in , , , , ,

Für Laura Müller wird es eng – Goodbye America?

LauraMuellerTitel2
Fotos: Instagram / Michael Wendler, Vivien Geiss, Uncle Sam

Für Laura Müller könnte der Januar zum Schicksalsmonat werden und vielleicht das Ende ihrer Zeit in Amerika bedeuten. Vor ein paar Tagen hatte ihr Ehemann Michael Wendler auf Instagram sehr deutlich sogar schriftlich darauf hingewiesen, dass sie für „Cape Music“ arbeitet. Doch wenn Laura Müller mit einer ESTA-Reisegenehmigung in den USA ist, dann darf sie nicht für amerikanische Firmen arbeiten. Und „Cape Music“ ist eine amerikanische Firma, die der Wendler, mit seiner damals 16-jährigen Tochter Adeline Norberg als Präsidentin, installierte.

Aber warum sollte der Wendler eine solche Dummheit begehen? Nun, die Firma „Uncle Sam“ hatte Laura Müller gekündigt und das hatte Michael überhaupt nicht gefallen. In seiner Wut auf „Uncle Sam“ hatte Michael Wendler ein Statement von „Cape Music USA“ veröffentlicht, in dem „Cape Music“ diese Kündigung für unwirksam erklärt. Warum sollte „Cape Music“ das tun, wenn Laura nicht für die Firma arbeitet? Es geht sogar noch weiter: Laut dem Statement, das Michael Wendler veröffentlicht hat, wurde der Vertrag für Laura Müller sogar zwischen „Uncle Sam“ und „Cape Music“ geschlossen.

MichaelWendlerCapeMusicLaura
Foto: Instagram / Michael Wendler

Das könnte für Laura sehr unangenehm werden, denn es gibt noch einen weiteren deutlichen Hinweis, dass sie für eine amerikanische Firma gearbeitet hat.

Timo Berger hatte Laura Müller schon bei den Behörden verpfiffen

Denn Timo Berger, der von Michael Wendler eine offene Rechnung von fast 30 000 Euro bezahlt haben will, war extra in die USA gereist und bekam noch nicht einmal ein Gespräch mit dem Wendler. Der hatte lieber die Polizei gerufen und seine Tochter vorgeschickt. „Zum Dank“ hatte Timo Berger schon damals die amerikanischen Behörden über das Treiben von Michael Wendler informiert und dabei auch einen Beweis vorgelegt, dass Laura Müller für eine amerikanische Firma arbeitet.

Diesen Beweis hatte Timo Berger auf der Instagram-Seite von Laura Müller gefunden. Denn dort hatte Laura angegeben, wohin Buchungsanfragen für sie gerichtet werden sollen. Und an wen wohl? Richtig, an eine E-Mail-Adresse mit dem Namen „capemusic-office@gmail.com“:

LauraMuellerBookingContact
Foto: Instagram / Timo Berger

Jetzt war das erst einmal nur eine E-Mail-Adresse, aber zusammen mit der Stellungnahme von „Cape Music“ könnte es wirklich eng werden für Laura. Und das hat sie offensichtlich auch selbst erkannt, denn plötzlich wurden die Buchungsinformationen auf ihrer Instagram-Seite geändert:

LauraMuellerBookingContactneu3 1

Wird Januar der Schicksalsmonat für Laura Müller?

Es wird spannend, denn im Januar ist Laura Müller drei Monate in Amerika und ausreisepflichtig. Und sollten die Behörden inzwischen die Angelegenheit geprüft haben, dann kommt Laura vielleicht nicht wieder rein. Im schlimmsten Fall nie wieder, denn die Strafen können zwischen einem dreijährigen bis hin zu einem lebenslangen Einreiseverbot reichen.

Laut Timo Berger könnte es allerdings ein kleines Schlupfloch geben, wie er unter dem Instagram-Post zu dem letzten „Promis und mehr“-Artikel kommentierte. Unter dem Kommentar „Bin richtig gespannt auf Januar, wenn Laura das Land verlassen musste und wieder rein will“ schrieb Timo Berger Folgendes:

Es sei denn es läuft bereits der GreenCard-Antrag, dann gibt es wohl trotzdem gewisse Möglichkeiten für einen Overstay? So sagte mir jemand.

Timo Berger

Also vielleicht darf Laura doch länger als drei Monate bleiben. In diesem Fall stellt sich dann aber natürlich die Frage, ob eine Greencard jemandem erteilt wird, der sich scheinbar schon vorher nicht an die amerikanischen Gesetze gehalten hat?

Kommentare

Antworten
  1. Für den Wendler könnte es auch eng werden. Amerika mag keine ausländischen Straftäter und wenn er hier wegen nicht gezahlten Steuerschulden und Betrug an diversen Firmen angeklagt oder sogar verurteilt wird, verliert er seine Greencard. Denn nicht nur Berger & Co. haben Michael bei den US-Behörden angezeigt 😉

    Und Michael soll sich bloß nicht in den USA in Sicherheit wiegen. Ein Bekannter meiner Familie hatte Deutschland mit 2 Millionen Fremdgeld verlassen und sich in Florida ein neues Luxusleben aufgebaut. Er wurde seitens der US-Behörde verhaftet, nach Deutschland übergeben und saß hier sechs Monate im Knast. Michael hat eine große Klappe so weit weg. Er ahnt gar nicht, wie schnell sich die Entfernung zu Deutschland verkleinern kann.

  2. Es wird Zeit, dass diesem Verbrecher das Handwerk gelegt wird. Was bildet sich dieser Wendler eigentlich ein ? Spielt jahrelang das Opfer, das sein Vater ihm übel mitgespielt hat. Langsam kommen seine kriminellen Machenschaften zum Vorschein und diesem Typen kann man nix mehr glauben und die Verschwörung über Corona ist der Oberknaller. Er ist krank.

  3. Was mich mal interessieren würde, was sagen eigentlich Lauras Eltern zu dieser ganzen Sache, ja sie ist volljährig, aber es sie doch nicht kaltlassen das Michael sie so mit in den Sumpf zieht. Sollte sie nach Deutschland kommen, wird sie kein Bein auf den Boden bekommen, weil sie immer mit Michael in Verbindung gebracht wird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
PetaWelpenTitel

PETA warnt vor illegalem Welpenhandel zur Weihnachtszeit

KruemelJensMarkusDanniTitel

„Danni Büchner Zoff“ KRÜMEL: Habe Jens von der Straße geholt