in , , ,

Wut auf Laura Müller & Michael Wendler: Eitelkeit + Raffgier

laurawendlerschereTitel2
Zeichnungen: Promis und mehr, Grafiken: Pixabay / OpenClipart-Vectors

Laura Müller und Michael Wendler sorgen aktuell im Netz für Empörung. Dabei werden den beiden Skrupellosigkeit, Eitelkeit und unerträgliche Raffgier vorgeworfen. Während fast die ganze Welt über die aktuelle Situation trauert, scheint es so, als lassen die beiden jetzt richtig raushängen, dass sie davon profitieren. Außerdem erklärt der Anwalt Christian Solmecke, warum Timo Bergers Erfolg bei Gericht, Wendler in den USA Schwierigkeiten bereiten könnte.

Doch zunächst zeigte Laura ausführlich, womit sie sich im Moment der schlimmen Nachrichten beschäftigte. Und das war natürlich sehr wichtig und so aufregend. Laura ging zum Friseur. Es sei ihr Highlight des Tages, verkündete sie. Denn dort ließ sich Laura die Spitzen schneiden. Drei Zentimeter! Ja, davon muss die Welt erfahren.

Findet Laura. Doch im Netz gibt es da andere Stimmen:

Kritik an Laura Müller und ihrem aufregenden Friseurbesuch

Hier einige der Reaktionen im Netz:

  • Ich wette, sie weiß gar nicht, was in der Welt so passiert. Nur das, was Wendolin ihr erklärt. Vermutlich interessiert es sie auch nicht, guckt nicht weiter als bis zu ihrer Nasenspitze.
  • Gibt ja nichts Wichtigeres auf der Welt …
  • Das zeigt ja nur wie bemitleidenswert sie an sich ist. Dass ihr Highlight im Leben ein Friseurbesuch ist… Einfach nur eine leere Hülle ohne Fähigkeit zu reflektieren. Es ist bedauerlich.
  • Unfassbar… Da wagt es die Nuschelhupe Laura ihren beknackten Friseurbesuch zu posten während in Europa ein Krieg herrscht…
  • Ich habe gestern meinen Hund gebürstet.

Dass Laura den Spitznamen „Nuschelhupe“ nicht ganz zu Unrecht trägt, zeigte sie dann bei einer Pseudowerbung auf Instagram. Sie bejubelte dabei künstliche Wimpern, was sie genau sagt, ist allerdings Interpretationssache. Ihre sprachlichen Fähigkeiten scheinen tatsächlich noch weiter abzubauen.

Noch mehr Kritik gibt es allerdings für ihren Mann.

dieWendloresMemesGrundstueck
Screenshot: Instagram / DieWendloresMemes

Bettelei und Grundstückskauf

Wendler-Kritiker haben deutliche Hinweise dafür gefunden, dass sich der ehemalige Schlagersänger und aktuell hauptberufliche Querdenker und Bettler schon wieder ein Grundstück gekauft hat. Das trifft auf wenig Verständnis, schließlich bettelt Wendler gleichzeitig auf seinem Telegram-Kanal um Abos für seinen OnlyFans-Account. Seine Follower sollen ihn mit den teuren monatlichen Abonnements unterstützen, weil ihm, als dem „heldenhaften Kämpfer“ die Einnahmen weggebrochen seien.

Auch zu dem Grundstückskauf gibt es interessante Kommentare im Netz:

  • Hat er sich bestimmt von den OnlyFans-Einnahmen gekauft
  • Soviel zum Thema keine Einnahmen. In Europa brennt’s, aber Wendlers shoppen Grundstücke und gehen zum Frisör.
  • Fun fact am Rande: Nun steht er als „Married Man“ (verheiratet) drin, beim letzten Kauf war doch noch Single eingetragen ?!

Christian Solmecke zu den Folgen vom Timo-Berger-Urteil

Wendler hatte Timo Berger vor dem Hamburger Landgericht verklagt und verloren. Vom Gericht erhielt Timo einen Titel auf auf den Namen von Michael Norberg und seiner Adresse in den USA. Dabei ging es vor allem um Timos Anwaltskosten. Zwar hat Wendler diese daraufhin sofort bezahlt. Solmecke hält aber trotzdem weitreichende Konsequenzen für möglich:

Wendler hat möglicherweise durch diesen Beschluss einen Akteneintrag in den USA. Der könnte seine Einbürgerung erschweren. Es wurde mal irgendwo gesagt, dass Wendler gerne US-Bürger werden möchte und er besitzt nach eigener Aussage seit 2017 eine Greencard.

Diese Greencard ermöglicht ihm und seiner Laura einen dauerhaften Aufenthalt in den USA. Und dann ist es möglich, nach drei bis fünf Jahren, nachdem man diese Greencard erhalten hatte, eine Einbürgerung in den USA zu beantragen.

Allerdings prüft Amerika diese Greencard-Bewerber sehr genau und wer „Anzeichen mangelnder Gesetzestreue zeigt und keinen guten moralischen Charakter hat“, der wird dann auch nicht eingebürgert.

Und wenn die USA jetzt spitzbekommen, dass Wendler hier einen Streit hatte und Sachen über Leute verbreitet hat, die er nicht hätte verbreiten dürfen, hier im konkreten Fall, dass er gesagt hat, ich schulde dem Timo Berger gar nichts, in Wirklichkeit schuldet er ihm aber was, könnten die USA sagen, dann verweigern wir dem guten Wendler die Einbürgerung.

Christian Solmecke

Weitere Artikel:

Laura Müller & Wendler: Zu oft Hände in Unschuld gewaschen?

Der Wendler Zinken muss jetzt das Ende der Fahnenstange sein

Wendler-Familie völlig irre: Wie jetzt Schluss gemacht wird

Die „Michael Wendler Story“ oder „Laura und der Bettler“

Michael Wendler: Neuer Gerichtstermin im Mai 2022

Jetzt ist Michael Wendlers Vater Manfred Weßels richtig sauer

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing.

Deshalb werden abwertende und/oder beleidigende Kommentare nicht akzeptiert.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
kasiasaratitel

Sara Kulkas Interview zu Kasia Lenhardt: 2. Antwort von RTL

pgmeikemarcus2

„Prominent getrennt“: Schummelei? Meike verplappert sich