in , , , ,

Menowin Fröhlich und Kim Gloss packen über DSDS Finale aus

MenowinKimTitel
Fotos: TVNOW, Instagram / Kim Gloss

Menowin Fröhlich und Kim Gloss standen wieder gemeinsam vor der Kamera. Menowin zeigt in seiner Doku „Mein Dämon und ich“ auf TVNOW das Leben eines Junkies und Familienvater. Aktuell packen Menowin und Kim Gloss aus, wie es bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) wirklich war. Menowin erzählt zum ersten Mal, dass die Polizei nach dem Finale auf ihn wartete und warum.


Menowin Fröhlich und Kim Gloss waren gemeinsam in der Staffel von DSDS 2010. Die beiden hatten sich während der Dreharbeiten relativ schnell angefreundet. Kim berichtet berichtet in der Doku, dass damals alle Kandidaten geglaubt hätten, dass Menowin als Sieger der Staffel hervorgehen würde.

KimGloss2
Foto: Instagram / Kim Gloss

Menowin Fröhlich und Kim Gloss: Heftig, was hinter den Kulissen passierte


Aber Kim erzählt auch, dass Menowin sich unglaubliche Freiheiten und Disziplinlosigkeiten herausnahm. So hatte sich Menowin nach einiger Zeit angewöhnt, dass er überhaupt nicht mehr zu den Proben erschien. Laut Kim ist Menowin noch nicht einmal zur Generalprobe des Finales angetreten. Das habe alle verärgert, sie selbst etwas weniger, so Kim.


Vor dem Finale erfuhren dann auch die Medien von Menowins Drogenkonsum. Und der war heftig, wie Menowin selbst einräumt. Er habe fast ständig unter Kokain gestanden. Und obwohl damals sogar eine große Anzahl von Menschen auf der Kölner Domplatte für Menowin demonstriert hatten, so reichten die Anrufe am Ende nicht. Für Kim hatte das ganz klar den Grund, weil die Zuschauer jemandem auf Drogen den Sieg nicht hätten geben wollen.

Menowin Fröhlich bleibt in Freiheit bei seiner Senay
Foto: Instgram / Menowin Fröhlich

Menowin Fröhlich und Kim Gloss gemeinsam in der Doku


Menowin, der sich früher oft kritisch gegenüber RTL geäußert hatte, zeigte sich in seiner Doku jetzt einsichtig. Kein Wort mehr darüber, dass das Ergebnis nicht korrekt gewesen sein könnte. Es sei nicht die Schuld von RTL oder die Schuld von Dieter Bohlen, sondern seine eigene Schuld, dass es so kam, so Menowin. Er habe Talent gehabt, aber er sei unzuverlässig gewesen, habe Drogen genommen, er sei einfach zu Terminen nicht erschienen, so habe niemand mit ihm arbeiten können.


Und Menowin packte aus: Jetzt wolle er sogar ein Geheimnis verraten, welches er bisher noch nie erzählt habe. Nach dem Finale habe die Polizei hinter der Bühne auf ihn gewartet, er sei von einer unbekannten Frau angezeigt worden. Die Frau habe anonym behauptet, dass er sie genötigt habe, ihm Drogen zu besorgen, ansonsten würden seine Cousins der Frau etwas antun.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
CalvinKleinenLauraTitel

Calvin Kleinen: Traumfrau Laura Müller? Exklusiv Interview

OliverPocherGerdaLeroy

Oliver Pocher sorgt für Shitstorm und Tränen bei Gerda Lewis