SommerhausCaroTitel
Fotos: TVNOW, Kirstin Schulz
in , , , ,

Caro Robens: Was laut Expertin für Doping spricht

Caro Robens hat im „Sommerhaus der Stars“ ausgerechnet im Viertelfinale den Gerüchten um die Einnahme von Steroiden oder Hormonen neue Nahrung gegeben. Doch dabei spricht, laut einer Expertin, noch nicht einmal unbedingt das Offensichtliche gegen ehrliches Training, sondern etwas ganz anderes.

Für viele Zuschauer brachte das Spiel „Richtig einlochen“ die scheinbare Wahrheit an das Licht. Warum können Schauspielerin Diana Herold und Influencerin Lisha das Spielbrett bis zum Ende halten und ausgerechnet Bodybuilderin Caro nicht? Caro, die ihre extreme äußerliche Verwandlung und Vermännlichung mit Bartschatten, tiefer Stimme und lichtem Haupthaar damit erklärt, dass sie als Fitnessstudio-Inhaberin extrem viel trainiere. Nur die spindeldürre Michaela Scherer, die dazu noch ein paar Tage länger als Caro auf dieser schönen Erde ist, kann das Spielbrett ebenfalls nicht bis zum Ende halten.

SommerhausCaroMichaela
Außer Caro hatte nur Michaela die falsche Technik – Foto: TVNOW

Caro Robens: Verräterische fehlende Technik

„Promis und mehr“ hat der erfahrenen Diplom-Sportlerin Kirstin Schulz aus Freiburg die Bilder gezeigt und um eine Einschätzung gebeten. Und die Expertin gab überraschende Antworten. Zunächst stellte Kirstin aber klar:

Es spricht alles dafür, dass sie nicht extrem trainiert, sondern nur gedopt ist. Aber nachweisen kann man das noch nicht einmal den noch offensichtlicher gedopten Profis. Es tut mir leid, aber so einfach ist das nicht.

So gesehen ist keine Expertenmeinung möglich.

Kirstin Schulz

Doch der Expertin ist etwas ganz anderes ins Auge gefallen. Diana und Lisha haben nicht nur mehr Ausdauer, sondern auch die bessere Technik. Und zwar ganz im Gegensatz zu Caro und Andreas Robens:

In dem Video sind schon beim Aufheben perfekte Techniken des Kreuzhebens zu sehen. Und zwar nur bei den letzten beiden und nicht bei den Profis!

Warum die „Profis“ nicht rückengerecht arbeiten? Es gäbe so etwas wie „Bodylock“, aber dann richtet man sich auch auf.

Kirstin Schulz
RobensCaro
Foto: TVNOW

Caro Robens: Entlarvender Rückschluss hintenrum

Mit falscher Haltung zu trainieren, sei sehr gefährlich und könne im Rollstuhl enden, betont die Expertin. Sie rät dringend dazu, sich von wirklichen Fachleuten einweisen und korrigieren zu lassen. Doch das Gegenteil wäre immer wieder zu beobachten:

Wir nennen das „Bro-Science“, wenn einer dem anderen im Fitnessstudio Tipps gibt.

Kirstin Schulz

Und dann kommt die Diplom-Sportlehrerin doch noch mit einem wahren Kracher zum Thema Caro und Doping um die Ecke:

Wenigstens ist der Rückschluss hintenrum möglich: Würde sie ehrlich trainieren und ihren Körper nicht nur künstlich aufblähen, würde sie das Gewicht rückengerecht, also technisch korrekt absetzen!

Das Argument Ermüdung oder ähnliches zählt nicht. Ein Profi-Fußballer schießt am Tor vorbei, aber er schießt technisch korrekt.

Kirstin Schulz

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
henrikSandraTitel2

Sandra über Henrik: Schlimmer als der größte“F*ckboy“

SommerhausPharosTitel

Sommerhaus-Interview – Die Pharos: Andreas aggro gegen Caro