in , ,

Hunde für Senioren – So wollen Tierschützer die Heime leeren

TierschutzTeamTitel
Foto: Instagram / Tierschutz-Team Europa

Hunde für Senioren„: Es ist eine Herzensangelegenheit für die Vereinsvorsitzende Barbara Sauer vom „Tierschutzteam Europa“ und es ist eine Idee, die das Zeug dazu hat bundesweit, wenn nicht sogar weltweit Schule zu machen: Rösrather Tierschützer ermöglichen Senioren in der Umgebung die Hundehaltung.

Es gibt viele Menschen, die davon träumen einen Hund zu halten. Aber ein normaler Arbeitnehmer, der neun bis zehn Stunden aus dem Haus ist, kommt da oft an Grenzen. Somit wird der Wunsch auf die Zeit der Rente verschoben. Aber dann kommt für viele Hundefreunde ein böses Erwachen.

Tierschutz2
Barbara Sauer (l.) FDP-Bürgermeisterkandidatin Andrea Büscher, Heike Baden (Tierschutz-Team Europa) Foto: Sigrid Schulz

„Hunde für Senioren“ – Ein heikles Thema?

Wer verantwortungsvoll und informiert handelt, der weiß, dass nur ein Tierschutzhund in Frage kommt. Kein Hund vom Züchter und schon gar nicht von den Tiervermehrern auf E-Bay-Kleinanzeigen oder von der osteuropäischen Hundehandel-Mafia. Doch nicht alle Tierschützer vermitteln Hunde an Senioren, berichtet Barbara Sauer.

Und dazu käme die große Sorge: Was wird aus dem Tier, wenn mir etwas passiert? Wenn ich ins Krankenhaus muss oder Schlimmeres, berichtet Barbara Sauer:

„Viele Senioren in Rösrath haben ein kleines Häuschen mit Garten, aber sie bekommen im Tierschutz nirgendwo einen Hund.

Andere Senioren trauen sich einfach nicht, einen Hund aufzunehmen, obwohl sie es sich so wünschen würden, aber die Sorge, was aus dem Tier wird, falls es Probleme geben sollte, schreckt sie ab.“

Barbara Sauer, Tierschutz-Team Europa

Manche Tierschützer würden Senioren nur Hunde anbieten, die sehr alt und schwerkrank seien, sagt Barbara Sauer. Auch gebe es betagte Rösrather, die gerne einen größeren Hund halten würden, um sich sicherer zu fühlen. Barbara Sauer hat mit der Vermittlung an Senioren überhaupt kein Problem:

„Wenn ich eine junge Familie habe, dann weiß ich trotzdem nicht sicher, ob der Hund das ganze Leben bei ihnen bleiben kann.

Bei den Senioren ist der Hund oft der Mittelpunkt des ganzen Lebens.“

Barbara Sauer

In so einem Fall sei ein besserer Platz für das Tier kaum zu bekommen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

„Hunde für Senioren“ – Die Lösung

Deshalb bieten die Rösrather den Senioren eine Art Rundum-Sorglos-Paket an: Unter einer Hotline können die Tiere jederzeit abgeholt und in einer Pflegestelle untergebracht werden, wenn es ihren Haltern nicht gut geht. In ihren Wohnungen hängt direkt an der Tür ein Plakat: Achtung, ich habe einen Hund vom Tierschutzteam. Bitte rufen Sie die Hotline an:

Tierschutzteam7

Dieses Angebot gilt ausschließlich für Senioren aus Rösrath und Umgebung. Die Tierschützer könnten das Angebot nicht erfüllen, wenn sie hunderte von Kilometern fahren müssten, erklärt Barbara Sauer.

Vielleicht regt diese Idee aber andere Tierschützer zur Nachahmung an.

Tierschutzteam6
Foto: Sigrid Schulz

Der Rösrather Schutzhof, Plantage 12, 51503 Rösrath, hat wegen Corona ohne Anmeldung nur samstags von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Vermittelt werden Kleintiere aller Art. Eingeladen sind aber auch Besucher, die zugunsten der Tiere leckere Waffeln genießen wollen: Das Hofcafé ist bei entsprechendem Wetter geöffnet.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
YottaTitel5

BASTIAN YOTTA Strafanzeige vom Regierungspräsidium Karlsruhe

LI Titel

„Love Island“: Herrlich wie RTLZWEI die Männer reinlegt