in , , , ,

„Promis unter Palmen 2021“: Patricia in Late-Night abgewürgt

pup latekatepatriciatitel
Melissa Khalaj, Jochen Bendel, Katy Bähm, Patricia Blanco (v.l.) - Fotos: SAT.1

„Promis unter Palmen 2021“ lässt nach der zweiten Folge viele Zuschauer ratlos zurück. Vor allem der Exit von Patricia Blanco erweckt Unverständnis. Selbst Katy Bähm, die vorher doch dafür plädiert hatte, das Dreierteam Willi Herren, Calvin Kleinen und Henrik Stoltenberg zu sprengen, stimmte gegen Patricia. Bekanntermaßen war die zweite Folge von SAT.1 noch einmal zusammengeschnitten worden. Deshalb erhofften sich viele Zuschauer Aufklärung in der „Late Night Show“, schließlich waren dort Patricia und Katy zu Gast. Doch es sollte anders kommen.

Eigentlich wird in der „Late Night Show“ mit Jochen Bendel und Melissa Khalaj immer Tacheles geredet. Egal, ob nach „Promi Big Brother“ oder nach „Promis unter Palmen“. Doch die Sendung am späten Montagabend nach der zweiten Folge war anders. Und das nicht nur, weil sie ein zweites Mal statt auf SIXX auf SAT.1 ausgestrahlt wurde.

Katy Bähm blieb eine überzeugende Erklärung schuldig, warum sie Patricia rausgewählt hatte. Und die Moderatoren, die doch sonst immer geschickt nachhakten, schwächelten beide. Und verwiesen auch darauf, dass ja gleich Patricia dazukäme und die Frage dann noch einmal erläutert werden könne.

pup patricia
Patricia Blanco Copyright: SAT.1

„Promis unter Palmen 2021 – Die Late Night Show“ – Wenn Patricia Blanco auspacken will kommt Werbung

Doch als Patricia Blanco hinzukam, ging es schwammig weiter. Und diesmal schien es, als wurde von den Moderatoren aktiv verhindert, dass Patricia Tacheles redet. Gleich zweimal wurde Patricia ein bisschen sauer und setzte dazu an, ihre Sicht der Dinge über „Promis unter Palmen 2021“ zu schildern und beide Male wurde sie von den Moderatoren unterbrochen und es wurde in die Werbung geschaltet.

Wer jetzt denkt, das ist normal, vor spannenden Stellen in die Werbung zu schalten, dann bleiben die Zuschauer dran, der hatte in diesem Fall Unrecht, denn jedes Mal nach der Werbung wurde auf ein anderes Thema gelenkt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

„Promis unter Palmen 2021“ bei Twitter

„Promis unter Palmen 2021“ – Die unbefriedigende Erklärung

Deshalb bleibt bis jetzt folgende recht unbefriedigenden Erklärung von Katy Bähm: Sie habe Patricia gewählt, weil es mit Patricia zuvor einen Disput gegeben habe.

Patricia Blanco hatte auf diese Erklärung geantwortet, dass sie das nicht nachvollziehen könne und es wurde deutlich, dass genau dieser Disput dem nachträglichen Schnitt zum Opfer gefallen war. Patricia stellte klar:

Welchen Disput? Ich habe dir erzählt, was die Leute über dich denken, mein Freund.

Ich habe gesagt, ich habe es beobachtet, mit Willi Herren, das haben sie bis dahin noch gezeigt und dann habe ich gesagt, ich schaue mir das jetzt noch an.

Und dann habe ich gesagt, okay, ich spreche dich am Strand darauf an. Ich habe es selbst so beobachtet und ich will von dir wissen, stimmt es oder stimmt es nicht.

Das Einzige, was du getan hast war, dir das anzuhören und gleich Elena Miras zu holen.

Patricia Blanco

An der Stelle wurde übrigens Katy Bähm gestoppt, die gerade zu diesem Statement ansetzte:

Wir wurden da vor Ort schon ein bisschen beeinflusst. Das kann man nicht leugnen.

Katy Bähm

Prompt gab es wieder eine Unterbrechung, weil Melissa „wichtige“ Zuschauerfragen stellen wollte. Obwohl Patricia Blanco protestierte:

Die Antwort hätte ich trotzdem gerne, weil ich das nicht verstanden habe.

Patricia Blanco

Die wichtige Zuschauerfrage lautete übrigens:

Warst du dann froh, als du rausgehen durftest, Patricia?

Melissa Khalaj liest Zuschauerfrage

Patricia antwortete genervt, dass sie, um in dieser Show aufzufallen, entweder Katy hätte schlagen, Calvin hätte b*msen oder lauter als Melanie Müller hätte schreien müssen.

Warum hat Katy Bähm statt Calvin tatsächlich Patrica Blanco rausgewählt?

Schließlich übernahm sogar Patricia Blanco die Rolle der Moderatoren und forderte von Katy Bähm eine Erklärung:

Warum hast du mich rausgewählt? Ich möchte es wirklich wissen!

Patricia Blanco

Katy anwortete:

Ich mag dich immer noch sehr. (…) Ich war von dir genervt an diesem Tag, weil ich gesehen habe, sie hängt mir da jetzt zuviel mit Willi und so rum. Da war ich auch so ein bisschen enttäuscht.

Katy Bähm

Patricia fand das lächerlich und hatte auch ein sehr überzeugendes Argument, denn ihre Zwangsgemeinschaft mit Willi hatte sie sich nicht ausgesucht:

Du hast mich nicht in deine Gruppe gewählt, mein Freund.

Patricia Blanco

Sie sei auch schnell weggewählt worden, so Katy. Und hatte noch dieses erstaunliche Argument:

Und dann hatte ich halt auch das Gespräch mit Calvin, in dem er meinte, dass ich ihm beweisen soll, dass ich sein Bro bin.

Katy Bähm
pupkatywillimarkusmarkustitel
Markus Simons, Willi Herren, Katy Bähm, Prinz Markus (v.l.) Fotos: SAT.1, Instagram / Markus Simons

Das war für Patricia ein völlig inakzeptables Argument:

Du bist halt mitgeschwommen. Ihr seid alle mitgeschwommen.

Patricia Blanco

Mitschwimmen sei aber für sie keine Option gewesen, so Patricia. Sie sei 49 Jahre alt und verlobt, sie könne nicht nackt in den Pool springen und sich den Busen massieren lassen.

Der Moment für Melissa einzugreifen, um ein Spiel einzuleiten. Wieder wurde sofort reingegrätscht, sobald Emotionen hochkochten.

Patricia meldete sich jedenfalls nach der Late-Night auf Instagram und wirkte erschöpft und frustriert:

Hallo Freunde, ich habe mich nach dieser Show entschieden, ich will nur noch Dressurreiterin werden. Es ist so zum K*tzen. Wenn ihr Kinder habt: Nie ins Fernsehen lassen! Es ist zu schwierig.

Patricia Blanco

Kommentar der Autorin Sigrid Schulz

Es ist bedauerlich, dass Moralapostel dabei sind, den Reality-Formaten den Garaus zu machen. Ich finde die Kritik an SAT.1 wegen der ersten Folge von „Promis unter Palmen 2021“ unberechtigt. Was wäre denn gewesen, wenn SAT.1 die Szene mit Prinz Marcus einfach niemals gezeigt hätte? Dieser Mann wäre bei allen Fernsehsendern und auch an anderen Stellen weiterhin „gesellschaftsfähig“ und würde dort fröhlich weiter stattfinden!

Wieso darf nicht gezeigt werden, was die Realität ist? Homosexuelle Menschen werden immer wieder angegriffen und angepöbelt. Das ist Realität! Willkommen in der Wirklichkeit. Und mal darüber nachgedacht, was das Wort Reality in Reality-TV wohl bedeuten könnte?

Schlimm wäre gewesen, wenn das Verhalten von Marcus unwidersprochen stehengeblieben wäre. Aber das war nicht der Fall! Im Gegenteil, es wurde gezeigt, wie mit so einer Situation optimal umgegangen werden sollte.

Wer mit Reality-TV nicht klarkommt, soll doch bitte Augsburger Puppenkiste gucken. Oder die vielen üblichen Kinofilme, in denen Menschen vergewaltigt, erniedrigt und abgeschlachtet werden. Ich hoffe nur, dass wenn diese Leute selbst einmal Zeuge von einem homophoben Übergriff auf Mitmenschen oder ähnlichem werden, nicht einfach wegschauen, weil sie so etwas nicht gerne sehen!

Von SAT.1 würde ich mir mehr Selbstbewusstsein wünschen. Zurück mit der ersten Folge zu Joyn und Schluss mit dem Schneiden. Der wahre Grund für die berechtigte große Empörung bei Staffel 1 war nicht das Mobbing im TV, sondern die gleichzeitig aufgetauchten Videos, die Bastian Yotta zeigten, wie er erklärte, dass Frauen drei Löcher hätten und Männer das Recht alle drei zu benutzen. Und in denen er erklärte, wie Männer widerstandsunfähige Frauen sexuell missbrauchen können.

Befeuert wurde vor einem Jahr die große Empörung über Yotta übrigens durch den Konkurrenzsender RTL, der erst twitterte, dass Yotta bei ihnen nicht mehr stattfinden werde und dann Yotta pünktlich parallel zum Finale der der ersten Staffel von „Promis unter Palmen“ eine Plattform auf RTL bei „Marco Schreyl“ gab. Laut Yotta sogar gegen Kohle.

Reality-TV muss real bleiben! Denn dann ist es immer auch ein Sozial-Experiment. Es gibt nichts Spannenderes als zu entdecken, wie wir Menschen wirklich sind. Und nur daraus können wir alle lernen. Und notwendige Änderungen einleiten.

Promis unter Palmen 2021“ montags um 20.15 Uhr auf SAT.1.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
pup georginakatymarcuskubititel

„Promis unter Palmen 2021“ – Georgina: Marcus nicht homophob

pup williherren titel

Drama um Willi Herren: „Promis unter Palmen“ verhängnisvoll?