in , , , ,

„Love Island“-Kandidat bestreitet Übergriffe auf Frauen: „Nie unangemessen“

MartinKateSandraPharrellTitel
Pharrell, Kate, Martin und Sandra (v.l.) - Screenshots: YouTube/Love Island, Temptation Island, RTL+, Instagram/Temptation Island

Der „Love Island“-Kandidat Martin Fuhsy, der gerade auch bei „Are You The One – Reality Stars in Love“ zu sehen war, bestreitet jegliche Vorwürfe, die gegen ihn erhoben wurden. Kate Merlan (Newtopia, Get the F*ck out of my House, Sommerhaus der Stars) hatte Martin zuerst übergriffiges Verhalten vorgeworfen. Sie sei von Martin in einem Club ungefragt und gegen ihren Willen geküsst worden.

Auch andere Frauen habe Martin belästigt. Zum Beweis hatte Kate ein Video gepostet, welches zeigt, dass Martin erst Streit mit zwei Frauen hatte und dann von der Security rausgeschmissen wurde. Warum dieser Streit mit den Frauen entstand, ist auf dem Video nicht zu sehen.

Kurz darauf meldeten sich auch andere mutmaßliche Opfer und Zeugen. Darunter Sandra Sicora (Ex on the Beach, #Couple Challenge), die aktuell gerade bei „Temptation Island VIP“ zu sehen ist. Sandra berichtete, dass auch sie und ihre Freundinnen an dem Abend von Martin in dem Club belästigt worden seien.

Martin hatte sich bisher weder auf Instagram, noch auf Nachfrage von „Promis und mehr“ zu den Vorwürfen geäußert. Bis jetzt. Am Freitag, 4. November, veröffentlichte Martin auf Instagram ein Statement, welches wir hier in voller Länge veröffentlichen.

Außerdem postete Martin Beispiele von wirklich grauenhaften Hate-Nachrichten, die er erhalten habe:

martinfuhsyhass2
Screenshot: Instagram/Martin Fuhsy

Das Statement von „Love Island“-Teilnehmer Martin Fuhsy

Der erste Teil des Statements lautet folgendermaßen:

Wie bereits angekündigt, melde ich mich nun‚ nach einigen Tagen zur aktuellen ausschweifenden Situation zurück.

Zu allererst möchte ich klarstellen, dass ich mich mit Frauenfeindlichkeit in keinster Weise identifizieren kann. Im Umgang mit Frauen bin ich stets respektvoll und achtsam.

Mein Beziehungsstatus ist derzeit Single, wie zuvor all die Monate auch, daher halte ich es mir auch vor, die Haftung abzulegen, in welcher Form ich schriftlich mit Frauen im Kontakt stand. Ich möchte dazu betonen, dass jeglicher Schriftverkehr auf Gegenseitigkeit beruhte. Und die Art und Weise des Schriftverkehrs nie negativ oder unangemessen vom Gegenüber persönlich angemerkt wurde.

Da ich in einem sehr wohl behütetem und liebevollen zu Hause und Umfeld aufgewachsen bin, ist es mein Naturell diese Herzlichkeit auch anderen zu vermitteln oder gar weiterzugeben, Ohne jegliche Absichten. Dies war bereits in den beiden TV Formaten ebenfalls ersichtlich. Ich verbitte mir etwaige Unterstellungen anderer Art.

Martin Fuhsy
MartinFuhsyStatement1
Screenshot: Instagram/Martin Fuhsy

Statement Teil 2 von „Love Island“-Teilnehmer Martin Fuhsy

Im zweiten Teil seines Statements schreibt Martin:

Was ich danach erfahren durfte, war geschmacklos und von Hass fast nicht mehr zu übertreffen. Nicht nur Personen reihen sich in eine gewisse Kommunikation öffentlich ein, ohne die Tragweite zu kennen und stellen unbelegte Behauptungen auf. Hinzu kommen aber auch noch TV-Sender und Nachrichtenportale, welche, obwohl sie nur die eine Seite konnen, das für sich nutzen. Das führte dazu, dass es ein Ausmaß annahm, welches nicht weiter tolerierbar ist. Siehe nächste Seite. (gemeint sind die furchtbaren Hassnachrichten, siehe oben)

Die Profile sind bewusst unkenntlich, aus Datenschutzgründen.

Anmerkend hinsichtlich dieser für mich existenzbedrohenden Zeit, die hinzugewonnene Reichweite für sich von diversen Personen zu nutzen, in Form von Kooperationen und Ähnlichem, scheint auffallend abgestumpft.

Ich werde mich öffentlich nicht weiter äußern, da alles weitere anderweitig seinen Lauf nehmen wird. Danke für Euer Verständnis.

Martin Fuhsy
MartinFuhsyStatement2
Screenshot: Instagram/Martin Fuhsy

Weitere Artikel:

Jetzt Eskalation? Oliver und Amira Pocher rasieren Iris wegen Martin Rütter

Sensationelle Gäste bei „Wetten, dass…?“: Von Robbie Williams bis John Malkovich

ZDF.de: Eva Benetatous Fakevorwurf gegen Jessica Haller – Fettabsaugung statt Sport?

Jerome Boateng wieder verurteilt und ist jetzt sogar vorbestraft

Ina Aogo, Bushido und Georgina waren bei Skandal-Party – Tierquälerei an Halloween?

„Bauer sucht Frau 2022“: Schäfer Heinrich ist total begeistert von Patricia

In eigener Sache:

„Promis und mehr“ engagiert sich gegen Mobbing. Deshalb werden abwertende und/oder beleidigende Kommentare nicht akzeptiert.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Loading…

0
IrisRuetterOliverAmiraTitel

Jetzt Eskalation? Oliver und Amira Pocher rasieren Iris wegen Martin Rütter

KlimaschuetzerTitel

Hetze gegen Klimaaktivisten: Nur 2 Minuten später + Wagen wurde gar NICHT gebraucht!