in , , , ,

Michael Wendlers Nase: Eigentor – Ausrede bestätigt Vermutung

WendlerNase2Titel
Zeichnung Wendler: Promis und mehr, Foto: Pixabay, Zeichnung Pinnochio: Pixabay / CDD20

Michael Wendler hat sich auf Telegram über die BILD beschwert. Der Artikel „Fälschte der Wendler ein Attest vom Schönheits-Doc“ entspreche nicht der Wahrheit. Dabei nannte Wendler eine Ausrede, die das Berliner Gericht auf keinen Fall gelten lassen sollte. Im Gegenteil, mit dieser Geschichte dürfte sich Wendler keinen Gefallen getan und ein richtig schönes Eigentor geschossen haben.

Hintergrund ist das erneute Fehlen von Wendler bei einer Gerichtsverhandlung. Im September sollte die Sitzung in Berlin stattfinden und es sollte um GEMA-Ausschüttungen gehen. Die BILD hatte herausgefunden, dass Wendler dem Gericht ein Attest vorgelegt habe. Demnach könne Wendler nach seiner Nasen-Operation keine Maske tragen. Weil im Flugzeug Maskenpflicht herrsche, könne Wendler nicht erscheinen.

Die BILD hatte den Schönheitschirurgen befragt, der Wendlers Nase 2020, bevor Wendler Deutschland den Rücken kehrte, operiert hatte. Doch Dr. Murat Dagdelen hatte erklärt, dass er gar kein Attest ausgestellt habe. Bei Wendler habe trotz Operation nichts gegen die Nutzung einer Maske gesprochen.

wendlerpinocchiotitel
Zeichnung Wendler: Promis und mehr, Zeichnung Pinocchio: Pixabay / Prawny

Michael Wendlers Erklärung hat einen SCHÖNHEITSFEHLER

Bei Wendler ist nicht nur seine Nase kein besonders schöner Anblick, auch seine Ausrede auf Telegram hat einen gewaltigen Schönheitsfehler. Dort räumt er ein, dass ein solches Attest tatsächlich der Grund für sein Fehlen vor Gericht gewesen sei. Aber die böse BILD habe den falschen Arzt gefragt. Es sei richtig, dass das Attest nicht von Dr. Dagdelen ausgestellt worden sei.

Trotzdem habe er das Attest nicht gefälscht. Das Attest stamme von einem anderen Arzt.

Ein anderer Arzt? Wozu?

Falls das stimmt, muss sich das Berliner Gericht jetzt unbedingt sowohl das Attest als auch diesen anderen „Arzt“ ganz genau ansehen.

Denn wenn der behandelnde Arzt, Dr. Dagdelen, sagt, es gab keinen medizinischen Grund Wendler von der Maskenpflicht zu entbinden, dann hat dieser andere „Arzt“ mit großer Sicherheit ein falsches Gutachten erstellt. Und dann ist es wichtig, dass die Justiz sich diesen „Arzt“ einmal ganz genau ansieht. Vielleicht hat er viele weitere solche Gutachten ausgestellt und vielleicht macht er das bis heute.

Dazu kommt: Wendler soll mit Hilfe dieses Attestes auch Menschen gefährdet haben. Das jedenfalls schreibt Wendlers ehemaliger Reiseveranstalter Timo Berger auf Instagram:

Am 30. September 2020 auf dem Flug nach Miami wurde das „Attest“ ebenfalls genutzt.

Timo Berger
TimoBergerAttest2
Foto: Instagram / Timo Berger

Michael Wendler verrät sich sogar noch ein weiteres Mal

Wendler bestätigt sogar auf Telegram, dass sich die Polizei für seinen „Arzt“ interessieren könnte. Er sagt, er werde den Namen nicht nennen. Schließlich habe der „Arzt“ dann zu befürchten, dass er Ärger mit der Justiz bekäme und ihm unter anderem eine Hausdurchsuchung drohe.

Mehr ist nun wirklich nicht nötig. Wieso sollte eine Hausdurchsuchung drohen, wenn mit dem Attest und dem Aussteller alles in Ordnung ist? Welcher Mensch auf der Welt hat sich jemals nach einem korrekten Attest darum gesorgt, dass bei seinem Arzt eine Hausdurchsuchung stattfinden könnte? Klares Eigentor, Herr Wendler!

Das Schöne ist: Wendler muss den Namen des „Arztes“ gar nicht nennen. Der Name findet sich in seiner Gerichtsakte in Berlin. Und die Justizbehörden sind verpflichtet, dass sie möglichen Straftaten nachgehen müssen.

Den ein oder anderen „Fan“ von Wendler, der vielleicht mit einer Anzeige die Ermittlungen anschieben möchte, wird sich sicher finden.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Der Wendler Zinken muss jetzt das Ende der Fahnenstange sein

Wendler-Familie völlig irre: Wie jetzt Schluss gemacht wird

Die „Michael Wendler Story“ oder „Laura und der Bettler“

Michael Wendler: Neuer Gerichtstermin im Mai 2022

Jetzt ist Michael Wendlers Vater Manfred Weßels richtig sauer

Michael Wendler & der Grabstein: Jetzt spricht die Schwester

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing.

Deshalb werden abwertende und/oder beleidigende Kommentare nicht akzeptiert.

Kommentare

Antworten
  1. Vor allem hat die Bildzeitung und die Bunte bezüglich der angeblichen Fälschung die Headline mit einem ? beendet und nicht behauptet.
    Somit braucht Wendolin nicht wegen Verleumdung zum Anwalt, der wird ihm das Gleiche auch sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
WendlerNase

Der Wendler Zinken muss jetzt das Ende der Fahnenstange sein

mikemichellebettipatriziaTitel2

Mike Cees und Michelle Monballijn: Albtraumhafter Rosenkrieg