in , , , , ,

Michael Wendler: Päpste raffgierig, empathielos, gefährlich

WendlerPapstWeihnachten
Fotos: Instagram / Michael Wendler, Vaticannews

Michael Wendler schießt wieder gegen Papst Franziskus und lässt jetzt alle Zurückhaltung fallen. Und weil er gerade so schön dabei ist, geht er auch auf die anderen Päpste der Geschichte los. Mit denen kennt sich Michael Wendler, der bis vor wenigen Tagen das Wort Papst (Michael: Pabst) nicht einmal richtig schreiben konnte, ganz genau aus. Und warum geht Michael ausgerechnet zu Weihnachten auf Papst Franziskus und seine Vorgänger los? Der Grund ist die Weihnachtsbotschaft des Papstes. Außerdem gibt es neues zu den seltsamen Geschenken der Laura Müller.

In diesem Jahr hatte der Papst die Weihnachtsbotschaft nicht auf dem Petersplatz vor Tausenden von Gläubigen auf der Mittelloggia des Petersdoms verkündet. Wegen Corona gab es die Weihnachtsbotschaft drinnen in der Benediktionsaula im Apostolischen Palast. Und Papst Franziskus fand deutliche Worte zur aktuellen Lage.

Womit der Papst Michael Wendler auf die Palme brachte

Der Papst sprach von einem „historischen Augenblick“, wegen der Klimakrise und den wirtschaftlichen und sozialen Missverhältnissen. Nun werde das Ganze durch die Corona-Pandemie noch befeuert. Deshalb bat der Papst um Solidarität, sonders für den „Lichtblick“ der Impfstoffe:

„Ich bitte alle Verantwortlichen in der Politik, in Unternehmen, in internationalen Organisationen, die Zusammenarbeit statt Konkurrenz zu fördern. Und eine Lösung für alle zu finden – Impfungen für alle.“

Papst Franziskus

Die Schwächsten und Bedürftigsten müssten zuerst drankommen, so der Papst.

PapstBotschaft 1
Foto: Instagram / Vaticannews

Das passt Michael Wendler und seinen Verschwörungstheoretiker-Freunden so überhaupt nicht. Sie feuern jetzt aus allen Rohren gegen Papst Franziskus. So schreibt Michael Wendler auf Telegram:

Ich persönlich bin maßlos (Orginal Wendler: masslos) von der katholischen Kirche enttäuscht! Wie kann der Papst so einen gefährlichen Impfstoff preisen?

Die Päpste waren im Laufe der Geschichte eben selten ehrlich und gut, sondern eher raffgierig und empathielos und gefährlich!

Michael Wendler

Ob das wirklich sein muss, viele Menschen ausgerechnet zu Weihnachten so vor den Kopf zu stoßen?

Doch damit nicht genug, veröffentlicht Michael Wendler ein Zitat von seiner Aluhut-Freundin Ayse Meren zum Thema Papst:

Er steht in der Pyramide ziemlich weit oben. Er erzählt nicht nur Lügen, er ist selber eine der ganz großen Lügen!

Ayse Meren

Michael Wendler und seine Freunde behaupten, dass Papst Franziskus ein Unterstützer des „Great Reset“ sei, womit die Verschwörungstheoretiker einen angeblichen „totalitären Neustart“ meinen.

Laut Michael Wendler werden Alte in Heimen von Trupps überfallen

Beim Impfstart am Sonntag sollen besonders alte Menschen in Heimen berücksichtigt werden, weil die Todesraten dort einfach verheerend sind. Für Michael Wendler und seine Freunde stellt sich das so dar: Impftruppen würden wehrlose Menschen in Pflegeheimen überfallen.

Derweil macht sich Chris Töpperwien über Laura Müller lustig. Die hatte angeblich in ihrem letzten Adventskalendergeschenk eine echte Rolex-Uhr. Doch zu Weihnachten, mit allem überbordenden Glitzer und Gefunkel in schicker Kleidung im Hause Wendler, trug Laura diese Uhr nicht. Chris vermutet, dass sie umgehend wieder an den Händler zurückgeschickt worden sei.

Christoepperwienkeinerolex
Foto: Instagram / Chris Töpperwien

Auffällig: Nach dieser Aussage änderte Laura das Foto von ihrem Weihnachtspost auf Instagram. Plötzlich ist der rolexfreie Unterarm verdeckt. Ein deutliches Indiz, das noch mehr für Chris‘ Theorie spricht. Denn das Foto sieht sehr nach Bearbeitung aus, weil die Rüschen an Lauras Kleid auf einmal ihre Breite verdoppelt haben:

LauraMuellerWeihnachten
Foto: Instagram / Laura Müller

Vor ein paar Tagen hatte der Wendler schon einmal gegen Papst Franziskus geschossen. Dabei ging es um die Lüge der Verschwörungstheoretiker, dass die Impfstoffe aus abgetriebenen Föten hergestellt würden. Die Wahrheit ist, dass vor rund 50 Jahren Zellen von zwei verstorbenen Embryos eingefroren und bis heute immer wieder vervielfältigt und weltweit genutzt werden. Zu dieser Zeit war selbst in den Niederlanden Abtreibung nicht erlaubt. Die Zellen sind auch nicht Bestandteil des Impfstoffes, sondern dienen Viren als Nährlösung. Weitere Infos beim Faktencheck vom Correctiv.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
GeorginaKubiTitel3

Georgina Fleurs Kubi: Verhaftung und Gefängnis in Dubai

GeorginaKubiTitel4

5 erstaunliche Fehler in Georgina Fleurs Generalabrechnung