in , , ,

„Die Bachelorette 2021“: Heiße Liebe oder eher Kindergarten?

bachelorettemaximeraphaeljuliantitel
Raphael (l.), Bachelorette Maxime Herbord und Julian - Fotos: TVNOW

„Die Bachelorette 2021“ hatte so viele Hoffnungen geweckt. Maxime Herbord war endlich nicht so eine typische, durchoperierte Influencerin. Sie hat tatsächlich studiert und wird auch von daher dem Titel „Bachelorette“ gerecht. In einem Punkt hat Maxime nicht enttäuscht: Sie war durch und durch sympathisch und fair. Für gute Unterhaltung sorgen, das war aber leider eher nicht ihr Ding.

Maxime hat nichts falsch gemacht, sie ist wie sie ist, aber beim Casting für die Rolle der Bachelorette ist in diesem Jahr einfach alles schiefgelaufen.

bachelorettemaximeraphael
Die Bachelorette 2021: Maxime gibt Raphael die letzte Rose – Foto: TVNOW

„Die Bachelorette 2021“ war nicht altersentsprechend

Die ganze Staffel der „Bachelorette 2021“ hätte perfekt und wunderbar gewirkt, wenn die Protagonisten so um die 14 Jahre alt gewesen wären. Dann hätte das Format sicher die Zuschauer*innen in der entsprechenden Altersklasse umgehauen vor Begeisterung.

Aber in diesem Fall waren ja nun einmal die meisten Beteiligten um die 30 und da ist so ein Verhalten und da sind solche Gespräche einfach unangenehm.

So schmerzhaft und uncharmant die Aussagen von Julian auch waren, er hat es am Ende doch auf den Punkt gebracht. Bei seiner Lästerei gegenüber seinen Mitkandidaten hatte Julian Folgendes gesagt:

Der eine sagt, so wie ich zum Beispiel, ich habe Interesse an ihr. Punkt.

Ich weiß aber nicht, ob es für mich reicht, Nummer 1.

Nummer 2 finde ich einfach, dass sie ziemlich unreif wirkt und nicht wirklich immer etwas zu sagen hat. Weißt du, es gibt mehrere Punkte.

Und wenn ich sage, okay, man muss mit ihr sprechen und sie darauf aufmerksam machen, Kommunikation ist wichtig, vielleicht sagt sie, ich schüchtere sie ein.

Oder in den größeren Gruppen, damit kann sie auch nicht umgehen. Bei mir ist das jedenfalls so gewesen. Mittlerweile sind wir sieben Leute, wenn da so ein dummer Spruch von der Seite kommt und sie einfach dasteht und nicht weiß, was sie sagen soll, dann ist sie halt nicht die Person, die zu mir passt.

Und wenn da 20 Typen sind und du weißt, worauf du dich eingelassen hast und dann stehst du da und sagst (hier äfft Julian die kindliche Stimme von Maxime nach):

„Möchte jetzt irgendjemand eigentlich mit mir reden?“

Dann ist das nicht die Frau, mit der ich zusammen sein möchte.

Julian
bachelorettejulian2
Julian war bei „Die Bachelorette 2021“ ein ganz heißer Favorit für die letzte Rose. Doch er ging freiwillig
Foto: TVNOW

„Die Bachelorette 2021“: Julian hatte den Nagel auf den Kopf getroffen

Diese Aussagen von Julian, so schmerzhaft sie für Maxime sicher war, haben einfach genau ins Schwarze getroffen. Diese Kindlichkeit von Maxime zog sich komplett durch die Staffel. Mit der Sprache, mit der Stimme, durch die Inhalte der Gespräche und durch die Handlungen. Da war kein Feuer und da war auch keine Leidenschaft.

Übrigens haben gleich zwei Kandidaten im Interview mit „Promis und mehr“ ganz ähnlich wie Julian über Maxime geurteilt. So antwortete Dario auf die Frage, ob er nicht bemerkt habe, dass er Maxime zu nahe gekommen sei, das Folgende:

Wenn ich mit einer Frau über einer hohen Klippe schwebe, sie mir solche Dinge erzählt, man sich öffnet und Privates bespricht, finde ich es nicht schlimm, meinen Arm um sie zu legen.

Ich verstelle mich im TV nicht. Wenn ihr das zu viel war, dann passt sie einfach nicht zu mir.

Dario

Und Kenan machte unter anderem diese Aussagen:

Vor allem muss man dazu sagen, dass es oft ein Monolog war, von Maxime kamen kaum Gegenfragen und man hatte oft das Gefühl, dass man feststeckt. (…)

Julian ist ganz klar, so wie ich auch, ein Alphatier. Maxime ein schüchternes Mädchen.

Das passt nicht zusammen. Das ist als würde man einen Löwen und ein Kätzchen zusammenbringen.

Kenan

Auch Kenan bezeichnete also die 27-jährige Maxime als „Mädchen“.

Dass Maxime am Ende den 23-jährigen Raphael gewählt hatte, war nur konsequent. Damit konnte sie die Geschichte aber auch nicht mehr retten.

Vielleicht würde es helfen, wenn die Bachelorette und auch die Kandidaten nicht in erster Linie nach dem Äußeren ausgewählt werden.

Weitere Artikel:

DIE BACHELORETTE 2021 Interview mit DARIO: So wars wirklich

Bachelorette zu schüchtern? Kenan: Ich bin ein Alphatier

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing.

Deshalb werden abwertende und/oder beleidigende Kommentare nicht mehr akzeptiert.

Kommentare

Antworten
  1. Diese faire, ausgewogene und psychologisch interessante Analyse der „Bachelorette“ durch die geschätzte Frau Sigrid hat mich zum Nachdenken angeregt. Ich ließ meine eigenen Eindrücke dieser Staffel Revue passieren und muss sagen, ich kann dem nur beipflichten. Dass eine Person ein hübscher, liebenswerter und sympathischer Mensch ist, reicht noch nicht ganz als Voraussetzung für eine Hauptrolle in einer Reality-TV-Sendung aus, wie wir gesehen haben. Und ich muss zugeben: Zum ersten Mal nach mittlerweile acht „Die Bachelorette“-, elf „Der Bachelor“- und zwei „Bachelor in Paradise“-Staffeln bin ich tatsächlich beim Ansehen mehrerer Episoden eingenickt…

    Maxime hat jedoch (zumindest nach meinem Geschmack) mit Raphael dem mit Abstand sympathischsten ihrer Aspiranten die letzte Rose überreicht, der nicht nur äußerlich, sondern auch charakterlich einiges vorzuweisen zu haben scheint. Nun können sie beide etwas daraus machen, Fernbeziehung hin oder her – das haben schon andere vor ihnen gemeistert, und es muss ja nicht dauerhaft bei dieser Entfernung bleiben.

    Maxime Herbord und Raphael Fasching sind zwei so ❤️-ige Menschen, dass es mich wirklich freuen würde, in ein paar Jahren mal zu lesen:“Maxime und Raphael treten vor den Traualtar!“ Ich wünsche ihnen jedenfalls alles Liebe und Gute.

    • Vielen Dank für diesen tollen Kommentar! Und die Vorstellung einer Hochzeit von Maxime und Raphael ist einfach schön. Dem schließe ich mich an.

      • Da Maxime und Raphael (im Gegensatz zu manch anderem „Bachelor“- oder „Bachelorette“-Teilnehmer oder -Teilnehmerin) keinerlei Trash-TV-Charakteristika aufweisen, vergrößert das vielleicht die Chance auf eine ernst gemeinte Beziehung von Dauer, möglichst abseits von Instagram & Co., wo andere für ihre Follower permanent den eigenen Beziehungsstatus bekanntgeben und kommentieren und sich damit viel verbauen.

        Es gilt im Leben, das Glück, so es einmal zum Greifen nah ist, erst überhaupt einmal zu erkennen, dann auch zu fassen und zu guter Letzt auch festzuhalten. Mit diesem soeben von mir ersonnenen Sinnspruch als Wort zum Samstag☺ wünsche ich allen Verliebten eine schöne Zeit!❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
li21dennisjanniktitel

„Love Island 2021“: Frust und Ärger über Jannik und Dennis

kdrfinaletitel2

„Kampf der Realitystars 2021“: Gelungen mit Schönheitsfehler