatitel
Jendrik und seine Ex-Freundin Paula - Foto: RTLZWEI/Thomas Reiner, Screenshot: Instagram / Paula Marie Charlotte

„Love Island 2022“ hat auch am Mittwochabend wieder überraschende Wendungen präsentiert. Dabei war Jendrik Büscher, der Schwager von Sarah Engels, ganz weit vorne mit dabei. Zwei Situationen waren besonders interessant. Da war zum einen der Kommentar seiner Ex-Freundin Paula Marie Charlotte van Doorn. Zum anderen überraschten Jendriks Tränen am Schluss. „Promis und mehr“ hat einen Kommentar von Jendrik im Netz gefunden, der aufschlussreich ist.

Zunächst aber zu Paulas Kommentar, der in der Sendung eine Rolle spielte. Paula hatte sich an Jendriks Aussage gestört, dass es für eine Beziehung nicht mehr genug „gevibed“ hätte. Daher lautete Paulas Kommentar:

Das mit dem Vibe ist ist mir neu, Jendrik.

Paula Marie Charlotte

Und damit liegt Paula durchaus richtig. Denn das beweist Jendriks Verhalten auf Paulas Instagram-Account.

jendrikpaula
Foto: RTLZWEI / Thomas Reiner, Screenshot: TikTok / Paula

Jendrik fand Paula unmittelbar vor „Love Island“ besonders lecker

Von Anfang November 2021 bis vor knapp drei Wochen gab es von Jendrik für jeden Post von Paula auf Instagram ein Like. Zuletzt am 19. März kommentierte er Paulas Foto mit einem Emoji mit heraushängender Zunge. Von Paula gibt es dafür als Antwort ein Küsschen.

Zehn Tage nach diesem Post ist er in die Villa gezogen. Davor musste er noch in Quarantäne.

Gegenüber Inna sagt Jendrik jetzt, der Vibe habe gefehlt. Dazu passt dieses Emoji nicht. Wann ist der „Vibe“ denn verloren gegangen? In den wenigen Stunden zwischen dem Kommentar und der Quarantäne?

Dazu kommt das TikTok-Video von Paula. Da heißt es:

Was war der schwerste Schritt in diesem Jahr? Paula schreibt als Antwort:

Ich glaube das war, als ER sagte, er geht zu „Love Island“.

Paula Marie Charlotte

Unter diesem Aspekt werfen Jendriks Tränen am Ende der Sendung am Mittwoch Fragen auf.

li22jendrikinna
Jendrik und Inna – Foto: RTLZWEI / Thomas Reiner

Was trieb Jendrik die Tränen in die Augen?

Auf der einen Seite wirkt Jendrik so unglaublich lieb und sympathisch. Auf der anderen Seite ist die Trennung unmittelbar vor dem Einzug einfach suspekt. Dazu kommt, dass er die Zuschauer*innen zunächst angelogen hat. Jendrik hatte die Frage, ob er sich für die Sendung von Paula getrennt hat, zunächst verneint.

Als nächstes soll sich Jendrik zufällig sofort nach seinem Einzug in eine der zwei „Single“-Islanderinnen so verguckt haben, dass er weinen muss, wenn sie von einem anderen Mann gewählt wird?

Daran hatte Inna doch gar keinen Anteil und das muss ja nicht zwangsweise das Aus bedeuten. Inna selbst hat hinterher auch betont, dass sich für sie nichts geändert habe:

Ich will den Jendrik trotzdem weiterhin kennenlernen.

Inna

Sandrine wurde ebenfalls gewählt und ist weiterhin entschlossen Bocc kennenzulernen.

Aber später sagt Jendrik etwas, was vielleicht der wahre Grund für seine Tränen gewesen sein könnte:

Ich dachte auch, dass das damit verbunden ist, dass ich gehen muss. Komplett.

Jendrik

Trotzdem: Vielleicht überrascht Jendrik ja alle Zweifler und er und Inna werden in der Zukunft ein glückliches Paar.

Tatsächlich gehen musste an diesem Abend Mahdi per Zuschauervoting.

„Love Island 2022“ läuft täglich auf RTLZWEI um 22.15 Uhr. Außer samstags. Das Finale ist am Montag, 11. April.

„Love Island 2022“ bei „Promis und mehr“:

Love Island: Adriano raus – Leonies Schuld? + Jendriks Ex

„Love Island“-Bucci zum Rauswurf: „Ich habe Größe gezeigt“

Love Island-Kandidaten-Grillen: Heikelste Frage für Jendrik

„Love-Island“-Frust: Schon wieder solche Männer am Start

Love-Island 2022: Der Mahdi gefällt sogar Aurelia

Love-Island 2022: Jess rein, Nico raus + der Fall Leonie

„Love-Island“: Weiß Adriano über Jessica längst Bescheid?

„Love Island 2022“: Brotel statt Bromance = mutig + richtig

„Love-Island 2022“ startet ohne Paarungszeromonie

Love-Island: Sandrine hat mehrere Nationalspieler in der Familie

Love Island 2022 – Die Kandidaten: Wer’s krachen lassen will

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing. Daher werden beleidigende oder abwertende Kommentare nicht akzeptiert.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
pgmeikemarcus3

„Prominent getrennt“: Marcus hat Meike blockiert

herzausstein2022

Grauenhafte Tierversuche in Düsseldorf: „Herz aus Stein 2022“