in , , , ,

Laura Müller: „Jetzt sind wir zu dritt“

LauraTitel4
Foto: Instagram / Michael Wendler

Laura Müller deutet auf Instagram an, dass sie und ihr Ehemann Michael Wendler Nachwuchs erwarten. Am Samstagmorgen zeigte Laura in ihrer Instagram-Story Videos vom Besuch eines Jahrmarktes. Sie ließ sich unter anderem auf einem Kettenkarussell filmen. Und sie positionierte sich zum ersten Mal seit Monaten eindeutig. Sie stellte sich ganz klar hinter Michael:

Ich liebe, liebe, liebe dich. Du bist mein Held, mein Mann, meine Liebe und ich bin immer bei dir.

Laura Müller

Während ihr Mann gleichzeitig auf Telegram wieder seine Verschwörungstheorien verbreitete, verkündete Laura auch noch das:

Jetzt sind wir zu dritt.

Laura Müller

LauraMuellerZuDritt
Foto: Instagram / Laura Müller

Laura Müller schwanger oder süchtig nach Schlagzeilen?

Ist Laura Müller wirklich schwanger? Für das Laura und Michael wäre das natürlich eine sehr gute Nachricht. Die Geburt eines waschechten Amerikaners könnte vielleicht eventuelle Probleme mit den Behörden abmildern.

Aber spätestens seit dem angeblichen Autogeschenk von Laura an Wendler ist bekannt, dass auch Laura es mit der Wahrheit wohl nicht so genau nimmt. Schließlich soll Michael Wendler damals das Auto schon Wochen vor dem Schenk-Video selbst geleast haben. Jedenfalls hat Laura auch noch eine Plüschfigur in dem Video gezeigt und könnte sich hinterher damit rausreden, dass das Stofftier gemeint gewesen sei:

LauraMuellerZuDritt2
Foto: Instagram / Laura Müller

Natürlich ist Laura sich völlig darüber bewusst, diese Aussage „zu dritt“ Schlagzeilen bringt. Und es ist durchaus vorstellbar, dass es bei diesem Post in Wirklichkeit nur darum geht. Außerdem bringt das natürlich auch Aufmerksamkeit für die Verschwörungstheorien ihres Ehemannes.

Laura Müller und Michael Wendler: Corona-Leugnen geht weiter

Denn währenddessen erzählte Michael auf Telegram direkt von der Kirmes, dass Corona vorbei sei. In 16 weiteren Bundesstaaten sei die Pandemie für beendet erklärt worden, in einem Bundesstaat sei jetzt das Maskentragen sogar verboten worden.

Richtig ist, dass Texas und Mississippi die Maßnahmen aufgehoben haben, entgegen aller Empfehlungen der Wissenschaftler. Weitere Bundesstaaten wollen die Maßnahmen lockern.

Was der geradezu fanatische Impfgegner Michael Wendler nicht erwähnt, ist, dass in den USA in einem riesigen Tempo geimpft wird. Gerade wurde bekannt, dass die Produktion des Impfstoffes extrem hochgefahren wird. Auch der konkurrierende Pharmakonzern Merck soll künftig den Impfstoff von „Johnson & Johnson“ produzieren, der bereits nach einer Spritze wirksam ist.

Stattdessen verbreitet Wendler aktuell die Lüge, dass 64 Prozent der Menschen direkt nach der Impfung gestorben seien:

Wendler64Impftote
Foto: Telegram / Michael Wendler

Kommentare

Antworten
  1. Warum springt man überhaupt noch auf solche Sachen von denen an?
    Damit haben sie doch erreicht was sie erreichen wollten…
    Im Gespräch bleiben in dem man Gerüchte streut!
    Natürlich war das Stofftier gemeint mit ihrer Andeutung!!!
    Ist euch aufgefallen, das sie ihn nicht küsst und als er sie auf die Wange küsst schaut sie ihn entsetzt an, als wollte sie sagen, was soll das…!!!
    Das ist doch alles nur eine Komödie…!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
lauramariaPietro

Laura Maria Rypa: Pietro Lombardi wusste, was er auslöst

oliverpochertitel

Oliver Pocher: Leider eher Hetze statt echtes Engagement