in , ,

Wer den Schaden hat: Andrej Mangold von Oliver Pocher verhöhnt

andrejmangoldoliverpochertitel
Screenshots: Instagram/Andrej Mangold, Oliver Pocher

Für Andrej Mangold ist das Ende von „Hello the Club“ doppelt bitter. Genau gesagt, läuft der Club unter Andrejs Geschäftspartnern weiter. Nur ohne den Ex-Bachelor. Aber der wird nun auf Instagram für seinen Ausstieg verhöhnt. Mit dabei ist natürlich Oliver Pocher, der sich bekanntermaßen besonders gerne über andere lustig macht.

Die Pläne für Andrejs Club auf Mallorca waren wirklich hoch gesteckt. Ein absoluter Edel-Club sollte es werden, die Gäste möglichst betucht und prominent. Doch schon bei der Eröffnung hatte es einen Dämpfer für Andrej gegeben. So wurde über angeblich zu wenige Freigetränke gemeckert.

Diese Kritik kam unter anderem von Danni Büchner. Nachzulesen hier:

Mangold-Kritik: Büchner war gar nicht eingeladen

AndrejClub
Screenshot: Instagram/Dregold

Andrej Mangold erklärt seinen Ausstieg

In der BILD und auf Instagram nennt Andrej verschiedene Gründe für seinen Ausstieg. Die vielen Probleme hätten ihn enorm gestresst. So sei es ihm nicht gelungen, aus seinem Netzwerk DJs und Getränkehersteller zu platzieren. Und bei der Sicherheitsfirma habe ein Mitarbeiter eine fragwürdige Vergangenheit, mit der Andrej sich nicht abfinden will.

Auch räumt Andrej ein, dass er das Arbeitsvolumen und den Wettbewerbsdruck auf Malle unterschätzt habe. Vor allem aber habe er die Entscheidung für den Ausstieg zugunsten seiner Gesundheit getroffen:

Ich möchte nicht wieder, wie es in der Vergangenheit schon einmal passiert ist, über meine physischen und mentalen Grenzen gehen und mir zu viel aufladen.

Andrej Mangold, BILD

Er habe einen finanziellen Schaden hinnehmen müssen. Andrej und seine Partner sollen, laut BILD, einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag investiert haben.

OliverPocherIntubiert
Ist das lustig? Oliver spielt einen Covid-19-Patienten, der wochenlang intubiert worden war, bei der Reha
Screenshot: Instagram / Oliver Pocher

Andrej Mangold: Oliver sticht in die Wunde

Oliver machte sich über die BILD-Schlagzeile lustig. Die Schlagzeile lautet: „Andrej Mangold – Schluss mit Malle-Club“. Dazu schrieb Oliver bei Instagram:

Schneller ging es nur bei Marc Terenzi und Jenny Elvers…

Oliver Pocher

In Anspielung darauf, dass sich Marc und Jenny kurz nach ihrem Pärchen-Outing bereits wieder getrennt hatten. Andrejs Club-Eröffnung war erst Ende Mai.

Damit nicht genug, machte sich Oliver auch noch über Andrejs Parfum-Werbung lustig. Sein Foto im Pool sei nicht cool. Es sehe aus, als habe er gerade in den Pool „gep*nkelt“, so Pocher.

Als Comedian müsste er es echt besser können, besonders witzig ist das nicht oder? Aber vielleicht ist das auch Geschmacksache.

Weitere Artikel:

Absurdität der Tierversuche – Sinnlose Tierquälerei

So tickt Daniele Negroni – Laura: Darum packe ich jetzt aus

Drama mit Calvin Kleinen: Ginas Erklärung aus Verzweiflung

Tragödie um Nino de Angelo: Alkoholrückfall trotz Krankheit

Wegen Danni Büchner: Eklat zwischen Ennesto Monte + Anastasiya

Nathalie Volk bezeichnet Frank Otto als „total famege*l“

Bezaubernde Evelyn Burdecki – Nur 1 Punkt macht Sorgen

Cannabis-Legalisierung fordert Kinder- und Jugendpsychiater

Wie Xavier Naidoo? Michael Wendler entlarvt Querdenker-Lüge

Daniele Negroni beim Promi-Büßen: Täter und Opfer zugleich

Ukraine: Horror-Werte bei Tschernobyl – Atomkraft im Krieg

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing.

Deshalb werden abwertende und/oder beleidigende Kommentare nicht akzeptiert.

Kommentare

Antworten
  1. ..flieg nicht so hoch mein kleiner Freund 🎶🎶🎶🐦
    Tja.. klarer Fall von Überschätzung 😏..mir war das schon am Anfang klar .. es wird EINMALIG.
    Im wahrsten Sinne des Wortes 😑

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
peta tierversucheaffenTitel

Absurdität der Tierversuche – Sinnlose Tierquälerei

dannijochentitel

Danni Büchner sauer: Kein Hund aber schlechte Presse