in , , , ,

Für Oliver Pocher gelten Verkehrsregeln nicht… glaubt er

oliveramiratitel
Screenshot: YouTube/Oliver Pocher Instagram Videos

Oliver & Amira Pocher leben pure Bigotterie – Pocher findet permanente Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung bei sich selbst völlig in Ordnung – Sogar bei Höchstgeschwindigkeit

Ein Kommentar der Autorin Sigrid Schulz

Der neue Podcast von Oliver Pocher und seiner Frau Amira ist schockierend. Er liefert ein extremes Beispiel dafür, dass Oliver denkt, Regeln gelten für „Normalos“, aber nicht für ihn. Was er diesmal von sich gibt, ist empörend und hat, hoffentlich, ein juristisches Nachspiel.

Ich muss an dieser Stelle betonen, dass ich über diese Entwicklung sehr unglücklich bin. Ich bin davon überzeugt, dass Oliver und tatsächlich auch Amira großes Talent besitzen. Sie haben die Gabe Menschen zu unterhalten. Dazu kommt, dass sie sich auch für andere einsetzen wollen, vor allem für Kinder, das ist großartig.

Aber seitdem die Maske im wahrsten Sinne des Wortes gefallen ist, sowohl Oliver als auch Amira sind auf Social Media zu sehen, während sie Corona-Regeln missachten, kommt immer mehr Scheinheiligkeit ans Tageslicht.

Hier finde ich, dass das nicht zusammenpasst: Oliver kann nicht auf Instagram andere Menschen als Bratpfannen und B*msbirnen bezeichnen, weil sie genau die Dinge tun, die er oder seine Frau ebenfalls machen.

Aktuelles Beispiel ist seine Kritik an den „B*msbirnen“, die trotz Fotoverbot in der Sixtinischen Kapelle Selfies machen. Der Instagram-Satire-Account TrashGossipFame4Days hatte daraufhin ein Selfie veröffentlicht, das Oliver von sich selbst in der Sixtinischen Kapelle aufgenommen hatte.

Aber damit hat er ja immerhin nur religiöse Gefühle verletzt, während das, was er und Amira im Podcast beschreiben, Menschenleben gefährdet.

JudyPocher
Selfie in der Sixtinsichen Kapelle – von uns verfremdet, es ist aber Oliver – Screenshots: Instagram/TrashGossipFame4Days

Menschenleben gefährden, weil Oliver Pocher zu faul zum Bremsen ist?

Was Amira in dem Podcast zu dem Fahrstil von Oliver zu sagen hat, ist einfach nur schockierend. Zunächst wirft sie ihm vor, dass er auf der Autobahn grundsätzlich nur auf der linken Seite fahren würde. Doch es kommt noch sehr viel schlimmer:

Oliver ist ein Autofahrer auf der Autobahn, den man verflucht. (…)

Oli fährt immer links. Und dann merkt er auch nicht, wenn Leute hinter ihm…

Dann stellt er den Tempomat ein (…), dann muss er abrupt abbremsen, weil es sich vor ihm ein bisschen staut. Was macht Oli? Anstatt, dass er seinen Fuß bewegt, macht er mit den Fingern… den Tempomat stellt er ganz schnell runter. Und das dauert ja, bis der reagiert und die Geschwindigkeit annimmt.

Und du denkst dir die ganze Zeit nur: Heilige Mutter Teresa, ich möchte das ganz einfach nur überleben, einfach nur zu unserem Termin heil ankommen und du bist einfach zu faul in diesem Moment. (…)

Du bremst abrupt ab, du guckst nicht, wenn du nichts… (das Wort, welches Amira benutzt ist leider unverständlich), es wird die ganze Zeit gehupt, du fährst auf zwei Spuren gleichzeitig.

Amira Pocher

Heißt das, dass sich wenigstens Amira an die Verkehrsregeln hält? Keineswegs, allerdings nicht so drastisch wie Oliver. Sie fahre immer in der Mitte, es sei denn sie wolle gerade Zeit schinden, dann fahre sie rechts, so Amira.

Rechtsfahrgebot: Wann es gilt

Gemäß StVO müssen Fahrzeugführer in Deutschland auf den Straßen möglichst weit rechts fahren. Das Rechtsfahrgebot gilt auch auf Autobahnen. Der linke Fahrstreifen darf in der Regel nur zum Überholen genutzt werden. Anschließend muss sich der Fahrzeugführer wieder rechts einordnen. Dies gilt auch für dreispurige Autobahnen. Ausnahme: Autofahrer, deren nächster Überholvorgang absehbar ist, müssen nicht zurück auf die ganz rechte Spur.

Die mittlere Spur darf dann durchgängig genutzt werden, wenn rechts davon hin und wieder Fahrzeuge unterwegs sind. Kann die rechte Spur nach einem Überholvorgang deutlich länger als 20 Sekunden befahren werden, muss dorthin gewechselt werden.

ADAC

OliverPocherJudyTrashTitel
Screenshot: YouTube/RTL, Instagram/TrashGossipFame4Days

Amira und Oliver Pocher, bitte besinnt euch!

Amira und Oliver sind doch begabte und intelligente Menschen. Wieso sehen sie sich selbst nur als außerhalb des Gesetzes stehend an? Ich begreife das einfach nicht.

Es ist ja nicht so, dass sie es heimlich machen und hoffen damit durchzukommen. Sie haben ganz offensichtlich die tiefe Überzeugung, dass sie als Promis über dem Gesetz stehen. Selbst dann, wenn Oli ganz konkret die Gesundheit und das Leben Unbeteiligter gefährdet.

Ich glaube nicht, dass die beiden schlechte Menschen sind. Ich vermute, die beiden haben die Bodenhaftung verloren. Und das ist schade, denn eigentlich haben beide das Talent viele Menschen auf lange Zeit gut zu unterhalten.

Den Podcast „Die Pochers!“ gibt es auf Podimo: hier

Weitere Artikel:

Nennt Melanie Müller die Neue ihres Ex wirklich „N*tte“?

Michael Wendler auf Flucht vor den Behörden? Sein Statement

Pietro zum DSDS-Comeback: „Ich wusste es schon seit Monaten“

Temptation Island: Laut Roxy ließ es Calvin ohne Cam krachen

Laura Müller & Michael Wendler Auszug: „Er war ein Albtraum“

Skandal extrem: Oliver Pocher von Satire Account entlarvt

DSDS: Eskaliert Streit zwischen Kevin Jenewein & Jan-Marten?

Absurdität der Tierversuche – Sinnlose Tierquälerei

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing.

Deshalb werden abwertende und/oder beleidigende Kommentare nicht akzeptiert.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
melaniemiketitel

Nennt Melanie Müller die Neue ihres Ex wirklich „N*tte“?

andrejmangoldtitel

„Grüßaugust“ – War Andrej Mangold etwa nie Clubbesitzer?