in , ,

„Love Island 2022“: Brotel statt Bromance = mutig + richtig

loveisland22sylviealleTitel
Sylvie Meis (l.), stehend, v.l.n.re.: Vanuschka, Bucci, Lara, Mark, Jennifer, Mahdi, Sandrine, Nico, Vanessa und Jessica Foto, sitzen, v.l.n.re.: Leonie, Tom, Leon und Adriano - © RTLZWEI / Thomas Reiner & Antje Rieken

Frauen an die Macht bei „Love Island 2022“

Eine Kritik der Autorin Sigrid Schulz

Für den Start von „Love Island 2022“ kann RTLZWEI nur gratuliert werden. Die Änderung, die in dieser Staffel vorgenommen wurde, hat die ganze Sendung vom Anfang bis zum Ende bereichert. Auf einmal ist „Love Island“ wieder so spannend und aufregend wie bei den ersten Staffeln. Und die mutige Entscheidung, die sogar weltweit zum ersten Mal getroffen worden sein soll, ist auf jeden Fall für deutsche Kandidaten genau die richtige. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass dieses Konzept auch in anderen Ländern übernommen wird.

Trickser bei „Love Island“ gefährdeten das schöne Konzept

Die sogenannte Bromance war bei „Love Island“ definitiv immer mehr zum Problem geworden. Das Dilemma besteht darin, dass auf der einen Seite Kandidaten her sollen, die dem aktuellen Schönheitsideal entsprechen. Also „Pumper“.

Auf der anderen Seite sind das aber oft Männer gewesen, die keinerlei Interesse an den Frauen hatten. Kandidaten, die den ganzen Tag mit anderen Männern Gewichte stemmen und am Ende das Preisgeld mitnehmen wollten.

Ich denke, genau das hat Sylvie mit ihrer Erklärung gemeint:

Wir haben die Spielregeln verändert, damit ihr nicht mit uns spielt.

Und beim Thema Sylvie muss noch ein weiteres Lob ausgesprochen werden.

LoveIsland22Sylvie
© RTLZWEI / Thomas Reiner & Antje Rieken

Sylvie Meis glänzt mit ihrer Moderation bei „Love Island 2022“

Die Moderation von Sylvie war großartig! Noch besser ist kaum vorstellbar. Die Intimität und Intensität, die Sylvie in den Gesprächen mit den Kandidaten hergestellt hat, war genauso neu, wie das „Brotel“.

Ich denke, das Brotel ist eine genauso exzellente Idee, wie das Engagement von Sylvie Meis. Was ich tatsächlich niemals erwartet hätte.

Für diese Staffel erhoffe ich mir tolle Quoten. Das wäre verdient, wenn es so weitergeht. Und für die Zuschauer*innen wünsche ich mir, dass sie bei dieser Staffel einfach mal den Meckermodus ausstellen und diese kleine Flucht aus der schweren Zeit genießen können.

„Love Island 2022“ läuft ab Montag, 21. März, täglich auf RTLZWEI. Montag geht es um 20.15 Uhr los, Danach immer um 22.15 Uhr. Außer Sonntag, 27. März, da startet die Sendung schon um 20.15 Uhr. Samstags wird nicht gesendet.

Die Staffel läuft über drei Wochen. Außer samstags. Das Finale ist am Montag, 11. April.

„Love Island 2022“ bei „Promis und mehr“:

„Love Island 2022“ startet ohne Paarungszeromonie

Love Island: Sandrine hat mehrere Nationalspieler in der Familie

Love Island 2022 – Die Kandidaten: Wer’s krachen lassen will

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing. Daher werden beleidigende oder abwertende Kommentare nicht akzeptiert.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
Love Island Fruejahr2022 Gruppenfoto2

„Love Island 2022“ startet ohne Paarungszeromonie

nathaliefrank3nach9

Nathalie Volk: Rührende Liebeserklärung von Frank Otto