in , , , , , , ,

Michael Wendler Riesenfehler im Interview: Doch seine Firma?

Wendler
Foto: Pixabay, TVNOW

Michael Wendler hat ja sein Geschäftsmodell selbst ganz genau erklärt. Er wickelt seine Geschäfte nicht selbst ab, sondern über Firmen, die bei denen er nur angestellt ist, damit er seine Gläubiger nicht bedienen muss. Wer es von ihm selbst hören will, bekommt unten die Gelegenheit dazu. So war es auch bei dem Fall, der am 20. Juli am Amtsgericht Dinslaken verhandelt wird. Zu dieser Verhandlung ist Wendler persönlich geladen, das bestätigte Gerichtsdirektorin Cornelia Flecken-Bringmann gegenüber „Promis und mehr“.

Dort soll es um Beihilfe zur Insolvenzverschleppung gehen. Die Firma, um die es geht, ist die „Claudia Norberg International“ (CNI) Records. Und Wendler wäscht natürlich seine Hände in Unschuld, denn das war angeblich die Firma seiner Ex-Frau. Aber stimmt das überhaupt? Oder gilt das nur für die Schulden und die Insolvenz? Denn ansonsten sieht selbst Wendler das ganz anders und sagt das sogar ganz öffentlich im Interview mit Compact, einem Magazin, das vom Verfassungsschutz als rechtsextremer Verdachtsfall eingestuft wurde, so die TAZ.

wendlertitel13
Fotos: Pixabay

Michael Wendler macht aus 17 Wochen zehn Jahre

Im dem Interview macht Michael Wendler, was er besonders gut kann und das ist, sich selbst zu loben. So berichtet er, dass er es gewesen sei, der den deutschen Schlager aus der Versenkung geholt habe. Ab 2005 habe er große Hallen gefüllt und seine Alben hätten sich großartig verkauft:

Über zehn Jahre lang waren meine Alben in den Top Ten der internationalen deutschen Charts.

Michael Wendler

Was sind die internationalen deutschen Charts? Das weiß wohl nur Wendler. Aber nehmen wir mal zu den deutschen Charts noch Österreich und die Schweiz dazu. Dann war Wendler nach den Recherchen von „Promis und mehr“ in Deutschland dreimal in den Top Ten der Albumcharts und zwar in der Zeit von 2010 bis 2012. Damit war Wendler von 2000 bis 2019, also in 20 Jahren, mit drei Alben in Deutschland insgesamt 17 Wochen unter den Top Ten. In Österreich war einmal ein Album 2008 in den Top Ten und bei den Schweizern konnte er gar nichts reißen.

Michael Wendler: CNI war mein eigenes Label

Doch noch interessanter ist, was Wendler über den Hintergrund seines Erfolges erzählt:

Ich hatte mein eigenes Label CNI Records und konnte so viele CDs pressen und so oft herausbringen, wie ich wollte.

Michael Wendler

Das ist deswegen spanndend, weil nach Wendlers eigener Aussage demnach CNI Records seine Firma war und nicht die von Claudia. Vielleicht dürfte das Amtsgericht Dinslaken sich für diese Info interessieren.

Lässt Michael Wendler ganz gezielt andere den Kopf hinhalten?

Auch aktuell bei Problemen mit RTL oder der Firma „Uncle Sam“ hat sich Wendler, samt Ehefrau Laura Müller, als Angestellte von „Cape Music USA“ bezeichnet. Eine Firma, in der er seine damals noch minderjährige Tochter Adeline Norberg als Präsidentin einsetzte:

MichaelWendlerSchuldeUncleSamnichts
Foto: Instagram / Michael Wendler

Wendlers ganz spezieller „Freund“ Timo Berger hat auf Instagram eine Sprachnachricht veröffentlicht, die entlarvt, warum Wendler seit Jahrzehnten auf dieses „Geschäftsmodell“ setzt:

Deshalb hat auch Timo Berger jetzt das Problem, dass Wendler sich für die Bezahlung der Flüge für seine eigene geplatzte Hochzeit in Las Vegas, nicht verantwortlich fühlt. Und rechtlich ist es tatsächlich seine Tochter, die dafür haftbar gemacht werden muss.

Genau darum dreht sich übrigens auch der Prozess den Wendler gegen Berger vor dem Hamburger Landgericht führt. Weil Berger in einem Halbsatz gesagt hatte, dass er 30 000 Euro von Wendler zu bekommen hätte. Richtig wäre gewesen, dass er das Geld von Cape Music zu bekommen hat.

Nach Insider-Informationen von „Promis und mehr“ soll Cape Music übrigens jetzt ebenfalls abgewickelt werden. Wenn das stimmt, dürften wieder einmal die Gläubiger wie RTL, Uncle Sam und Timo Berger in die Röhre gucken. Und eine neue Firma soll bereits gegründet sein. Es muss ja weiter gehen.

Bei „Promis und mehr“ melden sich seit Monaten Leser, die fassungslos und enttäuscht über das deutsche Rechtssystem sind. Die nicht verstehen, dass jemand seit Jahrzehnten immer wieder mit diesem „Geschäftsmodell“ durchkommt. Bleibt zu hoffen, dass das Amtsgericht Dinslaken am 20. Juli zu einem wirklich gerechten Urteil finden kann. Falls Wendler nicht auch diese Verhandlung, so wie am Landgericht Duisburg und am Landgericht Hamburg, einfach platzen lässt.

Kommentare

Antworten
  1. Klar lässt der den Gerichtstermin wieder platzen!
    Kann man nur hoffen, das die Amerikaner endlich mal tätig werden, denn er macht ja da genauso weiter wie er hier in Deutschland aufgehört hat!
    Möglich das von dem hiesigen Gericht dann eine Auslieferung, bzw. eine Vorführung angeordnet wird?!?!
    Das wäre doch mal der Knaller…
    Wendler in Florida verhaftet um hier dem Gericht zuzuführen…👍😆…

  2. Scheinbar hat der Kopp Verlag direkt mit Michael Norberg einen Vertrag abgeschlossen. Denn sonst würde Norberg nicht so lange täglich Werbung für deren Produkte machen. Da Norberg jeden Tag seine Werbungen auf Telegram platziert muss es sich um einen richtig guten Knebel Vertrag handeln. Endlich jemand , der sich nicht vom Wendler hat blenden lassen ! Nun muss Wendler endlich mal für sein Geld wenigstens ein wenig arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
AlessiaHerren3

Wow, Alessia! Willi Herren wäre wohl stolz auf seine Tochter

evachris

Eva Benetatou: Chris respektlos – tut ihr und Baby nicht gut