in , , ,

Brüller: Michael Wendler fällt gleich zweimal auf Fakes rein

wendlerlauwendlertitel2
Fotos: Instagram / Michael Wendler, Lauwendlermemes

Michael Wendler macht aktuell Beobachter seiner Aktivitäten fassungslos. Gleich zweimal hintereinander fällt er auf Fakes rein, die doch eigentlich so offensichtlich waren.

Zuerst kommen die unfassbaren Eseleien, im Kommentar unten wird sich dann damit beschäftigt, wieso Wendler diese Fehler immer wieder passieren.

Michael Wendler – Fake I: Pentagon bestätigt Microchips im Impfstoff

Natürlich, Michael Wendler. Der Pentagon bestätigt dass in den Impfdosen versteckte Microchips enthalten sind. Wie lächerlich! Trotzdem postet Wendler das tatsächlich auf seinem Telegram-Account als „Bomben-News“:

WendlerPentagon
Foto: Telegram / Michael Wendler

Die Wahrheit ist, dass der Pentagon an einem Sensor arbeitet, der die Infektion frühzeitig erkennen soll und dann Alarm schlägt. Dabei soll es sich auch nicht um einen Chip, sondern um ein Gel handeln. Diese Technik ist unter anderem für U-Boot-Besatzungen gedacht. Mit der Covid-Impfung hat das nichts zu tun. Nachzulesen ist das unter anderem hier: Pentagon-Arzt dementiert, dass Corona-Chip ein Chip ist.

Michael Wendler – Fake II: Das neue GGGG Grundgesetz

„Extra3“ hat sich einmal wieder eine Satire einfallen lassen und Michael Wendler ist wieder darauf reingefallen. „Promis und mehr“ hat bereits über einen anderen Reinfall berichtet. Damals war es der Radiosender „94.3 RS2“. Der Sender hatte damals die Pandemie für beendet erklärt und Wendler hatte das geglaubt.

Diesmal hat Extra3 ein neues Grundgesetz erfunden: Das Grundgesetz für Geimpfte, Genesene, Getestete. Und wieder fiel der Wendler darauf rein und postete:

Unrechtstaatliche Zeiten. Gewöhnen Sie sich schon einmal hieran…

Lauwendlermemes, ein Instagram-Account, der sich immer wieder auch humoristisch mit den Ausfällen des Herrn W. beschäftigt, findet, dass beim Wendler mindestens ein G für Gaga im Kopf stehen müsse:

LauwendlerGrundgesetz
Foto: Instagram / Lauwendermemes

Jetzt könnte das ja alles humoristisch gesehen werden, aber leider postet Wendler auch wieder einmal etwas, über das wohl kein denkender Mensch noch lachen kann:

wendlerKZImpfen
Foto: Telegram / Michael Wendler

Kommentar der Autorin Sigrid Schulz

Ich persönlich denke nicht, dass Michael Wendler selbst an die Verschwörungstheorien glaubt. Ich weiß, dass viele sagen, dass Wendler nicht die hellste Kerze auf der Torte ist und das ist auch sicher wahr. Aber zum Beispiel im „Sommerhaus der Stars“, da wirkte Wendler, im Gegensatz zu anderen, fast wie ein Intellektueller.

In meinem persönlichen Bekanntenkreis gibt es auch ein paar Menschen, die auf die Verschwörungstheoretiker reinfallen. Aber das sind durch die Bank weg bildungsferne Menschen. Leute, die im Internet bestenfalls in einer Facebook- oder Telegram-Gruppe sind, aber niemals das Netz benutzen würden, um selbst mal ein paar Fakten zu recherchieren.

Ich kenne keinen einzigen ehemaligen Studienkollegen, der diesen Schwachsinn glaubt!

Ich glaube, dass Wendler diesen ganzen Müll völlig ungefiltert und postet, weil er dafür von Nazis bezahlt wird. Und er mag es natürlich, sich selbst als den Retter der Wahrheit darzustellen.

Aber was sind denn da die Fakten? So viele Wochen hat Wendler täglich gepostet, dass die deutschen Medien lügen, dass Joe Biden nicht gewählt worden sei und niemals Präsident werden würde. Er behauptete, dass die Wahlmänner ihn nicht bestätigen werden. Doch das war falsch.

Dann behauptete er, dass Biden niemals vereidigt werden würde. Und die deutsche Lügenpresse wisse das ganz genau. Es war eine Lüge.

Und immer, wenn diese Lügen aufflogen, kam kein Wort der Entschuldigung oder Erklärung. Sondern eiskalt einfach nur die nächste Lüge.

Ganz anders natürlich, wenn sich dann ausnahmsweise mal eine der vielen Behauptungen bestätigt. Das wird natürlich ganz groß gefeiert.

Ich habe so langsam den Verdacht, dass die Nazis mit ihren Verschwörungstheorien in Deutschland dafür sorgen wollen, dass die Zahl der Migranten verringert wird. Unter den Patienten auf Intensivstationen sollen besonders viele Migranten sein. Im FOKUS erklärt Landrätin Bettina Dickes, die den Mut hatte, solche Zahlen erheben zu lassen, dass der Anteil der Migranten an den Infizierten zwischen 66 und 75 Prozent liege.

Viele dieser Menschen müssen erst lernen, sich an Regeln zu halten, sie sind oft arm, hocken mit vielen Menschen eng zusammen, vielleicht auch in einer Flüchtlingsunterkunft. Pflegen engen Kontakt zu vielen Familienmitgliedern. Und viele arbeiten in Berufen, die besonders heikel sind. In der Pflege, im Supermarkt, in der Schlachterei. Das alles erhöht ihr Infektionsrisiko.

Leider sind genau in diesen Gruppen die Verschwörungstheorien besonders effektiv und die Impfbereitschaft ist niedrig. Neben den üblichen Bedrohungsszenarien werden auch noch speziell auf diese Menschen abgestimmte Verschwörungstheorien verbreitet. Zum Beispiel, dass alle Geimpften abgeschoben würden. Das ist eine Katastrophe für die Betroffenen und für ganz Deutschland.

Ich glaube, das alles ist Wendler völlig egal. Er würde alles posten, wenn die Kohle stimmt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
CarstenStahlKasiaGrabTitel

Kasia Lenhardt: Schießt Carsten Stahl gegen Jerome Boateng?

gntm alle Titel

GNTM: BILD veröffentlicht Finalistinnen – Das sagt ProSieben