HenrikSandraTitel
Foto: RTL2
in , , ,

Henrik Stoltenberg und Sandra: Das war wohl nichts mit Liebe

Henrik Stoltenberg und Sandra Janine haben bei „Love Island 2020“ für wirklich großartige Unterhaltung gesorgt. Und auch, wenn die arme Aurelia wohl den meisten Zuschauern von Herzen leid getan hat, so war es doch einer der Höhepunkte von allen Staffeln „Love Island“, als der Enkel des verstorbenen Ex-Ministers Gerhard Stoltenberg bei der Paarungszeremonie mit seiner Neuen am Arm einmarschierte und die fassungslose Aurelia mit Wut und Tränen kämpfte.

Unter dem Strich sah zwar damals Sandra als die Siegerin aus, vor allem, als Henrik erklärte, er habe zum ersten Mal in seinem Leben tiefere Gefühle entwickelt, doch inzwischen dürfte Aurelia ihre einstige Konkurrentin wohl auf keinen Fall beneiden. Denn, zumindest offiziell, war das letzte Statement der beiden zu dem Stand ihrer Beziehung, dass sie sich in der Kennenlern-Phase befinden würden. Eine Anfrage von „Promis und mehr“, ob es Neuigkeiten gibt, wollten beide nicht beantworten.

LI Titel5
Fotos: Instagram / LoveIsland.de

Henrik Stoltenberg und Sandra: Bon Schlonzo ist vielleicht nicht so der Beziehungstyp

Henrik Stoltenberg ist und bleibt wohl der Schlingel, der zwar den Fernsehzuschauern so richtig Spaß und Freude bereitet, an dem sich interessierte Frauen aber eher nur die Finger verbrennen. Schon alleine die Tatsache, dass er und Sandra zwei intensive Wochen rund um die Uhr auf „Love Island“ miteinander verbracht haben, lässt die Notwendigkeit des noch näheren Kennenlernens ein bisschen suspekt erscheinen.

Ganz besonders unter dem Aspekt, dass die Teilnehmer dieser Realityformate immer einhellig berichten, dass ein Tag, zum Beispiel auf „Love Island“, wie sieben Tage im normalen Leben wäre. Das erklären die Kandidaten damit, dass es in dieser ganz besonderen, abgeschotteten Welt keinerlei Abwechlsung gibt. Es gibt keinen Vater, es gibt keine Mutter, es gibt keine Freunde, kein Handy, keine Arbeit, kein Sportverein, kein Fitnessstudio, kein Fernsehen, die Kandidaten haben nur sich und sonst nichts.

Henrik Stoltenberg und Sandra: Kennenlern-Phase und sonst nichts?

Natürlich könnte jetzt argumentiert werden, gerade weil die Welt innerhalb der Show so fernab vom normalen Leben ist, sollten sich die Partner draußen noch einmal in der normalen Welt kennenlernen. Den Alltag, die Freunde, die Familie, die Haustiere und was sonst noch für die Betroffenen wichtig ist. Gutes Argument, aber dafür müssten sich Henrik und Sandra auch wirklich treffen. Tatsächlich war Sandra für fünf Tage in Köln, wo Henrik lebt, das war es dann aber auch. Es ist nicht bekannt, das Henrik auch nur ein einziges Mal bei Sandra in Erfurt war. Da nützt es auch nichts, wenn Sandra vor drei Wochen eine Telefonliste veröffentlichte, die zeigt, dass es mehrere Telefonate gegeben hatte.

henrikSandra1
Foto: Instagram / Sandra Janine

Warum aber geben die beiden dann nicht offen zu, dass es eben nur ein heißer Flirt und nicht mehr war? Ein Grund könnte sein, dass beide natürlich interessanter sind, wenn diese Frage noch eine Weile offen bleibt. Henrik hat einen Song in seiner ganz eigenen Henrik-Sprache produzieren lassen, der wahrscheinlich Bon Schlonzo oder ähnlich heißen wird. Aktuell sucht Henrik einen Mann mit muskulösen Armen und eine Frau zwischen 20 und 30 für das Video zu seinem Song, welches nächste Woche, natürlich coronaregelkonform, gedreht werden soll. Außerdem arbeitet er mit Deinzigartig, dem Werbepartner von „Love Island“. Und Sandra versucht sich mit Rabattcodes auf Instagram.

„Love Island“ voller echter Gefühle

Trotzdem ist bei „Love Island 2020“ die Liebe keineswegs zu kurz gekommen. Es gibt zwei ganz bezaubernde Paare, die unglaublich verliebt zu sein scheinen: Anna und Marc:

AnnaundMark
Foto: Instagram / Annaiff

Und Melina und Tim:

MelinaundTim
Foto: Instagram / Melina Hoch

Gute Neuigkeiten zu „Love Island“

Und für alle, denen „Love Island 2020“ gefallen hat, gibt es gute Neuigkeiten. RTL2 arbeitet mit Hochdruck an Lösungen, dass „Love Island“ schon im März trotz Corona weitergeht. Das verriet der RTL2-Programm-Kommunikationschef Martin Blickhan gegenüber „Promis und mehr“ vor einigen Tagen. Es sei zwar ein riesiger Aufwand, alleine die Durchführung der Quarantäne von den Kandidaten, die sich ja zusätzlich auch vorher nicht begegnen dürfen. Dennoch sei RTL2 so glücklich mit der letzten Staffel von „Love Island“ gewesen, dass „Love Island 2021“, trotz aller Schwierigkeiten, zum ersten Mal in zweifacher Ausführung, sowohl im Frühjahr, als auch im Herbst stattfinden solle, so Blickhan.

Tatsächlich hat die Produktion offensichtlich bei den Kandidaten den Schlüssel für die richtige Auswahl gefunden. Endlich keine Männer, die nur den ganzen Tag miteinander pumpen, während die Frauen, darüber frustriert, die Zeit absitzen. Und das macht Hoffnung, dass im März wieder so großartige Unterhaltung geliefert wird, wie sie Henrik, Sandra, Aurelia, Marc, Anna, Melina, Tim und Co. in diesem Jahr geboten haben.

Mit Henrik Stoltenberg dürfte es wohl ganz sicher ein Wiedersehen auf dem Bildschirm geben. Die Sender wären ja mit dem Holzhammer gepudert, wenn sie sich einen so unterhaltsamen Kandidaten durch die Lappen gehen lassen würden. „Promis und mehr“ tippt auf „Köln 50667„, das Dschungelcamp und/oder „Let’s dance“.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
petatierversuchnatoTitel

Schweinerei! Unfassbar was deutsche NATO-Soldaten treiben

SommerhausWTitel

Sommerhaus 2020: Eskalation schon vor dem großen Wiedersehen