in , , ,

Frauenpower bei „LOVE ISLAND 2021“ – Mädels rocken die Insel

LoveIslandGirlsTitel
Foto: RTLZWEI

„Love Island 2021“ überzeugt mit einem Novum: Diesmal liegen die Frauen vorne und rocken die Liebesinsel. Während bisher immer die Männer dominierten, sind in dieser Staffel die Frauen deutlich stärker, eindeutiger, klarer. Und sie machen den Männern Ansagen. Das Allerbeste ist, dass sich die Frauen nicht gegenseitig bekriegen. Wie oft machen sich Frauen gegenseitig durch Eifersüchteleien das Leben schwer? Und die Männer, die sowieso priviligiert sind, können als lachende Dritte von der Stutenbissigkeit der Frauen profitieren.

Bei diesem großartigen Cast von „Love Island 2021“ aber läuft alles anders. Und das war schon in der ersten Folge abzusehen. Zum Beispiel beim Einzug von Granate Livia. Obwohl klar war, dass Livia einer Frau den Mann wegnehmen würde und dass dadurch diese Frau als Single auf „Love Island“ Gefahr läuft rauszufliegen, haben die Mädels Livia mit Würde und Herzlichkeit empfangen.

„Love Island 2021“: Girls support Girls

Anstatt über Livia herzuziehen, nach dem Motto „Wie sieht die denn aus“, gab es tolle Komplimente, vor allem für Livias Figur. Und sogar von Bianca, deren Couple Breno von Livia weggeschnappt wurde, kam bisher kein einziges böses Wort. Im Gegenteil, Bianca und Livia verstehen sich blendend.

Diese Islanderinnen haben „Girls support Girls“ ganz offensichtlich verinnerlicht und damit die männliche Erfolgsstrategie übernommen. Denn wenn sich Frauen gegenseitig bekriegen, während sich Männer gegenseitig die Chefposten zuschanzen, dann sitzen die Kerle weiter alleine in der obersten Etage und die Frauen unten im Empfang. Aber nicht auf „Love Island“ und das zeigt auch die Kuss-Affäre.

love island 2021 gruppenbild
Von links: Emilia, Fynn, Adriano, Livia, Nicole, Amandu, Kathi, Greta, Breno, Dennis und Bianca
Foto: RTLZWEI

„Love Island 2021“: Die Islanderinnen küssen soviel sie wollen

Denn die Männer haben angesichts dieser Frauenpower einen uralten Trick angewandt, um die Frauen zu disziplinieren und sind damit kläglich gescheitert. Beim Kuss-Spiel sollten die frechen Frauen mit der Moralkeule eingeschüchtert werden. Eine „Ehrenfrau“ sei diejenige, die eben nicht küsst. Und mit diesem Argument gab es für einen echten Kuss tatsächlich weniger Punkte als für einen Schmatzer auf die Wange.

Unterstützung gab es für die Islanderinnen übrigens sogar aus dem Off. Sprecher Simon Beeck stellte die Haltung der Islander umgehend in Frage, als Adrian zuerst von einer Ehrenaktion sprach:

Ehrenaktion? Ernsthaft? Was ist denn das für ein Spruch? Wir sind hier doch nicht bei den Gangster-Rappern.

Simon Beeck

Und dabei blieb es nicht. Simon schickte noch mehrere eindeutige Einschätzungen hinterher:

So eine alberne Ehrenlaberei, hier.

(und später)

Also ich bin Team Mädels.

(und noch später)

Ganz ehrlich Leute. Ehre, so ein leeres dämliches Wort. Wenn ich schon das Wort „Ehre“ höre… (stöhnen)

Simon Beeck
love island 2021 boys final
Foto, v.l.n.r. Fynn, Adriano, Dennis, Breno und Amadu – Foto: RTLZWEI

„Love Island 2021“: Islander lernfähig

Doch da hatten die Islander die Rechnung ohne die Wirtinnen gemacht. Denn die vergossen nicht nur ein paar Tränen und ärgerten sich, sondern stellten die Übeltäter zur Rede.

Aber auch der Cast bei den Islandern ist gelungen. Als die Frauen den Männer eine Ansage machten, zeigte sich, dass die Islander in dieser Staffel keine dumpfen Machos sind. Selbst Ehrenaktion-Anstifter Adrian räumte ein:

Loyalität in Verbindung mit Ehrenaktion war vielleicht die falsche Wortwahl.

Das kann man auch niemanden vorwerfen. Die sind ja auch hier, um jemanden kennenzulernen.

Adrian

Übrigens: Die genialen Islanderinnen blieben auch bei der Kuss-Affäre ihrer großartigen Frauenpower-Linie treu. Alle stellten die Männer gemeinsam zur Rede. Auch die angeblichen „Ehrenfrauen“, die sich beim Küssen zurückgehalten hatten.

Hat RTLZWEI die Goldschätze erkannt?

Ob in dieser Staffel zum ersten Mal zuerst ein Mann gehen muss? Immerhin kommen jetzt zwei männliche Granaten auf die Liebesinsel. Vielleicht wurde erkannt, was für außergewöhnliche Frauen diesmal bei „Love Island 2021“ sind. „Promis und mehr“ hat bei RTLZWEI nachgefragt und folgende Antwort bekommen:

Wir haben sehr tolle Islanderinnen mit starken Persönlichkeiten und freuen uns sehr über die Rückmeldung.

Kurz zur Show, es ist immer so, dass es meistens einen Überschuss an Frauen oder Männern in der Villa gibt. Da aktuell mehr Frauen in der Villa sind, ziehen männliche Granaten ein. Das bedeutet aber nicht, dass automatisch Männer gehen müssen. Das hängt davon ab, wie die Frauen oder die Männer bei der nächsten Paarungszeremonie wählen.

Eins ist also immer sicher: bei Love Island weiß man nie, was als nächstes passiert.

Giusi Concorso, RTLZWEI

Love Island“ täglich um 22.15 Uhr auf RTLZWEI.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
BachelorMicheleMimiStephieTitel

Bachelor 2021: Furioses Finale mit Hochspannung – SPOILER

GNTM SoulinTitel

GNTM 2021: Soulin bei einigen Mädchen unbeliebt – Zu Recht?