in , , , , ,

#CoupleChallenge: Prinzessin Xenia: Bin echt keine Rassistin

CCXeniaAnnaTitel
Fotos: TVNOW / Pervin Inan-Serttas

Die #CoupleChallenge hat einen Skandal. In der fünften Folge ist die Situation zunächst zwischen Anna Orlova, Tatiana Corrado Rahimkhan und Daniele Negroni eskaliert. Zum Schluss bekam sich aber auch Xenia Prinzessin von Sachsen mit Anna und Tatjana in die Haare. Jetzt hat Xenia einen Shitstorm am Hals. Auf Instagram berichtete sie, dass die Kommentare und Ausdrücke unter die Gürtellinie gehen würden und sie deshalb die Kommentarfunktion vorübergehend deaktiviert habe.

Xenia gab ein ausführliches Statement ab:

Die Geschichte, mit der alles begonnen hat, der ganze Streit, das ganze Drama, die Tragödie, wie ich es echt nennen möchte, hat angefangen mit der Szene am Tisch, wo Anna uns alle herzitiert hatte, um darüber zu reden, dass wir Ressourcen verschwenden.

Wir hatten tagelang schon darüber diskutiert, wir hatten das totgeredet und versucht das zu klären und sie hat sich da nicht mit eingebracht, deswegen bin ich so sauer geworden, als sie auf einmal so ein riesen Tam-Tam darum gemacht hat. Wozu man auch sagen muss, wir wurden alle tagelang beleidigt, diese ganzen Schimpfwörter, das ist ihre Art. Nichtsdestotrotz, das ist nicht schön.

Xenia Prinzessin von Sachsen
CCLauraDaniele
#CoupleChallenge: Laura und Daniele – Foto: TVNOW / Pervin Inan-Serttas

Doch diese Situation sei eigentlich geklärt gewesen:

Sie hat sich dann am Ende dafür entschuldigt, auch bei mir, hat gesagt, ey Xenia, es tut mir leid, was ich zu dir gesagt habe. Was nicht gezeigt wurde. Die Entschuldigung habe ich auch angenommen, kein Problem.

Dann gehen die beiden in die Exit-Challenge, haben sich vorher entschuldigt und dann fällt ein Wort, welches echt unangebracht ist.

Xenia Prinzessin von Sachsen

Das Wort war „kleiner W*xer“ und das habe bei Daniele diese eine heftige Reaktion ausgelöst. (Anm. d. Red.: Dieser Ausdruck wurde allerdings von Tatiana benutzt) Die Gründe dafür würden in der Vergangenheit liegen und seien auch besprochen worden, was allerdings nicht gezeigt worden sei, so Xenia. Das Problem seien eben die heftigen Schimpfworte gewesen, die Anna immer wieder gebraucht habe:

Das ist nicht okay, weil du gar nicht weißt, wen du mit welchem Schimpfwort triggerst.

Xenia Prinzessin von Sachsen
CCTatianaAnna
#CoupleChallenge: Tatiana (l.) und Anna – Foto: TVNOW / Pervin Inan-Serttas

Und genauso wie Daniele mit dem „kleinen W*chser“, sei sie selbst mit dem Rassismus-Vorwurf getriggert worden, erklärte Xenia:

Ich habe die bösen Worte nur gesagt, weil ich in Rage war. (…) Natürlich dieser Spruch, von Daniele, „mach einen Deutschkurs“, das ging gar nicht. Ging überhaupt nicht. Ging für mich auch nicht klar. Da haben wir alle gesagt, das geht einfach nicht. Das macht man nicht. Das ist völlig unberechtigt, weil Anna spricht gutes Deutsch.

Xenia Prinzessin von Sachsen

Für Xenia hatte Daniele sich lediglich falsch ausgedrückt und eher gemeint, Anna solle einmal einen Benimm-Kurs machen. Allerdings hatte Daniele auch noch hinzugefügt, dass Anna nicht auf „Kanake“ machen sollte.

Sie habe durchaus Verständnis für Anna, erklärt Xenia:

Das ist für mich auch sehr emotional. Natürlich hat Anna einen Migrationshintergrund, natürlich hatte sie es nicht einfach. Natürlich hat sie diese Sprache gelernt und dafür gekämpft, darum ging es in keiner Sekunde.

Xenia Prinzessin von Sachsen

Sie könne verstehen, dass Anna sich von allen angegriffen gefühlt habe. Aber Anna habe auch Fehler gemacht:

Es ging nur darum, dass man auch empathisch gucken muss, wie man mit seinen Mitmenschen redet und wenn man seine Mitmenschen tagtäglich den ganzen Tag beleidigt und nicht darüber nachdenkt, ob es jemanden triggert und nicht darüber nachdenkt, was man sagt, dann passiert sowas.

Xenia Prinzessin von Sachsen

Emotionale Ausnahmesituation bei der #CoupleChallenge

Xenia räumt ein, dass sie die Beherrschung verloren habe:

Aber dann fiel der Satz: Ihr seid alle rassistisch. Und da ist mir die Sicherung durchgebrannt. Es ist so ein hartes Thema. Und ich habe mich in den letzten Monat so damit beschäftigt.

Xenia Prinzessin von Sachsen
CCMelodyXenia
#CoupleChallenge: Melody (l.) und Xenia – Foto: TVNOW / Pervin Inan-Serttas

Es tue ihr sehr leid, was sie gesagt habe, so Xenia:

Ich habe absolut Verständnis, dass sich Anna davon angegriffen gefühlt hat, von allen Seiten meinetwegen auch, aber so etwas zu sagen, ist ein ganz großer Fehler. (…) Und dann bin ich komplett durchgeknallt. Und das, was ich gesagt habe, in diesem Kontext, weil ich so emotional war, ist natürlich nicht korrekt gewesen. Natürlich nicht. Um Gottes Willen. Ich entschuldige mich dafür.

Ich habe mich bei Anna auch dafür entschuldigt. Da soll sie mal sagen, dass ich mich nicht dafür entschuldigt habe, dafür dass ich N*tte gesagt habe. Und auch das „Ich ertränke dich im See“ war natürlich in keinster Weise so gemeint. Das war einfach ein emotionaler Ausbruch, der so nicht hätte passieren dürfen.

Xenia Prinzessin von Sachsen

Ihre Entschuldigung bei Anna sei in der Folge von der „Couple Challenge“ nur nicht gezeigt worden. Xenia ist wichtig:

Beschäftigt euch mit dem Thema, wo kommt Rassismus her? Was ist Rassismus?

Xenia Prinzessin von Sachsen

Xenia betonte:

Ich möchte abschließend noch sagen, dass ich niemanden angreifen möchte und das ich ganz großen Respekt vor jedem Menschen auf der Welt habe, egal, wie er spricht und wo er herkommt. Ich finde das alles ganz furchtbar, dass es soviel Krieg und soviel Schmerz und soviel Hass gibt. (…)

Ich hoffe, dass ich mich irgendwann mit Anna aussprechen kann.

Xenia Prinzessin von Sachsen

Kommentar der Autorin Sigrid Schulz

Xenia ist keine Rassistin. Ich habe mit Xenia ein Interview zum Thema „Kältebus“ gemacht, weil sich Xenia für Obdachlose engagiert. Bei dieser Gelegenheit hat Xenia auch von ihrem Einsatz in der Flüchtlingshilfe erzählt. Es war sehr rührend, wie Xenia schilderte, dass oft nur Kleidung gespendet werde, aber Hygieneartikel vergessen würden. Sie berichtete, dass sie erlebt habe, wie sehr sich, zum Beispiel, Frauen in Asylunterkünften über einen Kayalstift gefreut hätten. Weil die Frauen sich dadurch einfach ein kleines bisschen besser fühlen würden.

So handelt und spricht ganz sicher keine Rassistin!

Das ist die #CoupleChallenge:

Welche Beziehung kommt an ihre Grenzen? Bei der „#CoupleChallenge – Das stärkste Team gewinnt“ stellen sich vier Pärchen- und drei Freunde-Teams für ein Preisgeld von bis zu 100.000 Euro der härtesten Herausforderung ihres Lebens.

Die #CoupleChallenge läuft aktuell leider nur auf TVNOW.

Kommentare

Antworten
  1. Ich habe nach einer Aufklärung gesucht. Natprlich ist es Trash-TV, aber auch hier sollten keine falschen Denkweisen weitergetragen werden.
    Die weiße Xenia hat hier keine Deutungshoheit, weil sie sich ein bisschen angefangen hat einzulesen.. wäre sie im Thema hätte sie gewusst, dass wir alle rassistisch sozialisiert sind und Rassismus nicht erst beim Töten Schwarzer Menschen beginnt. Auch hier den den/die Autor*in den Appell: bittet von Rassismus betroffende Expert*innen um Rat, bevor ihr sowas veröffentlicht. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
LauraTitel6

Laura Müller: Pomelo beendet Kooperation nach Shitstorm

JadaVideoTitel

Danni Büchner: Vergnügen mit Jada und Joelina zu Silvester