in , , , ,

Jenny Frankhausers Herzensprojekte: Vom Baby bis zur Musik

JennyFrankhauserTitel2
Fotos: Instagram/Jenny Frankhauser, Iris Klein, Steffen König, Bernd Kieckhäben

Jenny Frankhauser hat in den letzten Tagen auf Instagram so tief wie nie zuvor Einblicke in ihr Leben, ihre Vergangenheit und ihre Zukunftspläne gewährt. Und dabei spielen bei der Dschungelkönigin nicht nur Hochzeitspläne eine Rolle, sondern auch Babys. Jenny verriet, was sie unter Treue versteht und sprach über ein ganz besonderes Herzensprojekt. Außerdem nahm sie ihre Mutter Iris Klein auf die Schippe. Iris hatte ja aktuell im „Sommerhaus der Stars“ eine wirklich gute Figur gemacht, aber sich einen kleinen Fauxpas bei der Aufzeichung für das „Große Wiedersehen“ nach dem Sommerhaus geleistet.

Fangen wir mit den Zukunftsplänen an. Bekannt ist seit einiger Zeit, dass Jenny Frankhauser und ihr Steffen König zusammenziehen wollen. Aktuell renovieren sie ihr künftiges gemeinsames Heim. Nicht so bekannt ist, dass die beiden sogar schon die Zukunft miteinander geplant haben. Es soll geheiratet werden und Jenny möchte Mutter werden. Allerdings möglichst nicht sofort. Zunächst möchten sie und Steffen noch etwas von der Welt sehen. Aber die Babypläne sind auf der anderen Seite schon sehr konkret.

Jenny Frankhauser wird eine echte Königin

So hat sich Jenny Frankhauser schon Gedanken darüber gemacht, wie sie als Influencerin mit ihrem Kind umgehen will. Einerseits möchte sie es gar nicht zeigen. Auf der anderen Seite kann sie sich nicht so richtig vorstellen, wie das gehen soll, weil sie doch ihre Follower mit durch ihren Alltag nimmt. Sicher ist für Jenny, dass wenn es Fotos vom Nachwuchs geben sollte, dann will sie die Bilder sehr genau aussuchen. Haut zeigen oder ähnliches, komme ganz sicher nicht in Frage, so Jenny.

Geplant sei die „übliche“ Reihenfolge, also erst heiraten und dann Kinder kriegen, aber Jenny stellt auch klar: Sollte es vorher ungeplant zu einer Schwangerschaft kommen, dann wird das Baby bei Jenny und Steffen willkommen sein. So wichtig sei ihr die Einhaltung von Konventionen nun auch wieder nicht. Die Frage mit dem Nachnamen ist für die Dschungelkönigin ebenfalls geklärt. Jenny will den Nachnamen von Steffen König annehmen. Schließlich sei sie dann endlich sogar eine richtige Königin.

JennySteffen1
Foto: Instagram / Jenny Frankhauser

Bei dem Thema Treue gibt es keine Kompromisse

Auch in ihre Beziehung zu Steffen König gewährte Jenny Frankhauser tiefe Einblicke. So erzählte sie, dass ihr Treue enorm wichtig sei. Und Untreue fängt bei Jenny schon damit an, wenn Steffen heimlich mit anderen Frauen schreiben würde. Also heimlich Nachrichten bei Instagram und Co. austauschen, das läuft im Hause Frankhauser-König nicht und ist auch nicht möglich. Denn beide hätten die Passwörter des jeweils anderen, berichtete Jenny.

Und natürlich könnte Steffen sofort die Koffer packen, wenn er mit einer anderen Frau flirten oder gar eine andere Frau küssen würde. Wer so einen Lebensstil führen wolle, der sollte keine Beziehung führen, jedenfalls nicht mit ihr, da sei sie knallhart, so Jenny.

Jenny Frankhauser, Bernd Kieckhäben und ein Herzensprojekt

Trotzdem war Jenny Frankhauser in den letzten vier Wochen viel mit einem anderen Mann zusammen. Doch der ist kein Konkurrent für Steffen, wenn überhaupt, würde er sich eher für Steffen als für Jenny interessieren. Es handelt sich nämlich um den ehemaligen DSDS-Kandidaten Bernd (Benny) Kieckhäben. Und mit ihm arbeitet Jenny an ihrem Herzensprojekt. Sie hat einen neuen Song eingesungen und ein Video dazu wurde in den letzten Tagen auch schon gedreht.

JennyBenny
Bernd Kieckhäben und Jenny Frankhauser im Studio – Fotos: Instagram / Jenny Frankhauser

Jenny berichtete, dass sie nach dem Tod ihres Vaters, der Musiker war, aus Trauer nicht mehr singen konnte. Erste Versuche hätten nicht funktioniert. Aber jetzt, nach drei Jahren, sei es endlich wieder soweit. Es handele sich nicht um eine Produktion, bei der sie den kommerziellen Erfolg suche, so Jenny. Sie wolle sich damit ausdrücken und ihre Gefühle rauslassen. Mit Bernd zusammen habe sie das Lied geschrieben und sei mit vollem Herzen dabei. An dem Song sei solange gearbeitet worden, bis wirklich alles gepasst habe. Als dann alles fertig war, habe sie eine Stunde lang nur noch geweint:

Dieses Lied ist zu 100 Prozent aus meinem tiefsten Herzen. (…)

Da steckt soviel Schmerz drin, aber die Message von dem Song ist positiv, weil ich das unbedingt wollte. (…)

Ich wollte nicht, dass der Song traurig macht, sondern dass er Hoffnung gibt.

Jenny Fankhauser

Am 30. Oktober wird der Song veröffentlicht, das Video kommt am 1. November.

Iris Klein: Besonders schick nach dem „Sommerhaus der Stars“

Und zum Schluss noch etwas zum Lachen. Zurzeit sind Jennys Mutter Iris Klein und ihr Ehemann Peter von ihrem Wohnsitz auf Mallorca nach Deutschland gereist, weil in Köln am Freitagabend die Aufzeichnung für das „Sommerhaus der Stars – Das große Wiedersehen“ stattfand. Dafür hatte sich Iris extra eine besondere Maske gekauft, die bei Jenny aber nicht ganz so gut ankam. Auf Instagram appellierte sie an ihre Follower, ihre Mutter zu überreden, diese Maske nicht zu tragen:

JennyIrisMaske
Foto: Instagram / Jenny Frankhauser

Iris Klein hat reagiert und auf ihre Tochter gehört. Sie hat jetzt eine neue Maske mit Micky-Maus-Motiven. Auch wenn Iris darauf hinweist, dass es sich bei dem Aufdruck der ersten Maske um einen Finger im Mund und nichts anderes gehandelt habe.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
albert schweitzer stiftungTitel

Sensationeller Trend: Fleischesser in der Minderheit

BirgitThatjeTitel

„Krass Schule“ – BIRGIT THATJE: Werbung für Corona-Leugner