in , , , ,

„Bling Bling“-Video war verschwunden: Das sagt Christin Okpara

christintimTitel
Screenshots: YouTube/Twenty4Tim Bling Bling

Twenty4Tims „Bling Bling“-Video war für über 24 Stunden von YouTube verschwunden. Dafür wurde von einigen Seiten Fast-Dschungelcamperin Christin Okpara verantwortlich gemacht. Jetzt schilderte Christin auf Instagram ihre Sicht der Dinge.

Am Montag war es plötzlich wieder da gewesen. Das Video zum Song „Bling Bling“, in dem so viele bekannte Gesichter zu sehen sind und das angeblich fast 200 000 Euro gekostet hat. Twenty4Tim erklärte auf Instagram dazu:

Das Musikvideo ist wieder online. Zusammen schaffen wir alles, habe ich euch schon immer versprochen. Leider habe ich noch immer keine Antwort, warum das Video für mehr als 24 Stunden gelöscht wurde! Keine Ahnung, ob vielleicht jemand aus der Szene ein Problem damit hatte.

Twenty4Tim
christinlimo
Screenshot: Instagram / Christin Okpara

Christin Okpara: Das steckte wirklich hinter dem Abschalten von „Bling Bling“

Christin kritisierte zunächst, dass in der Presse teilweise stehen würde, dass sie Tim mit Klagen gedroht habe:

Ich habe Tim absolut nicht mit einer Klage gedroht.

Christin Okpara

Sie habe Tim lediglich gebeten die kurze Szene mit ihr bis zum 8. April aus dem Video zu schneiden. Aber mit dem zeitweisen Verschwinden von YouTube habe sie nichts zu tun. Christin ist der Meinung, dass Twenty4Tim das Video selbst offline genommen habe:

Plötzlich aus dem Nichts ist es wieder da. Mit allen Clicks. Mit allem sämtlichen. Einmal kurz offline, dann wieder online. Wer außer einem selber sollte sonst dahinter stecken?

Aber es dann anderen in die Schuhe schieben. Ja, dann sucht mal lange. Weil, da gibt es wahrscheinlich keinen zu suchen, außer dem Darsteller selber.

Christin Okpara

Christin Okpara lobt das „Bling Bling“-Video

Sie finde, dass es ein „ge*les Video“ sei. Da stehe sie immer noch dahinter, so Christin. Und das liege nicht daran, dass sie in dem Video mal kurz zu sehen sei. Das Video sei einfach richtig gut.

Übrigens gibt es im Netz auch andere Stimmen, die ebenfalls die Vermutung haben, dass Tim selbst hinter dem zeitweisen Verschwinden des Videos gesteckt habe. So auch diese Kommentare unter dem Post von Tim:

  • Video angeblich down, aber Kommentare unter dem Video konnten gelöscht werden…
  • Was hat das Runternehmen respektive Deaktivieren mit Hate zu tun, wenn das Video wieder da ist und im Nachgang mit „enthält Werbung“ versehen wurde. Die Likes und Views sind ja noch sichtbar. Es wurde also nicht gelöscht und neu geladen. Vielleicht gab es einfach rechtliche Klärung. Aber künstliche Verknappung hat ja schon immer gezogen. Ob beim Merch oder sonstwo. Alles legitime Tools, die viele nutzen. Die Verhonepiepelung bringt mich manchmal zum Schmunzeln.

Weitere Artikel:

Michael Wendler: Angriff auf LGBTQ

Love Island: Adriano raus – Leonies Schuld? + Jendriks Ex

„Love Island“-Bucci zum Rauswurf: „Ich habe Größe gezeigt“

Love Island-Kandidaten-Grillen: Heikelste Frage für Jendrik

Sonya Kraus ist die tapferste Frau der Welt

Twenty4Tim-Video: Christin Okpara will rausgeschnitten werden

Kubilay verhöhnt Georgina Fleur – Beunruhigende Shopping-Tour

Kubi: Georgina Fleur hat mich provoziert – Zusammen gelebt?

In eigener Sach

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing.

Deshalb werden abwertende und/oder beleidigende Kommentare nicht akzeptiert.

Diese zwei Kommentare stammen von Tims Instagram-Account.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
wendlerfroesche

Michael Wendler: Angriff auf LGBTQ

pgalletitel

Prominent getrennt: Messer in den Rücken von Doreen – SPOILER!