in , , ,

Dschungelcamp/Mola: Janina war gebrieft – Kosten bis 60 000 €

dschungeljaninamolatitel
Foto/Screenshot: RTL

Ihr Verhalten im „Dschungelcamp 2022“ dürfte für Janina Youssefian richtig teuer werden. Dabei soll Janina genau vor solchen Entgleisungen gewarnt worden, das sagt Ex-Dschungelcamper (2014) Mola Adebisi. Und ihre Freundin verrät, wie es Janina jetzt geht.

Janina hatte ihre rassistische Äußerung gegenüber Linda Nobat im Dschungelcamp am Sonntagabend gleich zweimal wiederholt:

Geh‘ doch in den Busch zurück, wo du hin gehörst. Ich glaube die Zuschauer sehen, wer normal ist und wer nicht normal ist. Du bist so geisteskrank. Geh‘ doch in den Busch wieder, Mann!

Janina Youssefian

Laut BILD wurde Janina schon am Montagmorgen darüber informiert, dass sie das Dschungelcamp sofort verlassen muss. Nicht einmal in die Luxusunterkunft durfte Janina demnach zurück. Sie musste sich mit Hilfe von RTL bis zu ihrer Abreise am Dienstag eine neue Unterkunft suchen.

molaadebisi
Moderator Mola Adebisi am Dienstag bei „Punkt 12“ – Screenshot: RTL

Dschungelcamp 2022: Mola Adebisi fassungslos – Janina sei doch gebrieft worden

Bei „Punkt 12“ erklärte Mola, warum er das Verhalten von Janina überhaupt nicht nachvollziehen kann:

Erstmal riesiges Lob an RTL, dass sie es so gemacht haben und klare Kante gezeigt haben.

Auf der anderen Seite bin ich auch schockiert, dass Janina so eine Aussage getroffen hat.

Gerade weil man vorher stark gebrieft wird und Verträge unterschreibt, in denen drin steht, dass man solche rassistischen Äußerungen nicht machen darf.

Mola Adebisi

Die Entschuldigung von Janina an Linda, dass sie es nicht so gemeint habe, ließ Mola nicht gelten:

Ich sage immer, es gibt zwei Dinge: Eine geschossene Kugel kann man nicht zurücknehmen und das gesprochene Wort. Das ist immer sehr einfach, sich dann zu entschuldigen und ich höre das sehr häufig, das ist nicht so gemeint. (…)

Das sind einfach Dinge, die müssen aus den Worten und den Gedanken verschwinden.

Mola Adebisi
dschungeljaninalinda3
Janina (l.) und Linda – Foto: RTL

Dschungelcamp 2022: Janina am Boden zerstört

Laut der BILD hätte Janina insgesamt 60 000 Euro Gage kassieren können. RTL selbst äußert sich ja grundsätzlich nicht zu den Verträgen. BILD schreibt, dass Janina bereits 24 000 Euro erhalten habe. Es könne aber sein, dass auch dieses Geld zurückgefordert werde.

Ihre Freundin und Begleitperson in Südafrika, Yvonne Woelke, zitiert die BILD so:

Sie ist total am Boden zerstört und verärgert.

Yvonne Woelke

Zum einen weil sie sich bis zu diesem Punkt habe provozieren lassen. Zum anderen, weil nun von ihr ein Bild in der Öffentlichkeit entstanden sei, dass ihr nicht entspreche, so Yvonne.

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! 2022“ täglich auf RTL und RTL+.

Weitere Artikel zum „Dschungelcamp 2022“ bei „Promis und mehr“:

Dschungelcamp: RTL erklärt, warum nur Janina gehen musste

Dschungelcamp 2022: Jasmin nennt Willi Herrens Todesursache

Janina im Dschungelcamp dank Sarah Knappik? + Eklat & Trauer

Dschungelcamp – Töpperwien: Jasmin Herren ist eine Lügnerin

Dschungelcamp 2022: Fatal – Anouschka Renzis riesiger Fehler

IBES 2022: Hat Anouschka Renzi Angst vor Christin Okpara?

„IBES 2022“-Anouschka Renzi: RTL disst Desiree Nick

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing.

Deshalb werden abwertende und/oder beleidigende Kommentare nicht akzeptiert.

Kommentare

Antworten
  1. Die eine darf mobben und beleidigen und wenn der anderen dann die Sicherungen durchgehen und sie was unüberlegtes sagt, wird sie rausgeworfen. Der Untergang für diese art von TV Format.

  2. Meine Meinung zu der Sache ist, dass Janina lange gegen die Provokationen von Laura cool reagiert hat. Denn diese hat offensichtlich immer wieder versucht Janina aus der Reserve zu locken.
    Die ganze Eskalation war mit Sicherheit von dieser Linda mit Berechnung geplant. Denn es war schon im Vorfeld von Janina als erledigt gesehen, indem sie sich zurückzog. Dann aber hat diese Person mal wieder nicht ein Ende zu sehen und hat neu drauf gehauen. Die Worte mit denen sie Janina beschimpft hat finde ich genau so schlimm. Demnach hätte sie das Camp genauso verlassen müssen. Ich wünsche ihr, dass sie viele ekeliche Prüfungen durchlaufen muss.

  3. Linda hat provoziert und beleidigt ohne Ende. Sie hat Janina als doof hingestellt. Linda hat Janina von Beginn an beleidigt. Behauptet das Janina schreit, ich persönlich meine sie hat eine Laute stimme, und sie selbst spricht selbst sehr laut. Rassismus ist nicht in Ordnung,aber Mobbing auch nicht.
    Janina hat in jeder Prüfung durchgehalten. Linda hat bis jetzt bei keiner Prüfung richtig was geleistet. Und jetzt wo Janina weg
    Ist, schießt sie sich auf Anuschka
    ein.
    In meinen Augen hätten beide das Camp verlassen müssen.
    Ich finde Mobbing genauso schlimm wie Rassismus.
    RTL offensichtlich nicht.

  4. Was mir nun echt übel dort in Camp aufgestoßen ist, dass bei RTL farbige Menschen Rassismus verurteilen, aber selbst betreiben dürfen! Denn Linda hat mit Rassismus angefangen, nur hat es ganz RTL wohl nicht begriffen, denn der Ausdruck „Bitch“ zielt -ursprünglich auch „witch“- schon im Mittelalter gegen weiße rothaarige Frauen! Auch hat Linda die Janina ständig beleidigt, wem wäre sonst da nicht der Kragen geplatzt?
    Gerechterweise hätten beide rausmüssen, so aber werden farbige bevorzugt, denn ihnen wird Rassismus und Beschimpfungen bei RTL im Camp erlaubt! Voll das Armutszeugnis für RTL!
    Arme Janina Youssefian, die vom Opfer zum Täter abgestempelt wurde; die aber im Gegensatz zur wahren (Erst-)Täterin die Größe hatte sich zu entschuldigen!
    Fazit: Rassismus geht gar nicht,
    aber das muss dann für alle Menschen gelten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
dschungeljanina

Dschungelcamp: RTL erklärt, warum nur Janina gehen musste

dschungeljasmingiuliatitel

Ex-Dschungelcamper üben harte Kritik an Jasmin Herren