in , , , ,

Prominent getrennt – Carina: So war es mit Serkan wirklich

pgserkancarinatitel
Carina und Serkan - Foto: RTL

Bei „Prominent getrennt“ hatte Serkan Yavuz seiner Ex Carina Spack vorgeworfen, dass sie ihn betrogen habe. Das will Carina nicht auf sich sitzen lassen. Sie sagt jetzt, es war eher umgekehrt. In der Sendung sei ihre Antwort nicht komplett ausgestrahlt worden.

Am Dienstagabend konnten die Zuschauer Carinas Reaktion auf Serkans Vorwurf verfolgen. Die bestand allerdings nur aus einem sehr kurzen Satz:

Serkan denkt, dass ich fremdgegangen bin.

Carina Spack

Auf Instagram veröffentlichte Carina jetzt ein Statement. Demnach lautete der komplette Satz in dem Interview ungeschnitten so:

So richtig weiß ich nicht, warum er sich damals getrennt hat. Wir haben nie richtig drüber gesprochen, aber Serkan denkt, dass ich fremdgegangen bin, aber ich meine es gibt ja Bilder mit ihm und anderen Frauen und nicht von mir mit anderen Männern…

Carina Spack

Sie sei zwar niemandem Rechenschaft schuldig, betont Carina. Aber:

Wenn man jetzt natürlich es sich zurecht schneidet, und sich einzelne Sätze raus pickt, kann ich schon verstehen, dass es falsch rüber kommt und ich möchte es so aber einfach nicht im Raum stehen lassen, auch wenn das Thema schon längst für beide abgeschlossen ist…

Carina Spack

Und bei „Guten Morgen Deutschland“ auf RTL kritisiert Carina Serkan am Mittwochmorgen für die Fremdgeh-Vorwürfe so:

Ich würde sagen, wir haben einfach nie wirklich zusammen gepasst. Das war jetzt einfach ein vorgeschobener Grund, mit dem man mir schön den Buh-Mann aufdrücken kann.

Carina Spack
pgAlle
V.l.o.: Luigi Birofio _Gigi_ und Michelle Daniaux, Marcus Muth und Meike Emonts, Markus Kok _Koki_ und Cecilia Asoro, Patrick Eid und Doreen Dietel. V.l.u.:Robin Riebling und Lena Schiwiora, Serkan und Carina, Alex Jolig und Jenny Elvers, Dominik Wirlend und Sarah Joelle Jahnel. – Foto: RTL

Prominent getrennt: Wurde Carina beleidigt?

Auf Instagram betont Carina:

Allgemein zur Sendung kann ich sagen, dass ich niemanden beleidigt habe und dass das lediglich von anderen Personen ausgeht.

Carina

Im Gegenteil. Sie sei angegangen worden, findet Carina. Serkan hatte bei ihrem Anblick diese „Freundlichkeit“ abgelassen:

Ich weiß nicht ob ich kotzen oder sche*ßen gleichzeitig soll.

Serkan Yavuz

Das habe Serkan gesagt, bevor sie sich selbst in irgendeiner Weise geäußert habe, schreibt Carina. Und Serkan sei nicht der Einzige:

Eine weitere Person beleidigt mich als hinterhältig, falsch und als Ratte und das nur, weil ich mit ihr nicht reden will, aber wo habe ich sie beleidigt?

Carina Spack

Damit meint Carina Meike Emonts.

Prominent getrennt: Carina Spack zum Vorwurf von Meike Emonts

Carina war von Meike Emonts auch kritisiert worden, weil sie eine Hausführung machte, bei der auch Meikes Ex Marcus Muth dabei war. Dazu schreibt Carina auf Instagram:

Zu der Sache, ich wollte sie provozieren, indem ich ihrem Ex eine Führung gebe: Die Führung wollte ich lediglich Koki geben und der andere ist einfach mitgekommen, wo man ja schlecht sagen kann, nee bleib hier.

Carina Spack

„Prominent getrennt“ läuft immer dienstags ab 20.15 Uhr auf RTL. Bei RTL+ kann bereits die zweite Folge gestreamt werden.

D KaisPG
Screenshot: Instagram / Dkaismusik

„Promis und mehr“ wird zum Anlass dieses tollen Fernsehformats immer sonntags live ab 21 Uhr bei „D-Kais Talk“ über Hintergründe berichten. Weitere Talk-Gäste sind Denny Heidrich (Big Brother, Coras House of Love, Adam sucht Eva) und die Pharos (Sommerhaus der Stars), die viele Insider-Informationen über solche Fernsehproduktionen haben.

Weitere Artikel:

Alex Jolig und Jenny Elvers: Verlangen auf den ersten Blick

Danni Büchners Faneteria-Comeback? + Kim packt über Robens aus

Arzt im TV belogen? + Umfrage: Ist Laura Müller glaubwürdig?

Dschungelcamp-Wiedersehen: Massive Kritik an Jasmin Herren

Gina-Lisa Lohfink beratungsresistent? Neue Niederlage vs PETA

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing.

Deshalb werden abwertende und/oder beleidigende Kommentare nicht akzeptiert.

Kommentare

Antworten
  1. Ich habe gestern Abend, ehrlich gesagt, beim Anschauen der ersten „Prominent getrennt“–Folge Bauklötzchen gestaunt, als ich sah, dass Carina Spack eine der Teilnehmerinnen ist. Ich bin zwar bisweilen durchaus etwas vergesslich, aber wenn ich mich an eines glasklar erinnern kann, als wär’s gestern gewesen, dann an die skandalumwobene erste Staffel von „Promis unter Palmen“ im April 2020 auf Sat.1. Wer d a s gesehen hat, wird es nie vergessen: die bis dato im TV noch nie da gewesene, bösartige und gemeine Mobbing–Attacke gegen Claudia Obert. Rädelsführer waren Bastian Gillmeier, der sich „Yotta“ nennt, Matthias Mangiapane und – Carina Spack! Stichwort „Chipstüte“. Die Verhaltensweisen dieses Trios waren derart abstoßend, dass zumindest Gillmeier bei den Fernsehsenden seither persona non grata ist. Mangiapane dagegen tauchte inzwischen erneut und mehrmals im Reality–TV auf, grinsend und feixend wie eh und je, als ob nichts gewesen wäre, und nun (sicherlich mit einer fünfstelligen Summe für ihre Teilnahme entlohnt) also auch Carina Spack, die seinerzeit sogar ihre Werbeverträge verlor, weil keine Firma daran interessiert war, ihr Renommee zu zerstören mit diesen Kampagnen–Gesicht.

    Was soll man nun daraus schließen? Dass man nur ein wenig Gras über einen Skandal wachsen lassen muss und dann business as usual, die dummen Zuschauer werden sich gewiss nicht mehr daran erinnern, und inzwischen wurden schon zahlreiche neue Säue durchs Dorf gejagt? Dass Mobbing akzeptabel ist, wenn danach nur etwas Zeit vergangen ist? Daran, dass man ohne Carina Spack und den ewigen Serkan Yavuz nicht genügend geeignete Teilnehmer für „Prominent getrennt“ gehabt hätte, kann es jedenfalls nicht gelegen haben, denn das Arsenal an ehemaligen „Bachelor“–, „Bachelorette“– „Bachelor in Paradise“–Teilnehmern (um lediglich drei von mittlerweile unzähligen Trash–TV–Shows zu nennen) ist schier unüberschaubar.

    „Keine Chance dem Mobbing“? Ach was, RTL, es gibt doch bessere Devisen, z.B. „Was schert mich mein Geschwätz von gestern!“ Ich muss es ja nicht verstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Loading…

0
AlexJennyTitel

Alex Jolig und Jenny Elvers: Verlangen auf den ersten Blick

wendyhaende

Laura Müller & Wendler: Zu oft Hände in Unschuld gewaschen?