FrankFussbroichTitel
Fotos: Instagram / Frank Fussbroich, Fotografie.Anke.Car
in , , ,

Frank Fussbroich zu Missbrauch: Strafen wie bei Kaugummiklau

Dem Volk aufs Maul geschaut, das war früher der Reiz an den „Fussbroichs“ – Im Interview mit „Promis und mehr“ sagt Frank seine Meinung zu den Enthüllungen über Kinderschänder in Deutschland

Frank Fussbroich gehört mit seiner Mutter Annemie und Vater Fred zu den Reality-Urgesteinen und die Zuschauer der WDR-Kultfamilie „Die Fussbroichs“ liebten es, wenn Fred Fussbroich zur Tagespolitik seine Sicht der Dinge beisteuerte. Die Sicht des „Arbeitsmannes“, wie Fred sich selbst bezeichnete.

Jetzt hat „Promis und mehr“ Sohn Frank gefragt, was er zu den schrecklichen Enthüllungen sagt, die sexuellen Missbrauch an Kindern in einem gigantischen Ausmaß in Deutschland aufdecken.

Frank Fussbroich ist aktiver Kinderschützer. Er engagiert sich für das „Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland“ in Düsseldorf. Warum ausgerechnet dort, erklärt Frank so:

Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn die Kinder im Sterben liegen und die Kinder haben nichts mehr vom Leben. Sie haben wahrscheinlich noch nie etwas vom Leben gehabt.

Und deswegen mache ich das und ich mache es total gerne.

Frank Fussbroich

Und was Frank Fussbroich macht, ist eine Menge. Er betätigt sich seit Anfang 2019 mit wachsendem Erfolg als Kunstmaler und spendet 50 Prozent aller Einnahmen aus dem Verkauf seiner Bilder an das Regenbogenland.

FrankFussbroich1
Foto: Instagram / Frank Fussbroich

Frank Fussbroich: Missbrauch ist das Schlimmste

Beim Thema Kindesmissbrauch ist in der Stimme von Frank Fussbroich Trauer und Unverständnis zu hören. Das Thema ist für ihn so belastend, dass er am Liebsten überhaupt nicht darüber sprechen möchte. Aber dann legt er doch los:

Dieses ekelhafte Pack, das ist widerlich. Ich sage mal eines, wenn die mal richtig bestraft würden, dann würde es wahrscheinlich soviel Kindesmissbrauch gar nicht mehr geben.

Die werden ja bestraft, als ob sie ein Päckchen Kaugummi im Supermarkt geklaut hätten. Das ist eine Unverschämtheit, was die mit uns machen, unsere Politiker und unsere Richter.

Kindesmissbrauch ist das Schlimmste, was passieren kann. Kindes- und Frauenmissbrauch. Das darf es einfach nicht geben, aber solange die mit Bewährung davonkommen und dann dürfen sie wieder zurück in ihr Amt oder raus auf die Straße, solange wird sich nichts ändern.

Frank Fussbroich
Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Frank Fussbroich bedauert die Polizei

Die 30 000 Spuren im Bergisch Gladbacher Fall zu verfolgen und die abscheulichen Videos zu sichten, das stellt sich Frank sehr hart vor und er bedauert die Polizeibeamten, die sich dieser Aufgabe stellen.

Frank ist besonders fassungslos darüber, dass und wie sich solche Verbrecher finden und für gemeinsame Taten zusammenschließen können.

Kommentare

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
yottatitel3

Bastian Yotta versucht Kritiker zum Schweigen zu bringen

JennyTitel

Jennifer Matthias: Herzzerreißender Abschied auf Mallorca