in , , , , ,

Mike Cees-Monballijn: Besuch vom Jugendamt inakzeptabel

mikemichelletitel
Screenshot: RTL

Mike Cees-Monballijn sorgt wieder für Aufregung. Er hält den Besuch des Jugendamtes für inakzeptabel. Außerdem schockt er mit einer Aussage, die Gewalt gegen Kinder verharmlost. Und auch Michelle Monballijn erzählt eine extrem beunruhigende Geschichte aus ihrer Vergangenheit.

Es ist eine gute Nachricht, dass das Jugendamt bei Mike und Michelle nach dem Rechten gesehen und die Kinder alleine befragt hat. Die schlechte Nachricht ist, dass Mike darüber empört ist. Auf Instagram schreibt er zu der RTL-Schlagzeile „Besuch vom Jugendamt! Was ist da los bei Mike Cees-Monballijn und Michelle Monballijn?“:

Was hier gemacht wird, ist nicht mehr akzeptabel.

Mike Cees-Monballijn

Und das ist deswegen eine schlechte Nachricht, weil diese Einstellung zeigt, dass Mike immer noch nicht verstanden hat, warum sein Verhalten Menschen beunruhigt hat. Natürlich wird er von Hatern belästigt und das ist falsch. Aber nicht alle Zuschauer, die sein Verhalten im „Sommerhaus der Stars 2021“ kritisieren, sind Hater. Ihre Kritik ist berechtigt.

Spätestens bei der Szene, in der Mike vor Wut seine eigene Hand blutig schlägt, müssen sich mitfühlende Menschen Gedanken um kleine Kinder machen, die mit so einem unbeherrschten Menschen zusammenleben.

sommerhaus21mikemichelle12titel
Verstörende Szene im „Sommerhaus der Stars 2021“. Vor Wut über ein verlorenes Spiel prügelt Mike auf einen Holzpfahl ein und verletzt sich an der Hand – Foto: RTL, zu sehen bei RTL+

Schockierend: Mike Cees-Monballijn über Gewalt gegen Kinder

Bei RTL-Explosiv lief am Montag ein Interview mit Mike Cees-Monballijn und Michelle Monballijn. Beide erklärten darin, warum aus ihrer Sicht der Besuch des Jugendamtes überflüssig war. Aber im Grunde wies alles, was die beiden erzählten, auf eine kritische Lage hin.

Zum Beispiel erzählte Mike, dass er als Kind auch geschlagen worden sei. Er habe „Schellen“ bekommen. Das ist traurig. Aber das wirklich Beunruhigende dabei ist, dass er sagt, das habe er verdient, die Gewalt wäre berechtigt, weil er ein schwieriges Kind gewesen sei. Und es habe ihm nicht geschadet:

Ich fand es auch nicht schlimm als Kind.

Mike Cees-Monballijn

Offensichtlich hat es wohl doch geschadet.

Hier widerspricht ihm immerhin Michelle. Aber dann kommt eine ganz schreckliche Information über ihre Kindheit. Michelle sagt, dass sie niemals zulassen würde, dass Mike die Kinder schlägt, weil sie das so in ihrer eigenen Kindheit erlebt habe:

Ich habe das selber erlebt bei meinem Stiefvater damals.

Michelle Monballijn
Schon in Folge 1 sorgte Mike Cees für Aufregung. Doch es sollte noch viel schlimmer kommen.

Die Erklärung von Mike Cees-Monballijn und Michelle Monballijn ist keine gute Nachricht für die Kinder

Damit bringen beide sehr schwierige Voraussetzungen mit. Das „Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend“ beschreibt das so:

Die in der Kindheit erlebte oder miterlebte Gewalt beeinträchtigt die kindliche Entwicklung unmittelbar und wirkt sich zudem nachhaltig auf das spätere Erwachsenenleben aus.

Frauen, die in ihrer Kindheit und Jugend körperliche Auseinandersetzungen zwischen den Eltern miterlebt haben, erleiden später mehr als doppelt so häufig selbst Gewalt durch den Partner als Frauen, die keine Zeuginnen von elterlicher Gewalt geworden sind.

Frauen, die in Kindheit und Jugend direkt Opfer von körperlicher Gewalt durch Erziehungspersonen wurden, waren im Erwachsenenalter dreimal so häufig wie andere Frauen später von Gewalt durch den Partner betroffen.

Hier wird deutlich, wie wichtig ein möglichst früh einsetzender Schutz von Mädchen und Jungen vor Gewalt ist.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Aussage von Michelle zu ihren Erlebnissen in der Kindheit, erklärt ihr Verhalten im „Sommerhaus der Stars“. Michelle hat ihre Unterwürfigkeit gegenüber einem übergriffigen, aggressiven Mann als kleines Mädchen erlernt.

Und eine weitere Aussage von Mike und Michelle ist beunruhigend. Denn eigentlich hatten Mike und Michelle doch gesagt, dass sie eine Therapie begonnen hätten, weil ihnen das Sommerhaus einen Denkanstoß gegeben habe. Jetzt erzählten beide bei RTL, dass sie schon länger in Therapie seien, damit Mike mit den Kindern klarkomme und sich alle wohlfühlen.

Was stimmt denn nun? Und vor allem: Wenn Mike schon länger Therapie macht und trotzdem immer noch sagt, dass er als Kind zu Recht geschlagen worden sei und ihm das nicht geschadet habe, dann ist zu befürchten, dass diese Therapie vielleicht überhaupt nicht greift.

Weitere Artikel:

Kate Merlan: Temptation Island, Vaterkomplex, Nino + Benjamin

Bachelor in Paradise: Dreist, dreister, Serkan & Lorik

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing.

Deshalb werden abwertende und/oder beleidigende Kommentare nicht akzeptiert.

Kommentare

Antworten
  1. Richtig so. Das Jugendamt sollte diese Familie überwachen. Ein unbeherrschter, aggressiver Vater und eine unterwürfige Mutter. Das ist nicht gut für die Entwicklung der Kinder. Hier werden die falschen Werte vermittelt. Das Jugendamt muß da unbedingt einschreiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
renetimotitel2

Wieso kommt Michael Wendler damit durch? Timo weiß, warum!

ase giselefalkotitel

„Adam sucht Eva 2021“: Gisele Oppermann belästigt Falko