in , , , ,

„PBB 2021“: Rassistische Äußerungen von Ina Aogo + Uwe Abel?

pbb21inauwedannititel
PBB 2021: Danni Büchner, Uwe Abel, Ina Aogo (v.l.) - Fotos: SAT.1

„Promi Big Brother 2021“ (PBB 2021) hat einen neuen Skandal. Die Wahl von Ina Aogo hoch auf den reichen Planeten kommt vielen Zuschauern komisch vor. Im Netz sind sich viele einig: Das ging nicht mit rechten Dingen zu. Außerdem werden Ina Aogo und Uwe Abel wegen einigen Äußerungen in der Nacht kritisiert. Jetzt wird den beiden Rassismus vorgeworfen. SAT.1 hat bereits reagiert.

Und es gab in der Nacht von Sonntag auf Montag ein weiteres verblüffendes Ereignis. Daniela Büchner und Ina Aogo versöhnten sich nicht nur miteinander, sondern auch noch mit Uwe Abel. Danni Büchner hat jetzt sogar konkrete Pläne mit Bauer Uwe. Was dazu wohl seine Iris sagen wird?

Zunächst zum Voting:

War das Ergebnis des Votings sogar SAT.1 nicht ganz geheuer? Fest steht, sowohl bei „PromiBB 2021 – Die Late Night Show“ als auch auf dem offiziellen PromiBB-Instagram-Account wurde den Zuschauern diese Frage gestellt:

Ina ist auf dem Big Planet! Warum sie?

pbb21InaVoting
Voting-Skandal bei PBB 2021″? – Foto: Instagram / PromiBB

„PBB 2021“: Wurde die Wahl von Ina Aogo gefakt?

Auf diese Frage gab es natürlich auch viele Antworten, nach denen Ina Aogo zu recht auf den Big Planet gewählt worden sei. Sie habe es verdient, hieß es da. Außerdem hatte Ina wieder Tränen vergossen, nachdem sie von den Mitbewohnern bei der Party angegriffen worden war. Dadurch könnte sie einen Mitleidsbonus erhalten haben.

Trotzdem, die deutliche Mehrheit konnte die Wahl nicht nachvollziehen. Ganz besonders oft kam die Antwort:

Dennis Aogo hat Geld dafür bezahlt. Das Ergebnis des Votings ist das Werk von Callcentern.

Für diesen Verdacht hatte Ina selbst gesorgt. Genauso wie sie erzählte, dass sie auf Knopfdruck weinen könne, hatte sie auch erklärt, dass sie an PBB nur teilnehme, um ihren Instagram-Account anzukurbeln und um eine Karriere als Moderatorin zu starten. Es sei vor ihrer Teilnahme diskutiert worden, ein Callcenter zu beauftragen, so Ina.

Dafür spricht auch, dass Ina schon vier Nominierungen überstanden hat und zwar trotz wirklich großer Unbeliebtheit, vor allem zu Beginn der Staffel.

Einige Zuschauer von „PBB 2021“ machen sich jetzt Sorgen, dass Ina durch gekaufte Anrufe sogar die ganze Staffel gewinnen könnte.

Rassismus-Eklat in der Nacht

Allerdings hat sich Ina in der Nacht auch wieder in die Nesseln gesetzt. Als Uwe sich über die Körpergröße von Chinesen lustig macht, wurde er von Ina gewarnt:

Du weißt schon, dass man so etwas nicht sagen darf im Fernsehen. Mein Mann hat wegen „Quotenscharzer“ den Job verloren. (…)

Du, man darf nicht einmal mehr Indianer sagen.

Ina Aogo

Das ist allerdings so nicht ganz richtig. Jens Lehmann hatte den Begriff „Quotenschwarzer“ verwendet und deswegen seinen Job verloren. Inas Ehemann Dennis Aogo war von Sky gefeuert worden, weil er im TV von „trainieren bis zum Vergasen“ gesprochen hatte.

Auf Twitter wurde Ina wegen einem weiteren Ausspruch kritisiert:

Ähm @ Ina: Du darfst rassistisch sein, weil dein Mann schwarz ist. Ahja, macht Sinn. Klar kannst du rassistisch sein, weil dein Mann schwarz ist. Zeigt aber nur, das du scheinbar eine Rassistin bist, die ihren Mann nur geheiratet hat, um über diesen berühmt zu werden.

Twitter / Zitat von trash-Zecke at home
Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

SAT.1 hat bereits reagiert. Zunächst wurde die Late-Night-Show weder auf der Homepage, noch in der App oder bei Joyn online gestellt. Am Montagmorgen wurde das nachgeholt, die betreffenden Äußerungen wurden aber rausgeschnitten.

Freunde von Reality-TV sollten mit der Empörung jetzt den Ball flach halten. Sonst wird es demnächst keine Livebilder mehr geben!

Und nur weil sich Uwe und Ina nicht korrekt ausgedrückt haben, ist das kein Beweis, dass die beiden jetzt auf jeden Fall Rassisten sind!

Kommentar der Autorin Sigrid Schulz

„PBB 2021“: Große Versöhnung – Danni Büchner will Uwe besuchen

Eine weitere erstaunliche Entwicklung war die Versöhnung mit Bauer Uwe. Und zwar nicht nur von Ina Aogo, die doch gerade noch sauer darüber gewesen war, dass Uwe sie in der Liveshow gemaßregelt hatte.

Der Hintergrund des letzten Zoffs war, dass es eigentlich eine Abmachung gegeben hatte, dass sich Ina nicht wieder in den Vordergrund drängeln solle, wenn Kandidaten für das Matchfield bestimmt werden. An diese Abmachung hatte sich Ina nicht gehalten. Uwe hatte sie darauf hingewiesen.

Auch Danni Büchner hatte noch gerade erklärt, dass sie Uwe immer wieder nominieren werde. Und auch sie wechselte urplötzlich die Fronten. In der Late-Night-Show war zu sehen, wie Daniela Pläne schmiedete, Uwe und Iris mitsamt ihrer Kinder zu besuchen. Und Danni war überzeugt davon, dass sich Iris darüber sehr freuen würde.

Ob sich Danni da mal nicht täuscht? Fest steht, dass Iris Abel auf Instagram am späten Sonntagabend diesen Post auch noch mit der Musikzeile „Dann geh‘ doch“ unterlegt hatte:

Danni go home oder flieg zum Mond

Iris Abel
pbb21irisrepostetdanniuwe
„PBB 2021“ – Ob sich Iris wirklich über einen Besuch von Daniela Büchner freuen würde, bleibt fraglich
Foto: Instagram / Iris Abel (PromiBB)

Promi Big Brother 2021“ (PBB 2021) in der Finalwoche um 20.15 Uhr auf SAT.1
und „PromiBB 2021 – Die Late Night Show“ direkt im Anschluss live
bei SAT.1 und auf Joyn.

Weitere Artikel:

PromiBB 2021: Ina giftet gg. Melanie + Rückendeckung für Uwe

Schlussstrich: Norman Langen ersetzt jetzt Michael Wendler

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing.

Deshalb werden abwertende und/oder beleidigende Kommentare nicht mehr akzeptiert.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
katharinanicotitel

Katharina Eisenblut macht neue Liebe offiziell

klopapier

Geld sparen + Umwelt schonen Alternative: Feuchtes Klopapier