in , , , , , , , ,

DSCHUNGELCAMP Christin Okpara: Versäumnisurteil erforderlich

christinwalentinamelanietitelneu
Fotos: RTL, Instagram / Melanie Thiele

Ein Kommentar der Autorin Sigrid Schulz

Die mutmaßliche „Dschungelcamp 2022“-Kandidatin Christin Okpara hat die deutsche Justiz beschäftigt. Am Bielefelder Landgericht musste sie sich mit Walentina Doronina vergleichen und im Fall der Managerin Melanie Thiele erging ein Versäumnisurteil gegen Christin. Diese Entscheidungen dürften dafür sorgen, dass eine extreme Eskalation endet. Es sei denn, dass Christin trotzdem weitermacht. Das hätte für sie allerdings harte Konsequenzen.

Ich schreibe diesen Kommentar, weil ich klarstellen will, dass „Promis und mehr“ selbstverständlich nicht auf einer Seite der Parteien steht. Die dazu notwendingen Fakten liegen uns nicht vor. Und mit großer Sicherheit nicht einmal dem Landgericht Bielefeld.

Christin Okpara soll Kandidatin beim „Dschungelcamp 2022“ sein. (Offiziell werden die Kandidaten von RTL erst im Januar bestätigt.) In der letzten Zeit hatte sie in unzähligen Videos schwere Vorwürfe gegen Walentina und Melanie erhoben. Sie hatte in einem Ausmaß schmutzige Wäsche gewaschen, wie es bisher wohl noch nie in Deutschland in der Öffentlichkeit der Fall war. Immer wieder hatte Christin ihrer CoupleChallenge-Partnerin Walentina und deren Managerin Straftaten unterstellt.

Christin betonte, dass sie sich als Verfechterin der Wahrheit und der Gerechtigkeit sehe. Und dass sie sich nicht zum Schweigen bringen lassen werde. Deshalb werde sie auch auf keinen Fall die Unterlassungserklärung unterschreiben. Das hat sie im Fall Doronina nicht getan, schweigen muss sie jetzt aber trotzdem und das ist gut so. Unsere Gesetze sind in den meisten Fällen ein wahrer Segen. Fälschlicherweise werden die endlos vielen Gesetze oft nur wahrgenommen, wenn mal eines nicht optimal ist.

Hier bin ich mir aber absolut sicher: Es ist gut, wenn diese Beschuldigungen aufhören!

Wenn Christina der Meinung ist, dass Walentina und ihre Managerin kriminell sind, dann steht ihr, in diesem trotz aller Fehler wunderbaren Land, jederzeit eine wichtige Möglichkeit offen: Christin kann zur Polizei gehen und Anzeige erstatten.

Tatsächlich ist es sogar noch einfacher: Christin muss dafür noch nicht einmal ihr Hinterteil vom Sofa heben und kann sogar ihr geliebtes Smartphone dabei in der Hand halten. Sie kann online Anzeige erstatten. Wo ist da das Problem?

Jeder möge einmal darüber nachdenken, wie es wäre, wenn jeder in den sozialen Netzwerken hemmungslos seine Nachbarn beschimpfen könnte. Wenn jeder dort einfach alles raushauen würde, was er über seinen Nachbarn weiß und vor allem auch, was er nur glaubt zu wissen!

melaniethielechristinwalentinatitel
Melanie Thiele (l.), die Managerin von Walentina Doronina (r.) erwirkte ein Säumnisurteil gegen Christin
Fotos: Instagram / Melanie Thiele, RTL

Christin Okpara wollte Beweise

Christin Okpara hatte erst wenige Tage vor dem Gerichtstermin per Instagram dazu aufgerufen, dass ihre Informaten jetzt die Beweise schicken mögen.

Dazu muss eigentlich nichts weiter gesagt werden. Und das passt auch dazu, dass ihr Anwalt eine der beiden Verhandlungen am Montag vor dem Bielefelder Landgericht verschieben wollte.

In diesem Fall würde ich, als Gerichtsreporterin, vermuten, dass Christin vielleicht etwas gesagt hat, wofür sie (bisher) keine Beweise hat.

Und selbst wenn sie aus ihrer Sicht Beweise hätte, so urteilen in Deutschland Gerichte über die Schuld oder Unschuld eines Menschen und nicht Christin Okpara.

Davon abgesehen, und das gilt jetzt mal ausdrücklich für alle Hater, verhängen in Deutschland auch die Gerichte die Strafen. Und dieses an den virtuellen Pranger stellen ist Selbstjustiz. Niemand hat das Recht einen anderen nach eigenem Ermessen zu bestrafen! Auch wenn dieser schuldig sein sollte! Und auch das ist ein sehr gutes Gesetz.

ChristinRuhe
Ob jetzt wirklich Ruhe ist? Am Mittwochmorgen postet Christin diese Story auf Instagram
Foto: Instagram / Christin Queenie

Walentina Doronina und Christin Okpara stehen schon lange am Pranger

Aber ist es eigentlich überhaupt erstaunlich, dass es ausgerechnet zwischen Walentina Doronina und Christin Okpara so eskaliert? Nein!

Genau diese beiden jungen Frauen stehen seit mindestens einem Jahr permanent am Pranger. Gegen sie wird hemmungslos gehetzt. Kein Wunder, dass da auch mal die Sicherungen durchbrennen. Dabei ist das extrem ungerecht. Menschen wie Christin und Walentina sind es, die Reality-TV am Leben erhalten.

Kein Mensch mag zuschauen, wie perfekt gebriefte Kandidaten im Reality-TV ihre Zeit absitzen. Es sind Reality-Stars wie Walentina und Christina, die für die Unterhaltung sorgen. Und an denen jeder lernen kann. Denn die meisten Menschen haben selbst in der Familie, im Freundeskreis oder der Nachbarschaft jemanden, der leicht hochgeht. Da ist es doch spannend zu sehen, welcher Umgang in solchen Fällen den meisten Erfolg bringt.

Und in den Sendungen können Christin und Walentina auch ruhig weiter Gas geben. Da muss die Produktion dafür sorgen, dass es nicht zu sehr eskaliert.

Aber im normalen Leben ist ein gewisses Maß an Selbstkontrolle völlig unerlässlich. Walentina hatte davon schon bei der #CoupleChallenge mehr gezeigt. Am Ende, als beide rausgewählt worden waren, hatte sich Walentina von Christin klar distanziert. Denn Christin machte in ihrer Wut Lebensmittel unbrauchbar, damit die anderen hungern müssen. (Was wird eigentlich passieren, wenn sie das im Dschungelcamp macht?)

Auf Anweisung ihrer Managerin hatte Walentina während der vielen Tage voller Vorwürfe von Christin auf Instagram Schweigen bewahrt. Das hätte Walentina wohl vorher kaum jemand zugetraut.

Und Christin wird wohl jetzt Selbstbeherrschung lernen müssen. Aber bitte nicht zuviel. Wir wollen doch das volle Programm im Dschungelcamp. „Promis und mehr“ geht davon aus, dass ein „Dschungelcamp 2022“ mit Christin episch werden dürfte.

Sehr empfehlenswert und noch einmal extra spannend aus der aktuellen Sicht ist die „#CoupleChallenge 2021“ mit Walentina und Christin. Die Folgen können auf RTLplus gestreamt werden.

Walentina, Christin und „Dschungelcamp 2022“ bei „Promis und mehr“:

Dschungelcamp 2022: Versäumnisurteil gegen Christin Okpara

Walentina Doronina feiert Sieg über Christin vor Gericht

Südafrika: Das „Dschungelcamp 2022“ findet definitiv statt

Dschungelcamp des Wahnsinns: Diese Kandidaten werden liefern

#CoupleChallenge: Krieg ums Finale mit Walentina & Christin

Krieg zwischen Walentina und Christin: Jetzt sogar Polizei

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing.

Deshalb werden abwertende und/oder beleidigende Kommentare nicht mehr akzeptiert.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
dagmar

Herzzerreißend: „Hartz und herzlich – Abschied von Dagmar“

benjaminbienecktitel

SAT.1-Society-Experte zu Michael Wendlers großer Ankündigung