in , ,

Kritik an Anne Wünsche: Hunde in brennender Wohnung lassen?

annewuenschetitel
Screenshot: YouTube / Anne Wünsche

Auf YouTube berichtet Anne Wünsche (früher „Berlin Tag und Nacht“), wie dramatisch der Wohnungsbrand bei ihr ablief. Besonders rührend ist der Teil, in dem sie berichtet, dass Hund Dobby ihr und ihren Kindern das Leben gerettet habe. Das hätte Anne ihm aber beinahe sehr schlecht gedankt.

Die schwangere Influencerin ist sich sicher, dass sie wahrscheinlich im Schlaf vom Feuer überrascht worden wäre. Tatsächlich besteht meistens die größte Gefahr bei einem Brand nicht durch das offene Feuer, sondern durch giftige Rauchgase. Sie wäre einfach nicht mehr wach geworden, das habe ihr die Feuerwehr erklärt, so Anne.

Dobby habe sehr deutlich gezeigt, dass etwas nicht stimme. Er habe laut geknurrt und gebellt. Sie sei erst sogar richtig sauer auf den Hund geworden, erzählt Anne. Dann habe sie vermutet, dass sich jemand in der Wohnung befinde. Das laute Knacken habe sie nicht sofort mit einem Brand verbunden.

annewuensche
Screenshot: YouTube / Anne Wünsche

Anne Wünsche ging erst einmal auf die Toilette

Etwas verwunderlich ist, was Anne über die Phase berichtet, in der sie erkannte, dass ein Feuer ausgebrochen war. Da sei sie erst einmal auf die Toilette gegangen.

Noch verwunderlicher war, was Anne dann schilderte. Der Brandmelder habe reagiert und sei furchtbar laut gewesen. Deswegen hätten sich die Hunde versteckt und sie habe kurz mit dem Gedanken gespielt die Hunde in der brennenden Wohnung zu lassen.

Das klingt einerseits verständlich und ehrlich. Anderseits aber auch völlig absurd. Schließlich schilderte Anne in dem Video auch ganz gerührt, welches Wunder durch Dobby geschehen sei. Erst sei ihm das Leben gerettet worden, jetzt sei er selbst zum Lebensretter geworden.

Anne Wünsche: Nur ehrlich oder ehrlich unmöglich?

Einige Kritiker haben für den Gedanken, die Hunde zurückzulassen, kein Verständnis. In den Kommentaren auf dem Instagram-Account von Anne heißt es zum Beispiel:

  • Macht mich echt wütend … die Hunde verbrennen lassen… da würde ich niemals auf die Idee kommen
  • Zeit zum P*nkeln hatte sie, aber die Hunde dürfen verbrennen? Du spinnst ja wohl…
  • Der Brand war nicht am Wohnungsausgang, sodass sie hätte nicht mehr raus kommen können, wäre sie noch mal rein gegangen. Da gibt es keine Gründe, meiner Meinung nach, darüber nachzudenken, die Wohnung ohne die Tiere zu verlassen. Der Hund rettet ihr das Leben und sie denkt drüber nach ohne ihn aus der Wohnung zu rennen. Und dann noch damit hausieren gehen.

Weitere Artikel:

Boris Becker schuldig gesprochen

„Bling Bling“-Video war verschwunden: Das sagt Christin Okpara

Arzt-Anwalt erklärt Michael Wendlers Erfolg vor Gericht

Love Island & CoupleChallenge: Heiße News aus der Gerüchteküche

Grauenhafte Tierversuche in Düsseldorf: „Herz aus Stein 2022“

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing. Daher werden beleidigende oder abwertende Kommentare nicht akzeptiert.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
filipharaldanouschkatitel

Dschungelkönig grillt den Henssler – Mit Harald und Anouschka

beckerpochertitel

Oliver Pocher: Boris Becker wusste über Finanzen Bescheid