in , ,

Caro und Andreas Robens verblüffen: Goldgrube „Iron Diner“?

gbdcaroandreaskimercantitel
Fotos: RTL / 99pro Media

Ob das wahr ist oder ob Caro und Andreas Robens ihre ehemaligen Geschäftspartner Kim Beeker und Ercan Ayebe nur ärgern wollen? In der aktuellen Folge von „Goodbye Deutschland“ erzählen sie jedenfalls, dass sie mit dem Restaurant „Iron Diner“ in Arenal mindestens 20 000 Euro in nur drei Monaten verdient hätten.

Ihre ehemaligen Geschäftspartner Kim und Ercan dagegen hatten angegeben, dass in an schlechten Tagen nur acht Euro abends in der Kasse gewesen seien. Aus dem Grund wollten Kim und Ercan das Iron Diner in Arenal auch für zwei Wochen schließen. Dieses Vorhaben hatte zum Zerwürfnis mit Caro und Andreas geführt.

CaroundAndreas4
Screenshot: Instagram / GoodbyeDeutschland.vox

Caro und Andreas Robens: Verkauf des Selbstbedienungs-Fitnessstudios


Unverständlich, wenn das „Iron Diner“ doch so viel Geld abgeworfen hat, erscheint allerdings Folgendes: Caro und Andreas Robens bieten ihr Selbstbedienungs-Fitnessstudio zum Verkauf an. Dabei erklären sie, dass das Fitnessstudio zwischen 2 000 und 2 500 Euro pro Monat einbringen würde. Die Kosten für die Miete würden 1 200 Euro betragen. Personalkosten gäbe es keine.

Andreas gibt an, dass er sehr sehr traurig über den Verkauf sei. Er habe sein Wissen aus zehn Jahren als Betreiber eines Fitnessstudios in dieses Geschäft einfließen lassen. Trotzdem sehe er sich gezwungen dieses Geschäft für 80 000 € zu verkaufen. Er brauche Geld für das andere Studio.

Gleichzeitig kaufen sich die Robens in der aktuellen Folge allerdings für 7500 Euro eine neue Küche und für einen unbekannten Betrag neue Küchengeräte wie Kühlschrank und Mikrowelle.

AndreasRobens
Andreas Robens an der Tür seines Selbstbedienungs-Fitnessstudios – Screenshot: Instagram / GoodbyeDeutschland.vox


Caro und Andreas Robens: „Sie ist schlampig“


Amüsant war auf jeden Fall eine kleine Auseinandersetzung zwischen Caro und Andreas Robens wegen ihrer unterschiedlichen Auffassung von Ordnung. Andreas erzählte, dass er in Caros Wohnung erst einmal ausgemistet habe, als er sie kennenlernte.

Caro sei schon immer so unordentlich gewesen, das habe ihm auch ihre Mutter erzählt, so Andreas. Während Caro findet das Andreas pedantisch ist, haut er diese harte Feststellung raus:

Sie ist schlampig.

Andreas Robens

Ob das nach den Dreharbeiten wohl Ärger gegeben hat?

Wer die Folge verpasst hat, kann „Goodbye Deutschland“ auf RTL+ streamen.

Weitere Artikel zu „Goodbye Deutschland“ und den Robens:

Caro und Andreas Robens: VOX zeigt Zerwürfnis mit Kim + Ercan

Caro und Andreas Robens: Zoff um Burger und Drogenbeziehung

Caro und Andreas Robens weiter bei „Goodbye Deutschland“

Erstaunlich! Caro und Andreas Robens kurz vor der Pleite?

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing.

Deshalb werden abwertende und/oder beleidigende Kommentare nicht mehr akzeptiert.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
dschungeljasmin4

Dschungelcamp 2022: Jasmin nennt Willi Herrens Todesursache

dschungeljanina

Dschungelcamp: RTL erklärt, warum nur Janina gehen musste