in , , , , ,

Sommerhaus: Neujahrswünsche von den Pharos mit Stellungnahme

DiepharosNeujahrTitel
Foto: Instagram / Die Pharos

Im „Sommerhaus der Stars“ haben „Die Pharos“ (Michaela Scherer und Martin Bolze) eine extreme Zeit erlebt. Was danach kam, war sicher noch extremer. Kritik ist eine Sache, ausufernde Beleidigungen in riesigem Ausmaß eine andere. Jetzt haben die Pharos Worte für das letzte Jahr gefunden, die hier einen Platz finden sollen. Gerade weil sie zeigen, dass es Wichtigeres gibt, als eine Fernsehshow.

diepharos
Foto: Instagram / Die Pharos

Die Pharos zum Sommerhaus, zu Corona, zu Existenzängsten und Hilfsbereitschaft

Ein für uns Menschen schweres und sehr intensives Jahr geht zu Ende. 2020 war eine echte Herausforderung für jeden von uns!
Für uns war dieses Jahr, geprägt von der Erfahrung, die wir im RTL- Sommerhaus 2020 gemacht haben, und dass es Menschen gab, die einfach über andere urteilten, durch wirre Äusserungen über uns und an uns gerichtete Beschimpfungen, Beleidigungen und Verleumdungen, die seinesgleichen suchen. Allerdings keine dieser Namen, die uns anonym angegangen sind, haben uns wirklich verletzen können.

Viel schwieriger waren und sind noch für die meisten Menschen, die Herausforderungen, gerade von dem, was man von uns allen 2020 erwartete und verlangte. Corona und die Maßnahmen forderten uns alle und sind noch immer eine besonders große Bewährungsprobe für viele. Wir alle, gleich in welchem Land wir leben, haben gelernt, alle gemeinsam, mit der Coronasituation umzugehen und nach bestem Können zu handeln und die Situation bestmöglich für uns persönlich zu meistern!


Es gab, genau wie in den vergangenen Jahren, großartige Solidarität, wie auch gegenseitige Hilfe in dieser schwierigen Zeit und auch wertvolles Engagement.
Corona und die Politik der gesamten Welt, sorgten in diesem Jahr für Spaltung, Unmut, Unverständnis, Pleiten und Existenzängste, mit denen wir noch lange zu kämpfen haben werden und an denen noch viele von unseren Freunden, Mitbewerbern, Familien und Menschen überhaupt knabbern werden.

Hier wo wir Zuhause sind (Anm.d.Red.: Gran Canaria), gab es genau wie in den vergangenen Jahren großartige Solidarität, wie auch gegenseitige Hilfe in dieser schwierigen Zeit und auch wertvolles Engagement von und gegenüber unseren Freunden, Bekannten, den Canarios, auf deren Insel wir leben dürfen und auch für die, die als Flüchtlinge aus den afrikanischen Ländern die Insel erreichten.

Die Pharos
diepharos3
Foto: Instagram / Die Pharos

Nach dem Sommerhaus: Alle sollten sich besser reflektieren

Am Ende 2020 stehen nicht die großen Parties, Shows und Auftritte von uns Künstlern, die Feuerwerke im Mittelpunkt des Geschehens , sondern Besinnlichkeit und Gedanken an die Menschen, die gar nicht daran denken, mit lautem “ Taraaa“ ins Neue Jahr zu feiern, weil es ihnen gesundheitlich, emotional und geschäftlich so viel schlechter geht als uns.

Wenn wir uns alle im Neuen Jahr öfter mal besser reflektieren würden, dann wären wir sehr dankbar.

Und jetzt ein Danke an jeden von Euch, wir wünschen Euch allen, die ihr uns wohl gesonnen seid oder auch nicht und Euren Familien und von Euch geliebten Menschen einen wirklich positiven Weg in das Neue Jahr, Gesundheit, Glück und Erfolg 2021.

Eure Michaela und Martin @diepharos_official

Die Pharos

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
CalvinKleinenSanjaTitel

Calvin Kleinen und Sanja: Statements zum Beziehungsstand

TI Giulia Titel

Michael Wendler an Silvester: Brechreiz bei Giulia Siegel