in , , , ,

Sieg für Tierschützer gg. Hater mit Hilfe mutiger Journalistin – Jetzt Wunder nötig

CatsKarmaVerenaIrisTitel
Sina Hoffmann, Iris Klein und Verena M. Dittrich (v.l.) - Screenshots: VOX, Instagram/Verena M. Dittrich, Cats Karma, YouTube/RTL2

„Cats Karma Mallorca“ – Verena M. Dittrich von N-TV sorgte mit ihrer Reportage für Klarheit – Auch Iris Klein unterstützt die Tierschützer

Bis heute werden engagierte Tierschützer auf Mallorca von einer skrupellosen Hater-Gruppe brutal in die Knie gezwungen. Die Hater wurden zeitweise von großen Influencern wie Lisha und Lou und Danni Büchner unterstützt. Trotzdem ließ sich „Cats Karma“ nicht einschüchtern. Einfach schon alleine, weil ihre Kapitulation Elend und Tod für hunderte Katzen bedeutet hätte. Jetzt haben sie einen großen Sieg errungen. Trotzdem benötigt der Verein nun unbedingt ein Weihnachtswunder.

Um es ganz kurz zusammenzufassen: Die Tierschützer wurden und werden von einer Hatergruppe verleumdet, gemobbt, angezeigt und verschiedener Delikte beschuldigt. Diese Angriffe sind bösartig und unbegründet. Das zeigte die Journalistin Verena M. Dittrich in diesem N-TV-Artikel auf:

Cats Karma Mallorca: Wie eine Tierschutzorganisation Opfer von Hass im Netz wurde

Auch „Promis und mehr“ berichtete über den Fall:

Danni Büchner: Fieser Arroganzanfall nach böser Hetze gegen Tierschützer

Jetzt ist den Tierschützern ein großer Schritt nach vorne gelungen:

Tierschützer trotzen dem Hass: „Cats Karma“ ist jetzt offiziell ein „eingetragener Verein“

„Cats Karma e.V.“, so dürfen sich die Tierschützer nun nennen. Und das ist gerade in ihrem Fall sehr wichtig. Der Verein gilt ab sofort als juristische Person, die zum Beispiel klagen kann. Die Tierschützer haften nicht mehr mit ihrem Privatvermögen. Auch kann Cats Karma nun die Gemeinützigkeit beantragen. Damit könnten dann Spenden steuerlich abgesetzt werden.

Doch die Auswirkungen des massiven Cybermobbings belasten, deshalb muss Cats Karma nun auf ein Weihnachtswunder hoffen.

CatsCarmaWeihnachtswunder
Screenshot: Instagram/CatsKarma_Mallorca

„Cats Karma“ braucht schnelle Hilfen

Auf Instagram schreibt „Cats Karma“:

Wir brauchen ganz dringend ein Weihnachtswunder… sonst stehen wir nächstes Jahr ohne Tierärzte und ohne Refugio (Unterkunft) da.

Eigentlich hatten wir gedacht, wenn erst unsere Unschuld bewiesen ist und die ganze Welt sieht welche unglaubliche Hetzkampagne gegen uns gemacht wurde, dass dies dann viral geht und jeder mithilft, damit der uns dadurch entstandene Schaden wieder gut gemacht wird.

Dass Menschen mit Reichweite mit aufspringen und diese unfassbare Geschichte teilen oder andere sich entschuldigen, damit unsere Katzen und die täglichen Notfälle auf der Straße, die uns so dringend brauchen, nicht darunter leiden müssen. Aber so funktioniert die Welt leider nicht.

Denn all das, woraus wir das letzte Jahr unsere Kraft geschöpft haben um daran nicht zu zerbrechen, nämlich, dass alles wieder gut wird, wenn erst einmal die Wahrheit ans Licht kommt und uns bestimmt ganz viele Menschen helfen werden, all das ist nicht eingetreten.

Cats Karma Mallorca e.V.

Altlasten und die aktuelle Krise machen den Tierschützern enorm zu schaffen:

Leider ist nichts gut, denn noch immer haben wir einen riesengroßen Berg an Schulden aus dieser Zeit, in der die Spenden so enorm eingebrochen sind, unser Instagram Account gehackt wurde, etc….

Noch immer leben wir von Tag zu Tag, nicht wissend, ob wir den nächsten Tag noch überstehen, weil nun auch die Preise für Futter, Streu, Strom, Benzin etc. gerade auf der Insel ins unermessliche gestiegen sind.

Wir können nachts kaum schlafen, weil wir immer die ganzen Notfälle vor Augen haben, die wir aus finanziellen Gründen ablehnen mussten, die nun auf der Straße sterben werden und gleichzeitig erdrücken uns die finanziellen Schulden mit jedem Tag ein bisschen mehr.

Cats Karma e.V.

Was die Türschützer weiterhin schreiben, zeigt wie wichtig es ist, juristisch gegen die Hetzgruppen vorzugehen und sich gleichzeitig bei der Politik härtere Strafen einzusetzen:

Parallel dazu hören aber auch unsere „Hater“ nach wie vor nicht auf. Jetzt haben sie es tatsächlich geschafft, dass uns voraussichtlich KEIN! Tierarzt mehr auf Mallorca in Zukunft behandelt, wenn wir nicht alle offenen Rechnungen bis zum Ende des Jahres bezahlt haben.

Hinzukommt, dass wir auch voraussichtlich unser aktuelles Refugio, in das wir soviel Zeit und Liebe gesteckt haben, verlieren werden.

Cats Karma e.V.

Ihre ehemalige Helferin habe sich mit den Hatern zusammen getan und sei nicht, wie vereinbart aus der Finca ausgezogen, sondern habe das Schloss ausgetauscht und lebe dort jetzt als illegale Hausbesetzerin, so die Tierschützer:

Mit teilweise noch Katzen von uns, die dringend tierärztlich versorgt werden müssen und die sie aber nicht herausgibt.

Nach spanischem Recht bedeutet dies, dass wir von unserem (privaten!) Geld jetzt noch weiterhin Miete, Strom etc. dafür zahlen müssen und aktuell nicht an unsere Katzen kommen.

Alles nach wie vor geplant, um uns weiterhin zu schaden. Ein nicht endender Alptraum.

Cats Karma e.V.

Nur noch 30 Tage für die Rettung

Deshalb bitten die Tierschützer um Spenden:

Und deswegen brauchen wir JETZT!!! ein Weihnachtswunder, denn sonst haben wir im nächsten Jahr weder Tierärzte, die uns behandeln, noch ein Refugio für unsere Katzen… und all dass nur, weil es im digitalen Zeitalter ganz einfach ist, im Internet Lügen zu verbreiten und somit Menschen vollkommen unbegründet einer unfassbaren Hetzkampagne auszusetzen. Und jeder springt mit auf…
Aber jetzt heißt es:
Rettet unsere Katzen….rettet Cats Karma….helft uns, dass das Gute gewinnt.
Wir haben ab heute genau 31 Tage Zeit um uns zu retten.
Bitte teilt uns, was das Zeug hält, wenn ganz viele Menschen nur einen Euro spenden sind wir gerettet.
Schaffen wir ein Weihnachtswunder für unsere 350 Katzen?
PaypalMe Link:
https://www.paypal.com/paypalme/catskarma
Paypal:
[email protected]
Oder per Banküberweisung an unser Cats Karma Konto:
‼️‼️‼️ACHTUNG NEU ‼️‼️‼️
Kontoinhaber: Sina Hoffmann
Kreditinstitut: Sparkasse Holstein
IBAN: DE49 2135 2240 0189 8322 49
Alle Links findet Ihr natürlich auch wieder in unserem Linktree in der Bio

Cats Karma e. V.
VerenaMDietrichIrisCats
Lob für Iris Klein, der Mutter von Daniela Katzenberger – Screenshot: Instagram/Verena M. Dittrich, Repost Iris Klein

Verena M. Dittrich spricht den Tierschützern Mut zu

Von Verena kommt weiterhin Unterstützung. Sie kommentiert auf Instagram:

Ich glaube ganz fest an euch! Es war eine der wichtigsten Reportagen überhaupt. Ich habe mit so vielen Menschen geredet. Alles von PETA bestätigt worden. Vor allen Dingen der Neid unter den Tierschützern selbst.

Umso erschreckender, dass es da draußen so unsäglich einfältige Menschen gibt, die verschwörungstheroetisch blubbern, Cats Carma hätte mich für diese Reportage mit Spendengeldern bezahlt!

Das ist – mit Abstand!!! – der größte Bullshit, den ich als Journalistin in meinem ganzen Leben gehört habe!


Es wäre eigentlich lustig, wenn es nicht so traurig für wäre! Vor allem für die Tiere!

Verena M. Dittrich

Lob gibt es von Verena für die Mutter von Daniela Katzenberger. Iris Klein hat den Spendenaufruf von Cats Karma repostet.

DanniCatsKarmaReposts
Unbegründete Hetze von Influencern gegen Tierschützer
Screenshots: Instagram/Verena M. Dittrich/Reposts von Danni Büchner

Kommentar der Autorin Sigrid Schulz

Liebe Leser*innen, bitte teilt diese Infos, den Spendenaufruf und markiert große Influencer. Ich finde es erschütternd, dass in dieser Situation diejenigen, die das alles mit zu verantworten haben, einfach der Meinung sind, es ginge sie nichts an. Aber es gibt ja glücklicherweise auch anständige Influencer*innen auf Instagram.

Die Tierschützer und die 350 Katzen haben es verdient, dass ihnen geholfen wird.

Wichtig ist, dass wir alle gegen diese Hater zusammenhalten. Es kann doch nicht sein, dass es Mut kostet, eine Tierschutzorganisation zu unterstützen!

Die große Mehrheit ist friedlich im Netz unterwegs. Die wenigen Hater sind nur extrem laut und ständig präsent. An dieser Stelle möchte ich auch die Seite HateAid auf Instagram empfehlen. Aktuell gibt es dort auch wieder eine Petition zum Thema, die unterzeichnet werden kann.

Weitere Artikel:

„Promi Big Brother 2022“ unfair wie nie: Die Wut auf den Schiedsrichter wächst

Tierhandel: „Keine Tiere unterm Weihnachtsbaum!“ – „Angel for Animals“ Marie Amière

Jerome Boateng darf die verstorbene Kasia Lenhardt nicht mehr der Lüge bezichtigen

Dank „Promi Big Brother“ blieb Eric Sindermann jetzt der US-Knast erspart

Oliver Pocher von Influencerin erwischt: In trauter Runde mit Prinz Marcus

PromiBB: Jetzt schießt Walentinas Freund zurück & erklärt sein Verhalten

Tiere in Not: Die grauenhafte Wahrheit hinter den scheinheiligen Tierlabels

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing. Deshalb werden abwertende und/oder beleidigende Kommentare nicht akzeptiert.

Kommentare

Antworten
  1. Catskarma leistet unglaublich tolle Hilfe für die Katzen und es ist eine Schande was da seit über einem Jahr passiert. Die Hater und Influencer wie u.a. Lisha und Senna sollten sich in Grund und Boden schämen. Das mindeste wäre, CK jetzt zu unterstützen und ihren angerichteten Schaden wieder gut machen. Aber nein, die ach so „tierlieben“ schauen bewusst dem Elend zu, das sie verursacht haben. Es geht hier um unschuldige Leben. Die Community sollte endlich zusammenstehen und denen klarmachen dass hate im Netz nicht akzeptabel ist! Lasst sie das Wissen! Und bitte unterstützt Cats Karma. Egal wie, spenden, teilen… Sie haben es mehr als verdient und die Tiere brauchen uns jetzt!!!

  2. Wenn CK erstmal wieder auf soliden finanziellen Beinen steht, muss gegen die Hetzer und Hater vorgegangen werden…auch gegen diejenigen, die nur einen “ repost“ gemacht haben….dumme, ignorante unmenschliche und falsche Personen! So darf es nicht weitergehen….Hass und Mobbing im Netz muss bestraft werden…und gerade diejenigen, die bei der Hetze vorne dran stehen, verklagen angebliche Hater. Es reicht jetzt. KEINE SONDERRECHTE FÜR SELBSTERNANNTE VIPS UND ANGEBLICHE INFLUENCER MIT GROSSER REICHWEITE!! DIE 90% DER FOLLLOWER GEKAUFT HABEN. KEINE UNTERSTÜTZUNG VON MEDIEN ALLER COLEUR FÜR DIESE PERSONEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Loading…

0
pbbSchiedsrichterJoergTitel

„Promi Big Brother 2022“ unfair wie nie: Die Wut auf den Schiedsrichter wächst

pbb22RainerTanjaTitel

„Promi Big Brother“: Jetzt bestätigt Rainer Gottwald den Schiedsrichter-Pfusch