in , , , , ,

Danni Büchner zur Trennung von Ennesto: Es gibt Schlimmeres

DanniEnnestoZoffTitel
Foto: Instagram / Danni Büchner

Danni Büchner hatte sich von Instagram völlig zurückgezogen. Ein ungewohntes Verhalten von ihr, welches wohl eine Reaktion darauf war, dass Ennesto Monte die gemeinsamen Fotos von seinem Instagram-Account gelöscht hatte. Denn das ist in der modernen Instagram-Welt ein eindeutiges Trennungs-Statement. Doch es gibt auch eine ganz erstaunliche neue Entwicklung, mehr dazu im Update am Ende.

Schon seit zwei Wochen lag eine Trennung in der Luft. Erwähnt hatten sich beide gegenseitig seit Ennestos überstürzter Abreise von Mallorca sowieso schon nicht mehr. Aber die Hoffnung darauf, dass sich die beiden Temperamentbündel einfach nur ein weiteres Mal gestritten hätten, blieb natürlich erhalten. weil keiner von beiden ein offizielles Statement abgab.

Bis, ja bis Ennesto am Wochenende die gemeinsamen Pärchenfotos von seinem Instagram-Account löschte.

EnnestoSchiesst
Foto: Instagram / Ennesto Monte

Danni Büchner: Krone richten

Am Montag, 15. März, brach Danni dann ihr Schweigen auf den sozialen Medien und verkündete auf Instagram:

Meinen Kindern und mir geht es gut. Auf den Rest mag ich gar nicht so näher drauf eingehen.

Ich denke jede Frau hat das schon einmal erlebt. Ich lese einfach ein paar Bücher mehr und schaue einfach ein paar Schnulzen mehr.

Danni Büchner

Ganz pragmatisch geht Danni ihren Trennungsschmerz an:

Was hilft denn noch? Shoppen hilft, glaube ich. Oder die Haarfarbe verändern oder einige Kilos verlieren.

Am Ende habe ich schon so viel geschafft in meinem Leben und mir ist eines der schlimmsten Dinge in meine Leben passiert, es gibt schon fast nichts Schlimmeres.

Also Kopf hoch, Krone richten und weiter geht’s.

Danni Büchner
DanniVorbei
Foto: Instagram / Danni Büchner

Danni Büchner zum Thema Fotos löschen auf Instagram

Danni hat die Pärchenfotos mit Ennesto nicht gelöscht und braucht dazu auch keine Belehrungen:

Und ich möchte auch keine Nachrichten bekommen, warum ich Fotos nicht lösche oder Ähnliches.

Ich, für mich persönlich, finde es ein bisschen albern, wenn andere das machen.

Danni Büchner

Damit liegt Danni Büchner eigentlich richtig. Ursprünglich sollte der sogenannte „Feed“ doch die Lebensgeschichte des Menschen zeigen. Wenn da immer wieder Menschen im Nachhinein rausgelöscht werden, ergibt das doch zwangsweise ein verzerrtes und völlig falsches Bild.

Und mittlerweile ist es verrückterweise tatsächlich so, dass diejenigen, die alte Pärchenbilder nicht löschen, sich immer wieder rechtfertigen müssen.

UPDATE:

Ennesto reagiert ganz erstaunlich auf diese Aussagen von Danni. Auf Instagram erklärt Ennesto vor wenigen Minuten, dass er kein Single sei und dass er vom 1. bis 15. April nach Mallorca reisen wolle.

Vielleicht gibt es ja doch noch eine Chance für diese verrückte Beziehung. Unterhaltsam wäre das, sowohl für die Beteiligten, als auch für die Zuschauer.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
kasiajeromerebeccatitel

KASIA LENHARDT: Die Wahrheit 1 und Die Wahrheit 2

markussimonsdannititel

Stößt Danni Büchner jetzt ihren besten Freund vor den Kopf?