LauraOffermannTitel
Foto: Instagram / Laura Offermann Alexander Britt
in , ,

Model Laura Offermann (16): Die Schattenseite ihres Erfolgs

Mit 16 Model, mehr als eine halbe Million Follower – Dahinter stecken ein schmerzhafter Weg und Workshops für mehr Selbstbewusstsein

Laura Offermann hat es mit ihren 16 Jahren schon geschafft: Die Schülerin hat den Traumberuf vieler junger Mädchen, sie ist Model. Bei „Promis und mehr“ gibt sie jungen Mädchen Tipps, spricht aber auch über die Schattenseiten ihres Berufes und Mobbing.

Wie ist es möglich, dass du mit 16 Jahren schon so eine große Reichweite bei Instagram hast?

Ich modele mit viel Leidenschaft seit meinem 12. Lebensjahr. Angefangen habe ich mit einem Shooting in einem Studio. Das habe ich zu Weihnachten geschenkt bekommen, da ich schon immer professionelle Fotos von mir machen lassen wollte.

Zur selben Zeit bin ich auf die Idee gekommen mir einen Instagram-Account zu erstellen.

Laura Offermann
LauraOffermann1
Foto: Instagram / Alexander Britt

Laura Offermann: So war der Start

Entsprechend sei auch gepostet worden, so Laura:

Die ersten Bilder die auf dem Account erschienen sind, waren die professionellen Fotos von dem Shooting, gemischt mit Fotos, die meine Mama von meinem Handy aus gemacht hat. Nach und nach wuchs die Anzahl meiner Follower. Von 100 auf 1000, von 1000 auf 2000 usw.!

Laura Offermann

Durch die vielen Anfragen von Fotografen sei die Seite weiterhin mit tollen Bilder bestückt worden. Es hätten Marken aus aller Welt angefragt, zum Beispiel aus Amerika, Australien, Schweden oder England, aber natürlich auch aus Deutschland, berichtet Laura:

Ich wurde nicht nur als Model, sondern auch als Influencer und Fashion Blogger anerkannt.

Ich bekam die Chance auf der New Yorker- , sowie auf der Berliner Fashion Week zu laufen. Später dann ging ein noch größerer Traum in Erfüllung.. Die Follower Zahl stieg von 100.000 zu 300.000 und aktuell sogar bis zu 505.000!

Laura Offermann

Eine Agentur entdeckte mich, in der ich jetzt auch schon über ein Jahr stolzes Mitglied bin. Jobs und Veranstaltungen wurden dann zur Normalität, genauso wie Workshops, durch die ich mehr Selbstbewusstsein bekam.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Laura Offermann: Das Mobbing begann schon in der Schule

Warum hatte ausgerechnet ein Model wie Laura zu wenig Selbstbewusstsein? Lauras Antwort ist schockierend:

Es war nicht immer einfach… Als Model wird man leider oft als eingebildet oder hochnäsig angesehen.

Schon mit meinem Beginn als Model wurden Hass-Kommentare, Fake Profile von mir, sehr gemeine DM-Messages mit Drohungen und Erpressungen zum Alltag.

Nicht nur über das Internet wurden diese Mobbing-Attacken durchgeführt, sondern auch in der Schule.

Aber durch meine Familie und meine Handvoll Freunde wurde ich gestärkt und je älter ich wurde, desto besser konnte ich damit umgehen.

Laura Offermann

Laura Offermanns Rat für Nachwuchsmodels:

Deshalb würde ich jedem, der sich in dieser Situation befindet, den Rat geben, sich nicht davon beirren zu lassen und immer den Gedanken beizubehalten, dass es nur der Neid ist und es eigentlich nichts mit einem selbst zu tun hat.

Laura Offermann

Denn natürlich habe ihr Beruf auch sehr schöne Seiten, so Laura:

Was ich persönlich Positives aus diesem Job immer wieder mitnehme, sind die vielen neuen und symphatischen Menschen, mit denen man sich identifizieren kann.

Model-Freunde und -Freundinnen, Visagistinnen, Fotografen, Coaches, Produzenten, Manager und selbst die Chefs waren nach meinen Erfahrungen immer eine Bereicherung für mein Leben.

Laura Offermann

Fotograf Alexander Britt: Laura Offermann ist glücklich

Kann so etwas denn wirklich gutgehen? Eine solche Karriere und ein Beruf neben der Schule, der soviel Disziplin verlangt? Bleibt Laura da nicht auf der Strecke? „Promis und mehr“ hat Alexander Britt nach seinem Eindruck gefragt. Alexander ist Chef der „Britt Modelagentur“ und hatte als Fotograf gerade ein Shooting mit Laura. (Das Ergebnis hier und als Titelbild)

Er habe keineswegs ein überfordertes Wesen vor sich gehabt, sagt Alexander:

Ich nehme Laura als eine sehr lebensfreudige junge Dame wahr, die genau weiß, welche Ziele sie hat.

Auf mich macht sie definitiv einen glücklichen Eindruck!

Sie liebt das Modeln und alles was mit Beauty und Mode zutun hat – So hat sie quasi ihr Hobby zum „Beruf“ neben der Schule gemacht.

Alexander Britt

Alexander sieht für Laura im Modeln auch heilende Aspekte:


Ich glaube nicht, dass ihre Karriere und Erfolg für Laura selbst zu hart sind…

Im Gegenteil. Nach den ganzen Negativ-Erfahrungen/Erlebnissen in der Schule, haben sie das Modeln und der Erfolg im Selbstbewusstsein gestärkt.

Alexander Britt
Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Und so wundert nicht, dass auch Laura Offermann anderen jungen Menschen mit dem Wunsch zu Modeln Mut machen möchte:

Abschließend kann ich nur sagen, dass ich diesen Weg mit einem Lächeln durchstehe und ich sehr froh bin, dass ich diesen Weg eingeschlagen habe.

Und an alle jungen Mädchen und Jungen da draußen, die denselben Traum haben:

Traut euch, versucht es, seid offen, habt Spaß, lasst euch nicht unterkriegen und macht euch unvergesslich!

Laura Offermann

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
SommerhausGeorginaTitel

„Sommerhaus der Stars“ – Georgina Fleur doch nicht getrennt

SommerhausAndrejTitel

„Sommerhaus der Stars“ Andrej und Jenny schockiert Shitstorm